Information Deutsche Meisterschaft VG5

Geschrieben am 31. Juli 2023 um 10:21

Liebe Sportfreunde, in den letzten Tagen gab es vermehrt Nachfragen zum Reifenreglement in der Klasse VG5GT. Zusammen mit den Referenten der Sportkreise haben wir die aktuelle Regelung geprüft, außerdem wurde eine Alternativlösung geprüft. (Hierzu mein Dank an SCS und GRP). Mehrheitlich wurde die Entscheidung getroffen das die bestehende Regelung ausreichend und für die Fahrer umsetzbar ist. “ VG5GT – gem. DMC Reglement Teil D, 9.2 1.:
Die technische Abnahme nimmt die Originalverpackten Reifen entgegen,
versieht sie mit einer Markierung und gibt sie an einen Teilnehmer ihrer Wahl
aus. Für die Saison 2023 sind folgende Reifen festgelegt:
GRP: XM1 und X M2 , PMT: Supersoft und Soft Supreme
Keine Slicks! „

Ein weiterer Punkt auf den ich aus gegebenen Anlass hinweisen möchte: Es können nur Fahrer Teilnehmen die sich nach Teil A Punkt 7.2.4 für die Deutsche Meisterschaft Qualifiziert haben ! Der Nachweis ist gegeben falls ( wenn keine Entsprechenden Ranglisten beim DMC vorliegen) durch den Fahrer selbst zu erbringen .  mit sportlichen Grüßen

 

Peter Leue

 

4. SK-Lauf West VG beim MCK e.V. Dormagen am 24./25.06.2023

Geschrieben am 16. Juli 2023 um 08:02

Zu der Veranstaltung waren bis Nennschluss 35 Anmeldungen eingegangen, welche auch alle angetreten sind. 

Bei herrlichstem Wetter konnte der Samstag ausschließlich fürs Training genutzt werden und es herrschte reger Betrieb auf der Strecke, aber auch das Beisammensitzen bei einem Getränk und etwas zu Essen vor der Cafeteria kam nicht zu kurz. 

Der sehr sonnige Rennsonntag begann mit der obligatorischen Fahrerbesprechung. Rennleiter Ralf Donovan, Zeitnehmer Thomas Staab und der 1.Vorsitzende des MCK, Günter Honert, am Wochenende auch mit der technischen Abnahme betraut, begrüßten die Teilnehmer. 

Am Vormittag wurden in allen Klassen drei Vorläufe gefahren; aufgrund der geringen Teilnehmer in den einzelnen Klassen im Anschluss an die Mittagspause dann direkt die Finalläufe.  Die Klasse VG10 und VG10SP war zudem im Finale zusammengefasst. Nach vier Finalläufen a 30 Minuten, bei denen vor allem auch die Streckenposten einen ziemlich „heißen“ Job bei der unerbittlichen Sonne hatten, konnten sich folgende Fahrer auf dem Siegertreppchen wiederfinden:

VG8KL1

Es siegte Christian Wurst (109 Runden) vor Thilo Diekmann (108 Runden) und David Kröger (ebenfalls 108 Runden). 

VG8KL2

Den souveränen Sieg sicherte sich hier Sebastian Steck (104 Runden) vor Helmut Hoessler (93 Runden) und auf Platz 3 Jörg Deckers (85 Runden). 

Den Vorlaufschnellsten, Thilo Baldes, erwischte leider ein technischer Defekt schon zu Beginn des Finales. Als bester Junior durfte er aber natürlich trotzdem noch einmal das Podest erklimmen: 

VG8S

Hier gab es den Sieg für Matthias Günther (102 Runden, auf Platz Zwei fuhr Ralf Wacker (98 Runden) ein und den 3.Platz sicherte sich Jens Kopetzki (83 Runden). 

VG10

Hier waren lediglich zwei Fahrer angetreten, am Ende lag Thilo Diekmann auf Platz 1 vor Stefan Thoene in der Wertung.

VG10S

Mit 10 Fahrern am Besten besetzt siegte in dieser Klasse auch ganz souverän Fabio Arpino (94 Runden) vor Sven Lommersum (87 Runden) und auf dem 3. Platz Emil Kwany (ebenfalls 87 Runden). 

(Text+Fotos MCK Dormagen)

Präsidiumsbeschluss Dichtemessung an Deutschen Meisterschaften „Nitromaxx 16 EU“

Geschrieben am 24. Juni 2023 um 15:31

Hallo Fahrer und Interessiert,

nachdem bis heute kein Messgerät „Nitromax 16 EU“ zur Kraftstoffprüfung gemäß Reglement erhältlich ist, wurde per Mehrheitsbeschluss im Präsidium folgendes beschlossen:

Die vom DMC beschafften Dichtemesser der Firma Ludwig Schneider GmbH & Co. KG  (Aräometer Typ Hydrometer – Auftragsnummer 1749958) sind für die Überprüfung des spezifischen zulässigen Gewichtes bis auf weiteres zulässig, wenn der entsprechende Kalibrierschein vorliegt.

An der Deutschen Meisterschaft steht das offizielle Dichtemessgerät über den Referenten zur Verfügung.
Die Messung erfolgt ausschließlich mit diesem Messgerät.

24.06.2023
Deutscher Minicar Club e.V.

GT 8 SK-LAUF IM WESTEN BEIM AMC-HAMM e.V.

Geschrieben am 12. Juni 2023 um 18:38

Der Wettergott meinte es gut als der amc – Hamm e.V. am 4.6 den GT8 SK Lauf West durchführte.

Der Rennleiter Roman Kwasny begrüßte mit 17  Nennungen  ein übersichtliches  Starterfeld.

Mit guter Stimmung ging es in die Vorläufe.

Wobei die GT Fahrzeuge mit sehr guten Rundenzeiten auf der 310 m langen Strecke überzeugten. Die Fahrer konnten sich im Laufer der Veranstaltung verbessen und somit wurde es bei einigen Platzierungen zum Finale doch sehr eng.

EG8GT

In der Klasse, wurde hart aber fair gekämpft.

  1. Uli Westenfelder
  2. Stefan Augustin
  3. Christian Dietz

 

Die ersten 3 Plazierten,in der Klasse EG8GT3.

  1. Ralf Putzlocher
  2. Pasquale Kögel
  3. Thomas Pintat

 

In der Klasse VG8GT, haben leider nur 2 Fahrer um den Paltz auf dem Träppchen gekämpft.

 

  1. Uli Westenfelder
  2. Martin Figge

 

Alle Teilnehmer, hatten viel Spaß und Zeit, Erfahrungen und Veränderungen zu besprechen.

In der Summe eine gelungene Veranstaltung.

Mit einem köstlich gestalteten Cateringprogramm.

Vielen Dank an alle Teilnehmer.

 

 

EGTW / F1 DM in Munster – Ausschreibung ist Online!

Geschrieben am 9. Juni 2023 um 15:43

Hallo Fahrer und Qualifizierte
die Ausschreibung zur Elektroglattbahn DM 1/10 vom 07.07 bis 09.07 wurde Online gestellt!
>>>>>>> Ausschreibung Deutsche Meisterschaft MC Munster
Die Hinweise zur Veranstaltung sind zu beachten! 


QUICKINFOS:


Qualifikation – Wer kann starten?
Teilnehmen können alle Titelverteidiger, alle die in der Nationalen Rangliste 2023 aufgeführt sind und zum Zeitpunkt der DM eine gültige DMC Lizenz besitzen. Bitte bei myRCM registrieren, auch wenn Ihr auf den Nachrückerplätzen (nach der roten Linie) geführt seit. Ist eine Klasse voll werden wir in der Reihenfolge der Rangliste auffüllen!

Die Qualifizierten und Nachrücker in den jeweiligen Klassen für 2023 auf Grundlage der gelisteten SK Läufe und Wertungsrennen, z.B. TOS findet ihr hier:
EGTW Fun  – EGTW Hobby  – EGTW FrontiEGTW SportEGTW ModifiedFormel

Die Qualifikation 2023 ist abgeschlossen, d.h. alle Rennen ab dem Folgewochende sind bereits für die DM 2024.


Doppelstart ist entsprechend den Reglungen im Teil A -7.f.f  bei den Tourenwagen in folgenden Kombinationen möglich :
– EGTWFUN mit EGTWHO oder EGTWFR
– EGTWHO mit EGTWSP oder EGTWFR
– EGTWSP mit EGTWHO oder EGTWFR
– EGTWMO mit EGTWSP
Gegenüber der letzten DM gibt es keine keine Karosserielisten für Fun, Hobby und 
Fronti. – Definition der Allgemeinen Anforderungen siehe in der Ausschreibung.
Hobby hat neue Mindesthöhe 100 mm!

Leihcombo – Regler mit Limiter) und Motor für EGTWHO / EGTWFR:
Für die Teilnehmer werden die **** Hobbywing Justock Handout combo 17,5 (HW38020341) zur Verfügung gestellt und müssen verwendet werden.


Wir freuen uns auf Euer kommen und ich würde mich freuen euch persönlich an der
Deutschen Meisterschaft 2023 beim MC Munster begrüßen zu können

Im Namen der gesamte DM Teams
Thomas Kohmann
DMC Referent Elektro Glattbahn

 

3. SK Lauf VG im Westen beim RC Haltern

Geschrieben am 5. Juni 2023 um 22:30

 Traditionell zu Pfingsten startete auch dieses Jahr ein VG Rennen auf dem Lipperingbeim RC Haltern. Trotz Terminkollision mit einem großen Event im Süden der Republik gaben 31 Fahrer in den Klassen VG10Sport, VG8Sport, VG8 Klasse 1 und 2 und als Freundschaftsrennen die Klasse EG PRO10ST ihre Nennung ab. 

Bei strahlendem Frühsommerwetterwurde der Samstag von fast allen Fahrern als Trainingstag von morgens bis in den Abend genutzt. Pfingstsonntag ging es dann pünktlich um 9 Uhr mit der Fahrerbesprechung los und das Rennleiter Duo Jenny Buss und Matthias Günther begrüßten alle Teilnehmer.

 Am Vormittag wurden 3 Vorläufe á 7 Minuten in allen Klassen gefahren. Gewertet wurden die 3 schnellsten aufeinandergefolgten Runden.Nach Abschluss der Vorläufe ergab sich folgende Reihenfolge der jeweils Schnellsten:

VG10Sport:

1. Arndt Bernhardt
2. Stefan Hochgürtel
3. Philipp Wisniewski

VG8Sport:

1. Matthias Günther
2. Mike Degelmann
3. Sven-Michael Lienhop

VG8 Klasse 1:

1. Benjamin Lehmann
2. Andreas Klaus

VG8 Klasse 2:

1. Waldemar Liedke
2. Sebastian Steck
3. Jörg Deckers

EGPRO10ST:

1. Jens Buss
2. René Soth
3. Markus Teuchtler

Nach der genüsslichen Mittagspause im Catering Bereich des RC Haltern wurden die Finalläufe über jeweils 30 Minuten gefahren.

Beim Finale der Klasse VG10Sport konnte sich der Vorlaufschnellste Arndt Bernhardt klar behaupten und sieget vor Philipp Wisniewski und Emil Kwasny. Der Zweite der Vorläufe Stefan Hochgürtel schied leider vorzeitig aus.

Beim Finale Klasse VG8 Sport setzte sich ebenso der Vorlaufschnellste Matthias Günther nach hartem Kampf mit Heinz Kroezemann durch. Dritter wurde hier Mike Degelmann.

In der Klasse VG8 Klasse 1 hatte Benjamin Lehmann leichtes Spiel und gewann vor Andreas Klaus.

In der Klasse VG8 Klasse 2, die auch die stärkste Gruppe bei diesem Rennen war, ging es vom Start bis ins Ziel spannend hin und her. Am Ende siegte Ben Klaus vor Matthias Günther und Sebastian Steck.

In der Klasse EGPRO10ST gewann nach 3 Läufen Jens Buss vor René Soth und André Soth. Diese Klasse ist harmonisch in die VG Veranstaltung integriert worden und alle Teilnehmer VG und EG waren sich einig, dass dies kein Einzelfall bleiben muss/sollte.

Am Ende des Pfingstwochenendes sah man nur in glückliche Gesichter der Teilnehmer, Helfer, Familien und Zuschauer. Aber wo viel Licht ist, gibt es immer auch einen Schatten: Auf Grund des Events im Süden gab es in der Klasse VG8 Klasse 1 leider nur 2 Starter. Noch schlimmer sieht es in der Klasse VG10 aus. Nach jeweils 1 Fahrer beim 1. Und 2. SK-Lauf gab es nun keine Nennung.

Generell müsste man sich überlegen, ob die Vereine und Kreise der Republik nicht besser zusammenarbeiten und Traditionen nicht gebrochen werden müssen. Es ist doch klasse und lobenswert, wenn Vereine immer wieder zum gleichen Zeitpunkt und das seit über 25 Jahren ihre Mitglieder und Familien motivieren um ihr ehrenamtliches Engagement zu zeigen.

2. SK Lauf VG im Westen beim EVMC Velp

Geschrieben am 26. Mai 2023 um 09:17

Trotz guter Bedingungen nahmen nur wenige Fahrer am 2. SK-Lauf Verbrenner Glattbahn beim EVMC Velp teil.
So waren die Klassen jweils nur mit einer Vorlaufgruppe besetzt und damit ging es nur darum die Startaufstellung für die Finals auszufahren.

In der Klasse VG8S setzte sich Matthias Günther klar durch. In der VG8KL2 markierte Thilo Baldes die schnellsten Zeiten. Auch in der VG10S zeigte sich ein deutliches Bild. Hier war Stefan Hochgürtel kar der Schnellste. Am stärksten umkämpft war die Klasse 1. Am Ende setzte sich hier Tobias Hepp durch.

Nach der Mittagspause starteten dann die Finalläufe. Den Anfang machte die VG8S. Matthias Günther konnte hier seinen Startplatz verteidigen und den Vorsprung auf Henrik Eilers kontinuierlich ausbauen. Am Ende gewann er das Finale mit deutlichem Vorsprung vor Tim Großekathöfer und Sascha Ehlert. In der VG10S beherrschte Stefan Hochgürtel auch das Finale. Dahinter war ein enger Kampf, den am Ende Emil Kwasny gefolgt von Sven Lommersum für sich entschied. In der VG10 gab es leider mit Henrik Eilers nur einen Starter und damit gleichzeitg Gewinner der Klasse. In den beiden offenen VG8 Klassen zeigten die Teilnehmer eine gute Performance. In der Klasse 2 fuhr Thilo Baldes dem Rest des Feldes auf und davon und hatte nach 20 Minuten einen deutlichen Vorsprung auf Matthias Günther. Im letzten Finale des Tages ging es in der Klasse 1 enger zu. Letztlich konnte sich Tobias Hepp mit knpappem Vorsprung vor Daniel Toennessen durchsetzten.

Finale VG8 Sport

Finale VG10 Sport

Finale VG10

Finale VG8 Klasse 2

Finale VG8 Klasse 1

Der DMC bedankt sich bei dem EVMC Velp für die Ausrichtung des SK-Laufs und hofft, dass beim Rennen Ende der Saison wieder mehr Fahrer teilnehmen werden.
Ansonsten muss man akzeptieren, dass der Club in Zukunft keine VG Rennen mehr anbietet. An der Strecke selbst kann es kaum liegen. Eine Woche nach dem SK-Lauf wurde ein Lauf zur Niederländischen Meisterschaft mit mehr als 40 Fahrern ausgerichtet.