Fristablauf Homologation Brushless Motoren Elektro 2022/23 – 10.09.2022

Geschrieben von Thomas Kohmann am 16. August 2022 um 19:45

Hallo Hersteller und Importeure,
hiermit möchte an die Frist zum Einreichen der Elektromotoren zur Homologation beim DMC mit Gültigkeit ab vorr. 11.2012 erinnern.
Alle die einen neuen Elektro Motor homologieren möchten oder die Bestandshomologation um ein Jahr verlängern wollen, müssen sich bis zum 10.09. bei mir gemeldet haben bzw. entsprechend der Vorgaben aktiv geworden sein.

Aktuell werden 10,5 (EGPRO10SP / ORE4WDST), 13,5 (EGTWSP / ORE2WDST ),  und 21,5 (EGF1 / EGTWFUN – mit und ohne Festtiming ) Motoren und 17,5 Turn (EC, GT, EGTWHO) genutzt. Sollten sich auf dem SBT neue Anforderungen ergeben können diese bis Februar noch homologiert werden.

Aktuelle Homologationslisten Motoren Elektro – >>> Hier

NEUE MOTOREN homologieren:
Gemäß Reglement Teil F – Punkt 5.3 – muss zur Homologation nach den dort beschriebenen Punkten folgendes an den DMC EG Referenten eingereicht werden:
Motor und Datenblatt mit den relevanten technichen Daten je Motorenmuster.
Vorlage Datenblatt mit den relevanten  technischen Daten zur Einreichung :
>>>>  Vorlage Datenblatt Motoren

Bestehende Motoren verlängern:
Mail an egreferent@dmc-online.com mit Klasse / Bezeichung / Bestellnummer und der Beantragung der Verlängerung der Homologation ein weiteres Jahr.

Versandanschrift:
Thomas Kohmann
Referent Elektro DMC e.V.
Heinrichstrasse 34 – 96129 Strullendorf

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

*** Reifen ORE2WD und ORE4WD/ORETR2

Geschrieben von Thomas Kohmann am 2. Juli 2022 um 20:14

Hallo Fahrer und Interressierte der Klasse Offroad Elektro.

Folgende Reifen für die DM’s Offroad Elektro 1/10 2WD und 4WD/TR2 sind zu verwenden:

Folgende Reifen für die ORE2WD und ORE4WD DM’s sind festgelegt worden.
Ergänzende Infos und Regelungen hierzu auf der DMC HP im Abschnitt Reglement ORE
>>>> LINK Regement ORE 2022


DM MAC OR Hütschenhausen e.V. – 13./14.08.2022

ORE4WD / ORE4WDST – 4WD Buggy

  • Hinten: Schuhmacher Mini Dart
  • Vorne: Schuhmacher Mini Dart

ORETR2 – Truggy 2WD

  • Hinten:       Schumacher Mini Pin
  • Vorne:       frei

DM ORE2WD ASC Potsdam e.V. – 03./04.09.2022

ORE2WD / ORE2WDST – 2WD Buggy

  • Hinten:      Schumacher MEZZO
  • Vorne:       frei

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro DMC e.V.
Mail: orereferent@dmc-online.com

SK-Mitte – Sk-Lauf ORE und DM Warmup in Hütschenhausen

Geschrieben von Jochem H. Carle am 27. Juni 2022 um 22:48

DM Warm-up beim Mac-Hütschenhausen

Einen Warm-up hätte es bei den hoch sommerlichen Temperaturen und größtenteils wolkenlosem Himmel, zumindest von den Temperaturen her nicht benötigt, am 11. und 12. Juni 2022 auf dem Offroad-Gelände des MAC-Hütschenhausen zum diesjährigen Vorbereitungsevent zur bevorstehenden Deutschen Meisterschaft 4WD.

Mit insgesamt 47 Nennungen in den vier Klassen 4WD, 4WD Std, 2WD Std und Truck, kämpften die Teilnehmer dennoch um jede Sekunde und lieferten mit den Vorläufen nach ausreichend Trainingsläufen am Samstag, bereits einen ersten Vorgeschmack auf die Finale am Sonntag.

Auch wenn die Läufe recht klar dominiert wurden von den Siegern der jeweiligen Klassen, ging es auf den Plätzen dahinter heiß her. Jürgen Hertel kämpfte mit Oliver Reutter um Platz 2 in den Läufen der von Stefan Matas suverän gewonnenen 2WD STD Klasse. In der 4WD Klasse war es wieder Oliver Reutter der nun mit Vladislav Schiopu um den zweiten Platz rang und diesen im Gegensatz zur 2WD STD Klasse in der er noch das Nachsehen hatte, auch behaupten konnte.

Wie auch schon in den Rennen davor in Hütschenhausen ist Tim Kunz der Mann den es zu schlagen gilt in der Klasse 4WD STD. Schon nach den ersten Runden war klar, dass Tim nur sich selbst schlagen kann. Mit drei nahezu fehlerfreien Läufen, blieb für die Verfolger nur der Kampf um die verbleibenden Plätze auf dem Podium. Diese wurden von Stefan Matas und Mark Boos errungen.

 

Sieger ORE 2WD STD

  • Stefan Matas
  • Jürgen Hertel
  • Oliver Reutter


Sieger ORE 4WD

  • Kim Sitensky
  • Oliver Reutter
  • Vladislav Schiopu

Sieger ORE 4WD STD

  • Tim Kunz
  • Stefan Matas
  • Mark Boos

Sieger ORE Truck

  • Marc Rahn
  • Oliver Wind
  • Lilly Wind

SK-Mitte SK-Lauf ORE – ESV Bischofsheim

Geschrieben von Jochem H. Carle am 27. Juni 2022 um 22:24

Sportkreismeisterschaftslauf

(SK-Lauf) 1:10 Off-Road Sportkreis Mitte 2022

 

Am 04. Juni fand der SK-Lauf 1:10 im Sportkreis Mitte auf dem Rhein-
Main-Circuit 1:10 beim ESV Blau-Gold Bischofsheim 1958 e.V. statt.
Wir im Verein haben unser beste gegeben, um diese Veranstaltung so
gut wie nur möglich durchzuführen. Die 1:10er Off-Road Rennstrecke
wurde von den Mitgliedern der Abteilung perfekt vorbereitet.

Am Samstag früh konnte die Teilnehmer von 08:00 Uhr bis 10:30 Uhr auf
der Strecke trainieren.

Ab 11:00 Uhr begannen die 3 Vorläufe.

Nach der Mittagspause starteten wir die Finalläufe wovon zwei in
Wertung gingen.

Das Feedback und die Stimmung der Teilnehmer waren sehr positiv.
Wir als austragender Verein bedanken uns bei allen Teilnehmer und den
Vereinsmitgliedern für die gelungene Veranstaltung.

Der ESV Blau-Gold Bischofsheim 1958 e.V. bedankt sich an dieser Stelle bei allen  Teilnehmern.

SK-Mitte-Lauf ORE in Kenn

Geschrieben von Jochem H. Carle am 12. Juni 2022 um 21:41

Der MAC Kenn e.V. richtete am 29.05.2022 den vierten SK Lauf der Gruppe Mitte aus.

19 Fahrer (21 Nennungen) mit Familie und einigen Zuschauern haben unsere Rennstrecke zum ersten offiziellen Rennen der Saison in Kenn besucht. Leider waren nicht viele Fahrer von außerhalb am Start und es kamen kurzfristig noch ein paar krankheitsbedingte Absagen. So wurde der SK Lauf zusammen mit unserem 2. Vereinslauf veranstaltet.

Um es vorweg zu nehmen. Es war trotzdem eine wunderbare und rundum gelungene Veranstaltung.

Bereits in den Wochen zuvor wurde die Bahn und das Gelände auf Vordermann gebracht. Der Rasen wurde gemäht, die Hecken geschnitten, der Belag der Bahn in Ordnung gebracht und die Begrenzungen bekamen einen neuen Anstrich.

Am frühen Sonntagmorgen ging es los. Es wurden die Pavillons aufgerichtet um dem Catering einen trockenen und sonnengeschützten Platz zu bieten und sämtliche abschließenden Restarbeiten wurden ausgeführt. Vielen Dank an alle helfenden Hände.

Gegen 8.00 Uhr konnten die ersten Trainings Akku auf unserer tollen Lehm Bahn mit eingebauten Teppichsprüngen gefahren werden. Diese Möglichkeit wurde auch fleißig von den Fahrern genutzt um sich auf die aktuellen Gegebenheiten einzustellen und um eventuelle letzte Änderungen am Setup durchzuführen.

Um zehn Uhr folgte dann die Fahrerbesprechung. Diese wurde routinemäßig durchgeführt. Es wurde auf einige Kleinigkeiten hingewiesen auf die geachtet werden sollen um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

 

Um 10.30 starteten die ersten Vorläufe. Es waren drei Gruppen 2WD (Vereinslauf) gefolgt von einer Gruppe mit zwei Startern 4WD Standart und einem Fahrer 2WD Modified die gemeinsam fuhren aber natürlich getrennt gewertet wurden (SK). In den ersten beiden Vorläufen der Kategorie 2WD kristallisierte sich ein klarer Favorit für TQ heraus. Es war Marc Schilling der von Anfang an die Pace vorgab. Die schnellsten Verfolger André Klink, Christophe Choque und Edmond Huss hatten noch ihre Schwierigkeiten. Im dritten Vorlauf wurde es dann nochmal spannend nachdem André Klink mit seiner Laufzeit von 17R 7.17.56 bis auf 2/100 Sekunden an die Bestzeit und somit TQ von Marc Schilling heranrückte. Somit standen die Platzierungen für die Finalläufe fest.

  1. Marc Schilling
  2. André Klink
  3. Edmond Huss
  4. Christophe Choque
  5. Karl Eberhard

 

In der Klasse 4WD Standard sicherte sich Edmond Huss die Pole Position vor Heinz Lörscher.

In der Klasse 2WD Modified war Jochem Carle alleiniger Starter und hatte somit auch die erste Startposition sicher.

Gegen 13.00 war dann Zeit für die Mittagspause. Unsere Damen haben uns bestens verpflegt. Es wurden verschiedene Salate zubereitet und natürlich wie immer lecker gegrillt. Kalte Getränke standen bereit, Kaffee sowie frisch gebackener Kuchen wurde serviert. Vielen Dank für die tolle Bewirtung. Das macht eine gute Veranstaltung zu einer perfekten.

Frisch gestärkt ging es dann gegen 14.00 Uhr um die Wurst. Die Finalläufe waren wirklich dann spannend und teilweise erst in den letzten Läufen konnten die Platzierungen vergeben werden. Es wurde teilweise hart aber fair gefahren, sodass am Ende keiner was zu meckern hatte.

Zum Abschluss gab es natürlich noch die Siegerehrung in der allen Helfern und Teilnehmern vom Rennleiter Gedankt wurde. Für die Sieger gab es zum krönenden Abschluss dann noch Medaillen.

Insgesamt eine super Veranstaltung. Hoffentlich lassen sich einige von unserer Berichterstattung anstecken und statten uns mal einen Besuch ab. Die Bahn ist sicherlich jede Reise wert.

Platzierungen 2WD (Vereinswertung)

  1. Marc Schilling
  2. André Klink
  3. Christophe Choque
  4. Edmond Huss
  5. Karl Eberhard

Sieger B-Finale: Heinz Lörscher
Sieger C-Finale: Lothar Kerpen

Platzierungen 4WD Standard:

  1. Edmond Huss
  2. Heinz Lörscher

Platzierungen 2WD Modified:
Jochem Carle

 

 

SK-Lauf ORE in Wehrheim

Geschrieben von Jochem H. Carle am 6. Juni 2022 um 20:49

Rennbericht SK Lauf 21.05.2022 in Wehrheim

Am 21.05.2022 hat auf dem Limesring in Wehrheim der 2. SK Lauf im Sportkreis Mitte stattgefunden.

Mit gerade einmal 18 Nennungen von insgesamt 14 Fahrern war das Fahrerfeld sehr überschaubar.

Samstagmorgen gegen 8 Uhr haben sich die ersten Fahrer an der Strecke eingefunden und fanden eine sehr nasse Lehmstrecke vor. Dazu war es sehr kühl und es kam kaum Sonne durch, daher musste der Start nach hinten verschoben werden, was aufgrund der wenigen Teilnehmer aber ohne Probleme möglich war.

Gegen 11:30 Uhr konnten wir dann mit dem ersten Vorlauf starten, leider gab es auch hier kleinere Probleme. Die Zeitnahme hat die Fahrzeuge zunächst nicht erkannt, das Problem konnte jedoch schnell behoben werden.

Die Vorläufe liefen von da an problemlos durch, die Strecke trocknete im Laufe des Tages langsam ab.

Gegen 14 Uhr konnten wir mit den Finalläufen starten.

In 4WD Modified konnte Patrick Eisenmenger seinen 1. Platz aus den Vorläufen halten und Gewann alle 3 Finale. Den 2. Platz konnte Mario Kessner einfahren, gefolgt von Lukas Drexelius auf dem 3. Platz.

In 4WD Stock konnte sich Edmund Huss im ersten Lauf gegen Colin Lübke durchsetzen.

Den 2 lauf konnte Colin Lübke dann für sich entscheiden, somit entschied sich alles im 3. Lauf. Hier konnte sich letzten Endes Edmund Huss durchsetzen und sich den Tagessieg holen.

In 2WD Modified gingen Alexander Rönisch und Michael Weber an den Start. Alexander Rönisch verteidigte seinen 1. Platz aus den Vorläufen und gewann alle 3 Finalläufe.

2WD Standard war mit 6 Startern die am stärksten besetzte Klasse.

Hier konnte sich Edmund Huss in allen 3 Finalläufen durchsetzen. Der Kampf um Platz 2 war hier deutlich spannender. Dirk Leiacker konnte den ersten Finallauf mit 0,3s Vorsprung auf Markus Wussler auf Platz 2 beenden. Im zweiten Lauf war der Vorsprung etwas deutlicher. Im 3. Lauf konnte sich Markus dann an Dirk vorbeischieben und kam auf dem 2. Platz ins Ziel. Somit wurde Dirk 2. Und Markus 3.

Zu guter Letzt gab es noch 4 Starter in der Klasse 2WD Truck. Michael Weber stand zu den Finalläufen auf der Poleposition und konnte den ersten Finallauf für sich entscheiden. Im zweiten Lauf konnte sich allerdings Markus Wussler durchsetzen. Die Entscheidung fiel also auch hier erst im 3. Finallauf, den erneut Markus Wussler gewann. Somit Landet Markus Wussler auf der 1, gefolgt von Michael Weber und Jannik Riesel.

Der EMC Wehrheim bedankt sich bei allen Teilnehmern und vor allem Helfern, ohne die das Rennen nicht hätte stattfinden können.

 

SK-Lauf ORE Mitte – MAC-Solms

Geschrieben von Jochem H. Carle am 14. Mai 2022 um 22:19

Endlich wieder Rennen fahren

SK-Lauf ORE in Solms

Endlich wieder Rennen – endlich wieder Spaß auf dem Solmsbachring!

Nach 2 Jahren Abstinenz durch Corona und behördliche Vorgaben wegen Corona, wollten wir endlich wieder ein Rennen ausrichten. Die Fahrer mussten sich doch gerade nach einem Rennen auf unserer schönen Strecke verzehren.
Aber weit gefehlt. zum Nennschluss lagen für 2 Renntage gerade mal 9 Nennungen vor.
Glücklicherweise hat dann der MAC-Hütschenhausen für Solms bei seinem Rennen die Werbetrommel gerührt und so haben sich schließlich immerhin für den SK-Lauf 17, für das Freundschaftsrennen am 15.05.2022 immerhin noch 9 Fahrer angemeldet.

Die 14, die dann tatsächlich am 14.05.2022 bei uns auf der Strecke „aufschlugen“ – 3 hatten sich aus diversen Gründen dann doch noch abgemeldet – wurden für Ihre Nennung mit einem super Wetter und einem entspannten Rennen auf dem Solmsbachring belohnt.

Ausgetragen wurden 4 Vor- und 3 Finalläufe. Es ging sehr fair zu, leider wurden einige Fahrer über die Maßen vom Defekteteufel gequält.

Die Gewinner in den einzelnen Klassen waren:

ORE2WDST
1. Dirk Leiacker – EMC-Wehrheim
2. Edmond Huss – MAC-Kenn
3. Martin Döpcke – ESV Bischofshem

ORE4WDST
1. Sebastian Fenske – MSV Linsengericht
2. Dirk Leiacker – EMC-Wehrheim
3. Edmond Huss – MAC-Kenn

ORE4WD
1. Tim Walther – MAC-Solms
2. Luca Stache – MAC-Solms
3. Marcus Lübke – EMC-Wehrheim

Wir hoffen, auch wenn das Fahrerfeld klein war, bald wieder eine Veranstaltung auf unserem, mittlerweile 25-Jahre alten Solmsbachring, austragen zu können.

Euer Jochem H. Carle

SK-Lauf ORE Mitte in Hütschenhausen

Geschrieben von Jochem H. Carle am 11. Mai 2022 um 21:54

SK – Lauf Offroad Sportkreis Mitte & 5. Lauf des Saar-Pfalz Cups

 

Laut Wetterbericht sollte es eine kühle, verregnete Veranstaltung werden. Noch drei Tage vor dem 5. Lauf des Saar-Pfalz Cups, welche im Hinblick auf die bevorstehende Deutsche Meisterschaft auch als SK-Lauf ausgetragen wurde, waren die Wettervorhersagen eher düster. Umso fröhlicher waren die Gesichter am Morgen des 7. Mai 2022, bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel.

Die Eigenheiten der Strecke in Hütschenhausen, mit einem recht hohen Sandeintrag, führte bereits zu spannenden Kämpfen in der Boxengasse. Wer konnte sein Fahrzeug am Besten auf die sich ändernden Bedingungen der Strecke anpassen und damit die Grundlage legen für konstant schnelle Runden in einem starken Starterfeld.

Richtig rund ging es dann auf der Strecke. Michael Weber und Simon Schütte kämpften um den zweiten Platz in der von Michael Lepuschitz dominierten 2WD Klasse. In der Stock Klasse hingegen, waren die ersten beiden Plätze bereits nach zwei Läufen vergeben, nach souveränen Leistungen von Marc Rahn und Florian Kastell.

Dahinter kämpften Jürgen Hertel, Florian Hertel und Oliver Reutter verbissen um den dritten Platz. In der Klasse 4WD sah es, wie bereits in der 2WD Klasse, nach einem Durchmarsch für den Teamfahrer Michael Lepuschitz aus. Ein leichtes Schwächeln mit einem 5. Platz im zweiten Lauf nutzte der Lokalmatador Oliver Reutter, der punktgleich nach den Streichergebnissen, mit je einem ersten und einem zweiten Platz, durch einen 4. Platz in der Schlusswertung den Sieg für sich entscheiden konnte. Die Klasse 4WD Standard wie erwartet dominiert von Tim Kunz gefolgt von Mark Boos, mit einer sehr soliden Leistung und wieder Marc Rahn, der bereits in der 2WD Stock Klasse glänzen konnte.

Am Ende des Tages eine super Veranstaltung mit vielen glücklichen Gesichtern, die nicht nur auf das sagenhafte Wetter zurückzuführen waren.

 

Sieger ORE 2WD

  1. Lepuschitz Michael
  2. Weber Michael
  3. Schütte Simon

Sieger ORE 2WD STD

  1. Rahn Marc
  2. Kastell Florian
  3. Hertel Jürgen

Sieger B-Finale: Becker Jochen

Sieger ORE 4WD

  1. Reutter Oliver
  2. Lepuschitz Michael
  3. Eisenmenger Patrick

Sieger B-Finale: Schiopu Vladislav

Sieger ORE 4WD STD

  1. Kunz Tim
  2. Boos Mark
  3. Rahn Marc

Sieger B-Finale: Garcia Thiel Jannis

Sieger ORE Truck

  1. Lepuschitz Michael
  2. Wind Oliver
  3. Weber Michael

 

ORE Referentenentscheid – Aussetzen Reifenhomologation 2022

Geschrieben von Thomas Kohmann am 30. März 2022 um 20:57

Hallo Fahrer(inne) und Interresierte,
es ist uns leider in diesem Jahr nicht möglich die Homologation unter Anwendung der Vorgaben umzusetzen. Dieser Umstand hat dazugeführt, dass es notwendig wurde um hier handlungsfähig für unsere Vereine und Fahrer zu bleiben die Homologation für 2022 auszusetzen.

Die Spartenreferenten Elektro Offroad (ORE) haben aufgrund der Tatsache dass mit den  den vorliegenden eingereichten Muster keine adäquate Homologation durchgeführt werden kann einstimmig folgendes beschlossen:

Abweichend der Regelungen im gültigen DMC Reglement 2022 Teil G – 4.4 gilt folgendes:
——————————————————————————————————————-

  1. Die Homologation(-sliste) für 2022 für Klassen ORE2WD / ORE4WD / ORETR2 wird entsprechend Teil G – 4.4.2 wird ausgesetzt.
  2. Für 2022 dürfen Offroad Reifen und Felgen verwendet werden, die im Handel erhältlich sind und den Abmessungen gemäß Reglement Teil G Kapitel 4 entsprechen.
  3. Es werden für die beiden DMs ein Einheitsreifen festgelegt und entspr. fristgerecht veröffentlicht werden.

Mit dieser Regelung können unter anderem, bei Sportkreisläufen, u.A. die am Markt erhältlichen Reifen, wenn sie den Anforderungen genügen verwendet werden.

Diese Regelungen treten mit heutiger Veröffentlichung in Kraft und sind entsprechend umzusetzen. Bei Rückfragen direkt an die ORE – Sportkreisreferenten oder an mich als ORE Referent im DMC wenden..

30.03.2022

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Offroad Elektro DMC e.V.
Mail: orereferent@dmc-online.com

Rennleiterschulung am 26.03.2022

Geschrieben von Jochem H. Carle am 6. März 2022 um 22:44

Liebe Modellsportfreunde,

Nachdem wir am 19.02.2022 bereits eine Online Rennleiterschulung angeboten und erfolgreich für
Auffrischungsschulungen durchführen konnten, bieten wir nun am
Samstag, dem 26. März 2022
ab 10:00 Uhr
im Restaurant Makedonia,
Pleikartsförster Str. 130, 69124 Heidelberg
eine Schulung für Einsteiger und Auffrischer an.

Registrierung zur Schulung Neu- und Auffrischungsschulung:
sportkreis-mitte@dmc-online.com .
Anmeldeschluss ist am 20.03.2022. Teilnahme nach Eingang der Registrierungen.
Die Anzahl der Plätze ist beschränkt.

Bitte bei der Anmeldung DMC-Nr, Name, Anschrift und Mailadresse sowie eine Telefonnummer angeben, falls sich kurzfristig etwas ändert.

Jochem H. Carle
Sportkreisvorsitzender