SMW #2 VG10S: Fuchs gewinnt in Haltern

Geschrieben von Uwe Baldes am 24. Mai 2018 um 00:27

Bemerkenswerte 18 Teilnehmer zählte die Klasse HC10 bzw. VG10SCASP beim zweiten Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW), der im Rahmen des Nitro-West-Masters (NWM) #2 in Haltern am See ausgetragen wurde. In den Vorläufen eroberte Arndt Bernhardt vom MC Dortmund die Pole-Position vor seinen drei Shepherd-Markenkollegen Florian Düppe (Neusser Motorsportclub), Arno Püpke (MAC Walsum) und Hermann-Josef Fuchs (AMSC Herne). Im Finale über 30 Minuten war für Arndt

Siegerehrung HC10/VG10SCASP beim NWM #2 @ Haltern

Siegerehrung HC10/VG10SCASP beim NWM #2 @ Haltern

Bernhardt allerdings schon nach vier Minuten das Rennen beendet, und nur vier Minuten später war auch Arno Püpke raus. Nach dem Ausfall von Bernhardt übernahm Titelverteidiger Düppe die Führung und fuhr zielstrebig dem zweiten Saisonsieg entgegen, bis er knapp drei Minuten vor der Zielflagge aufgeben musste. So übernahm Fuchs, anfangs bis auf Rang acht zurückgefallen, die Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr entreißen. Nach 113 Runden hatte Fuchs sieben Runden Vorsprung auf Guido Burghartz vom Neusser Motorsportclub, der mit seinem Shepherd vom zehnten Startplatz ins Finale gegangen war. Trotz des Ausfalls stand Düppe schließlich noch als Dritter auf dem Podium, während Capricorn-Pilot Roland Karduck vom RMC Düren Rang vier vor Shepherd-Fahrer Marcel Beekman (EVMC Velp/RIMAR) belegte. Nach zwei von vier SMW-Läufen führt der beim Auftakt in Bad Breisig zweitplatzierte Hermann-Josef Fuchs in der Tabelle mit 240 Punkten vor Düppe (239), Brughartz (237), Karduck (233) und Beekman (228).

Heiratsantrag bei er Siegerehrung: Phiipp Wisniewski und seine Svenja

Heiratsantrag bei er Siegerehrung: Phiipp Wisniewski und seine Svenja

Sechster ist Philipp Wisniewski vom AMSC Herne (Shepherd/227), der zwar an diesem Pfingstsonntag ohne Rennglück war und im Finale ausschied, dafür aber Glück in der Liebe hat und seiner Svenja bei der Siegerehrung einen Heiratsantrag machte.

Insgesamt verzeichnete der RC Haltern auf seinem erneuerten Lippe-Ring mit neuem Asphalt und neuem Fahrerstand stolze 66 Nennungen und letztlich 65 Starter (Ergebnis) beim Nitro-West-Masters #2. Über 80 Personen nahmen am Samstagabend an der Jubiläumsfeier „10 Jahre Nitro-West-Masters“ teil. Bei strahlendem Sonnenschein siegte in der VG8 Frank Schewiola (RMC Düren/Serpent) vor Clubkamerad Daniel Toennessen (Mugen) und Marco Musbara (MSC Adenau/Serpent). In der VG10 hatte Thilo Tödtmann (MAC Walsum/Shepherd) die Nase vorn vor Titelverteidiger Melvin

Der Lippe-Ring des RC Haltern mit neuem Asphalt und neuem Fahrerstand

Der Lippe-Ring des RC Haltern mit neuem Asphalt und neuem Fahrerstand

Diekmann (MRG Voerde/WRC) und René Püpke (MAC Walsum/Shepherd). In der HC8 triumphierte Matthias Günther (MRT Unna/Shepherd) vor Holger Hinnendahl (MCC Borgholzhausen/ARC) und Andreas Goebel (RT Harsewinkel/Serpent).

Der dritte SMW-Lauf der VG10SCASP wird im Rahmen des Nitro-West-Masters #3 am 16./17. Juni vom RMC Düren ausgerichtet.

Social Networks