Änderungen Reifenprofil Vorne – DM ORE4WD 2024 

Geschrieben am 13. Juni 2024 um 22:27

Für die Deutsche Meisterschaft ORE4WD wurden im April die Profile festgelegt und bekanntgegeben.
Hinten – Schumacher Mezzo —  Vorne – Schumacher Cactus Fusion (1).
Es kann aktuell nicht sichergestellt werden, dass an der DM ORE4WD Reifen mit dem Profil „Schumacher Cactus Fusion“ in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen.

——————————————————–
Per einstimmigen Referentenbeschluss wurde folgendes beschlossen:

Änderungen Reifenprofil an der Vorderachse – DM ORE4WD Bischoffsheim  

Es kann aktuell nicht sichergestellt werden, dass an der DM ORE4WD Reifen mit dem Profil „Schumacher Cactus Fusion“ in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen. Der Reifen „Schumacher Cactus Fusion“ wird vom Hersteller nicht mehr produziert und wird durch den „Schumacher Cactus Fusion 2“ ersetzt.

Aufgrund dieses Sachverhaltes wird für die DM ORE4WD 2024 beim ESV Bischofsheim vom 17. bis 18.08.2024 für vorne das Reifen Profil „Schumacher Cactus Fusion 2“ festgelegt. Es darf nur dieser verwendet werden!
….

Diese Regelung tritt mit Veröffentlichung in Kraft.
13.06.2024

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Offroad Elektro 1/10 DMC e.V.
Mail: orereferent@dmc-online.com

SK-Lauf Mitte ORE und 2,4 Stunden Team Rennen in Solms

Geschrieben am 5. Juni 2024 um 14:04

SK-Lauf ORE und 2,4 Stundenrennen in Solms

Einsteiger auf dem Fahrerstand

In banger Erwartung ob denn das Rennen wegen der Witterungsverhältnisse überhaupt stattfinden kann, erschienen die Mannen des MAC-Solms am 1. Juni zum Aufbau und zur Austragung des SK-Laufes am Solmsbachring.

In den Pausen wurde im Fahrerlager das 24 Stundenrennen verfolgt. Klaus Walther, Tim Walther und Luca Stache

Fast alle genannten Fahrer trudelten im Laufe des frühen Vormittags am Solmsbachring ein und das Rennen konnte fast pünktlich gestartet werden. Auch ein paar ab und zu fallende Regentropfen konnten die Fahrer nicht vom Fahren der ersten beiden Vorläufe abhalten.

Düsteres Gewölk am Himmel, das ließ nichts gutes erwarten.

Die Klasse ORE4WDST kurz vor dem Start zum 2. Vorlauf

Aber pünktlich kurz vor Beginn von Vorlauf 3 hatte der Wettergott dann anscheinend keine Lust mehr auf RC-Car Rennen und starker Regen setzte ein. Mit Hilfe des Regenradars konnte aber die Voraussage getroffen werden, dass etwa zu Beginn der geplanten Finale wieder mit trockenerem Wetter zu rechnen sei.

Mit den Fahrern wurde dann abgesprochen abzuwarten. Die Vorläufe wurden dann zwar gestartet, aber das übersichtliche Fahrerfeld war sich einig, nicht an den Start zu gehen.

Fachsimpeln zwischen den Läufen am Zeitnahmezelt

Die Vorläufe wurden dann zu einer Finalaufstellung ausgewertet. Die Finale konnten, wie vom Wetterradar vorausgesagt, pünktlich beginnen. Auch der Wettergott hatte dann ein Einsehen mit den hartnäckigen RC-Car Fahrern und es blieb trocken, teilweise sogar sonnig, so dass die 3 geplanten Finale auch komplett gefahren werden konnten.

Die Gewinner waren alle angetretenen Fahrer und der Verein. In Klassen ausgedrückt, sah es so aus:

Einsteiger: Rang 1 Don Paraskevas, Rang 2 Efthimios Paraskevas

ORETR2: Rang 1 Ralf Schneider, Rang 2 Rudi Nath

ORE4WDST: Rang 1 Ralf Schneider, Rang 2 Martin Rehbein, Rang 3 Martin Bollenbacher

ORE 4WD: Rang 1 Luca Stache, Rang 2 Tim Walther, Rang 3 Daniel Ebert

Der MAC-Solms bedankt sich bei allen Fahrern des SK-Laufes für das geordnete Rennen in angenehmer Atmosphäre.

Ach ja, da war doch noch was…

Im Anschluss an den SK-Lauf fand ja auch noch das geplante 2,4 Stunden Teamrennen statt. Hier sollten die Teams in einem Lauf von 144 Minuten (2,4 Stunden) möglichst viele Runden fahren.
Dabei war immer 1 Fahrer mit dem RC-Car des Teams unterwegs, während der zweite Fahrer fürs Laden der Akkus und die Einnahme des Helferpostens zuständig war. Fahrer und Helfer sollten sich immer wieder abwechseln, beide benutzten das gleiche Fahrzeug.

4 Teams gingen an den Start und alle waren gespannt, wie viele Runden denn nun in den 144 Minuten gefahren würden.

Nun, Team Walther schaffte es, 344 Runden in der vorgeschriebenen Zeit abzufahren. Erstaunlich war, dass nach 2,4 Stunden das Team Ebert ebenfalls 344 Runden erreichte, mit gerade mal etwas mehr als 3 Sekunden Abstand.

Ein toller Renntag ging mit diesem Ergebnis zu Ende.

SK-Lauf Mitte ORE in Hütschenhausen

Geschrieben am 2. Juni 2024 um 23:25

SK – Lauf Sportkreis Mitte beim MAC Hütschenhausen 2024

Übersicht über die Strecke

Buggy-„Luftbild“

Auf der Außenstrecke des MAC- Hütschenhausen fand der erste SK- Lauf im Freien Sportkreis Mitte 2024 statt.
Mit 34 Starter in 6 Klassen war es einen kleine aber feine Starteranzahl .Die Strecke wurde vor dem Lauf kompl. mit einer Saug- Kehrmaschine abgesaugt. Der Grip war in allen Streckenbereiche hervorragend. Am Samstag konnte man den ganzen Tag trainieren.

Ab 9:30 Uhr wurden die Vorläufe der 6 Klassen nach der Fahrerbesprechung gestartet.
Es waren auch wieder zwei Kids am Start. Diese mussten kein Startgeld zu bezahlen und jeder bekam einen Pokal.
Die Klassen waren wie folgt besetzt: ORE2WD 3 Starter, ORE2WDST 10 Starter, ORE4WD 5 Starter, ORE4WDST 9 Starter und ORETR2 mit 5 und Kids 2 Starter.
In allen Klassen wurden spannende Duelle um die Platzierung für die Finals ausgetragen. . Nach der Mittagspause wurden die Finals gestartet. Leider konnten wegen dem starken Regen nur zwei Final- Läufe gefahren werden.

Sieger ORE2WD 1.Reuter Oliver 2. Roulland Francois 3. Rebmann Patrick

ORE4WD – Vladislav Schiopu, Francois Roulland, Jody Müller

ORE2WDST – Rahn Marc Kunz Tim Fenske Sebastian

ORE4WDST – Tim Kunz, Sebastian Fenske, Björn Fiedel

ORETR2 – Oliver Wind, Florian Hertel, Lilly Wind

 

SPC – Kids – Emmanuel Roulland

Reifen(Profil) für die ORE 1/10 DM’s 2024 sind festgelegt

Geschrieben am 29. April 2024 um 21:31

Hallo Fahrer und Interressierte,
folgende Reiten (Profile) sind für die Deutschen Meisterschaften festgelegt worden:


**** DM ORE4WD 2024 – ESV Bischofsheim – 17. / 18.08.2024
ORE4WD / ORE4WDST – 4WD Buggy

  • Hinten:      Schumacher Mezzo
  • Vorne:       Schumacher Fusion 1

ORETR2 – Truggy 2WD

  • Hinten:      Schumacher Mini Pin
  • Vorne:       frei

**** DM ORE2WD 2024 – ORC-B Göttingen e.V. – 07. / 08.09.2024
ORE2WD / ORE2WDST – 2WD Buggy

  • Hinten:      Schumacher Mezzo
  • Vorne:       frei

Thomas Kohmann
Referent Offroad Elektro

**** Aktuelles Reglement siehe  Reglement Teil G – Elektro Offroad 1/10 – 24
**** Übersicht zulässigen Material siehe Zulassiges Material ORE 1/10

 

SK-Lauf Mitte ORE in Rüsselsheim

Geschrieben am 17. März 2024 um 12:33

Heute gab es einen SK-Lauf Mitte in den Offroad 1/10 Klassen beim VFR-Rüsselheim, der durchaus sehr spannend war. Gerade in den Finalläufen gab es packende Positionskämpfe um den Sieg, die von Florian Schimm kommentiert wurden. Dabei konntet ihr den Renntag auch live mitverfolgen und so hautnah bei den Entscheidungen dabei sein. Toll war, dass es eine Klasse für die Kids gab.

Am Ende ergab sich folgendes Ergebnis:

Rookie (KIDS Einsteigergruppe)

1. Aurelio Centonze, 2. Marvin Mühl, 3. Rehbein Lucas, 4. Sam Hammer

ORETR2 / Big Ship

1. Kim Sitensky, 2. Björn van Beest, 3. Martin Döpcke

ORE2WDST/ 2WD Stock

1. Florian Kastell, 2. Sebastian Fenske, 3.Björn Fiedel, B-Finale: Steffen Kunz

ORE2WD / 2WD Modified

1. Elias Jordan

ORE4WDST / 4WD Stock

1. Jody Müller, 2. Björn Fiedel, 3. Martin Rehbein, B-Finale: Jürgen Hertel, C-Finale: Marvin Peil

ORE4WD/ 4WD Modified

1. Elias Jordan, 2. Florian Kastell, 3. Vladislav Schiopu

 

SK-Lauf Mitte ORE beim MAC Hütschenhausen

Geschrieben am 22. Februar 2024 um 22:51

Zweiter SK-Lauf Sportkreis Mitte beim MAC Hütschenhausen 2024

In der Mehrzweckhalle in Spesbach fand der zweite SK- Lauf Sportkreis Mitte 2024 statt.

Mit 66 Starter in 5 Klassen war es eine gut besuchte Veranstaltung. Die Strecke war schnell und flüssig aufgebaut. Von 8:00 Uhr bis 9:30 Uhr wurde die Trainingsmöglichkeit sehr gut genutzt.

Im Fahrerlager Hütschenhausen

Strecke in der Übersicht. Im Hintergrund Fahrerlager 2 und Zeitnahme

Ab 9:30 Uhr wurden die Vorläufe der 5 Klassen nach der Fahrerbesprechung gestartet.

Die Klassen waren wie folgt besetzt: ORE2WD 6 Starter, ORE2WDST 20 Starter, ORE4WD 10 Starter, ORE4WDST 19 Starter und ORETR2 mit 11Starter.

Vor dem Start der Vorläufe wurden noch die Sportkreismeister- Mitte geehrt.

ORETR2 Wind Lilly, ORETR2 + 40 Wind Oliver, ORE2WDST  +40 Boos Marc, ORE4WDST +55 Kunz Steffen(nicht auf dem Bild)

In allen Klassen wurden spannende Duelle um die Platzierung für die Finals ausgetragen. Wie immer konnte man die Rennen im live Stream verfolgen. Nach der Mittagspause wurden die Finals gestartet. Wegen dem großen Starterfeld wurden die A- Finale 3 mal gefahren und die restlichen Finale 2 mal.

Sieger ORE2WD: 1.Jordan Elias, 2. Roulland, Francois, 3. Cavard, Erwan

Sieger ORE2WDST: 1. Kunz Tim, 2. Kastel Florian, 3. Neudeck Carsten Sieger B – Finale: Lörscher Heinz

Sieger ORE4WD: 1. Kastel Florian, 2. Jordan Elias, 3. Schiopu Vladislav

Sieger ORE4WDST: 1. Kunz Tim, 2. Neudeck Luca, 3. Müller Jody Sieger B – Finale: Barth Nico

Sieger ORETR2: 1. Sitensky Kim, 2. Wind Oliver ( nicht auf dem Bild), 3. Neudeck Carsten

.

SK-Lauf Mitte ORE beim MAC-Solms

Geschrieben am 18. Februar 2024 um 22:20

Big Race in Solms

Beim Training auf dem Fahrerstand vereint, Einsteiger und „Profis“

Am 11. Februar fand, nach vierjähriger Corona- und Umbaubedingter Abstinenz, endlich wieder ein Kappencup in der Solmser Großsporthalle statt. n Rekordzeit hatten die „Jungen Wilden“ des MAC die Strecke aufgebaut und zum Training für den 10.02. hergerichtet.

Start zu einem 2WD Vorlauf

Anspruchsvolle, flüssig zu fahrende Strecke, war die mehrheitliche Meinung der Fahrer, von denen sich zum Rennen am 11. Februar nach allerlei Abmeldungen immer noch 66 Fahrer einfanden um sich im ersten SK-Lauf 2024 im Sportkreis Mitte zu messen und für die DM zu qualifizieren.

Fünf SK-Klassen, also alle ORE-Klassen und eine Einsteigerklasse wurden gefahren.

In 3 Vorläufen und ebensovielen Finalen musste sich so mancher das spätere Ergebnis hart, aber fair erkämpfen.

Aufmerksam beobachten die Streckenposten Kim und Patrick das Fahrerfeld

Die Sieger in den einzelnen Klassen waren
– Marvin Mühl, Einsteiger (Rookies)
– Kim Sitensky, ORETR2
– Florian Kastell, ORE2WDST
– Patrick Eisenmenger, ORE2WD
– Ralf Schneider, ORE4WDST
– Jordan Elias, ORE4WD

Alle kämpften um Trophäen, die vom MAC-Solms selbst erstellt wurden
und damit wohl einmalig bleiben werden.


Eifrig strebten nach dieser Trophäe auch die Einsteiger, die diesmal aus 6 Personen, davon 4 Kindern bestand. Hier vor dem Fahrerstand einige die voller Stolz die gewonnenen Trophäen präsentieren.

Überrascht wurden die Fahrer durch ein Angebot vom Catering.
Terra Kessner (EMC-Wehrheim) hatte sich kurzentschlossen angeboten, während des Rennens Crepes für die Fahrer zu backen. Das Angebot kam sehr gut an und die Crepes waren schneller ausverkauft, als man vermutet hatte.

RC-Car Piloten sind halt auch Leckermäuler.

Jochem H. Carle