Gute Nachricht zu den Reifen für die 1/8 DM in Wiesbaden

Geschrieben von Alex Noll am 22. Juli 2019 um 13:33

Am vergangen Samstag wurden die Einheitsreifen für die 1/8 in Wiesbaden kontrolliert. Laut den Durchführungsbestimmungen die wir im Gremium erstellt haben.Lieferant ist die Firma Shepherd Micro Racing

Alex Noll vom DMC & Torsten Bullmann vom WMC Wiesbaden haben aus allen Kartons und allen Schichten gewählt. Gemessen wurde mit einem eigens dafür gekauften Messeinrichtung. Alle Reifen die gemessen wurden waren in Ordnung und innerhalb der Toleranz.
Die Nennung ist noch bis zum 05.08.2019 über myrcm möglich.

IMG_20190720_103440_resized_20190722_013103124 IMG_20190720_110245_resized_20190722_013102964

 

DM 1/8 in Wiesbaden Nennung möglich

Geschrieben von Alex Noll am 5. Juni 2019 um 10:29

Ab sofort ist die Nennung geöffnet für die DM in Wiesbaden.

Nennung über MYRCM  , die sehr frühe Nennung kommt aus der Geschichte wegen dem Reifendesaster von Ettlingen und es doch länger an Vorbereitung gedauert hat als wir es alle wollten.

Die Ausschreibung ist hier zu finden Ausschreibung

Reifenbestimmungen sind hier zu finden Reifenbestimmungen

Der Verein und der DMC hofft auf zahlreiche Nennungen.

EFRALogo

EFRA GP MCC Türkheim

Geschrieben von Alex Noll am 21. Mai 2019 um 13:58

EFRALogoVom 30 Mai bis zum 2 Juni findet auf der Strecke des MCC Türkheim ein EFRA GP in den Klassen

VG 1:8 ; VG 1:10 ; Elektro1/8 EG Modified +Stock 1/8th IC ; 1/10th IC and Electro1/8 EP Modi. + Stock

statt , die Strecke wurde von den Vereinsmitgliedern aufwendig für den GP und die kommende Euro vorbereitet .  Nennen kann man noch bis zum 24.05.2019 für den GP.

Ausschreibung : http://www.mcc-tuerkheim.de/phocadownload/Auschreibungen/AusschreibungEFRA-GP.pdf

Nennung über myrcm : https://www.myrcm.ch/myrcm/main?hId%5b1%5d=bkg&dId%5bE%5d=44128&pLa=de

DM´s VG8/VG10: Einheitsreifen von Shepherd und Arrowmax

Geschrieben von Uwe Baldes am 17. Mai 2019 um 12:57

Arrowmax für den Maßstab 1:10 und Shepherd für den Maßstab 1:8 liefern die Verbrenner-Glattbahn-Einheitsreifen für die Deutschen Meisterschaften (DM) und den Deutschland-Cup (DC). Nach dem Reifen-Desaster des Vorjahres, als bei der DM VG8 in Ettlingen überwiegend mangelhafte Räder geliefert wurden, hat eine Arbeitsgruppe des DMC konkrete Maßnahmen und vor allem eine detaillierte Qualitätskontrolle festgelegt, die allen Teilnehmern faire Rennen unter gleichen Voraussetzungen gewährleisten sollen.

SHM8-spec_1000Für die DM VG8K1/VG8K2 vom 22. bis 25. August beim WMC Wiesbaden und ebenso für den DC der neuen Klasse VG8S vom 19. bis 22. September beim AMC Hamm erhielt Shepherd den Zuschlag als Reifenlieferant. Die Einheitsräder mit der Artikelnummer SHM8-spec (kompletter Satz) mit der neuen Shepherd-Multi-Spoke-Carbon-Felge verfügen über einen Durchmesser von 69 Millimeter vorne bzw. 76 Millimeter hinten sowie eine Härte von 32 Shore vorne und 35 Shore hinten. Der Preis je Reifensatz (vier Stück), die mit der Nennung bestellt oder bei der Veranstaltung gekauft wird, beträgt 19,50 Euro.

am-040314-64Für die DM VG10 und für den DC VG10S (Scale Sport) vom 19. bis 22. September beim AMC Hamm erhielt Arrowmax den Zuschlag als Reifenlieferant. Die Fronträder mit 35 Shore und 62 Millimeter Durchmesser haben die Artikelnummer AM040213, die Heckräder mit 37 Shore und 64 Millimeter Durchmesser die Artikelnummer AM040314. Front- und Heckräder verfügen über Carbon-Felgen. Der Preis je Reifensatz (vier Stück), die mit der Nennung bestellt oder bei der Veranstaltung gekauft werden, beträgt 12,50 Euro.

Die Preise für die DM-Einheitsreifen sind Sonderpreise und beinhalten eine Handlingspauschale für den Ausrichter in Höhe von 1,50 Euro je Satz. Außerhalb der DM/DC-Veranstaltungen können diese Reifen im Handel bezogen werden. Der offizielle VK für den Satz Shepherd-1/8-Reifen beträgt 21,50 Euro, für den Satz Arrowmax-1/10-Reifen 14,48 Euro.

Wie beim DMC-Sportbundtag 2018 beschlossen, können bei den DM/DC-Veranstaltungen die Reifen wiederverwendet werden, und aus diesem Grund wurde die Anzahl der zu bestellenden Pflichtreifensätze von acht auf fünf reduziert.

Um die Qualität zu prüfen und sicherzustellen, ist eine längerfristige Prozedur erforderlich, die eine frühe Reifenbestellung einhergehend mit einem frühen Nennschluss voraussetzt.

  • Der Nennschluss für die DM VG8 in Wiesbaden ist bereits am Sonntag, 30. Juni.
  • Der Nennschluss für die DM VG10 und den DC VG8S/VG10S ist am Sonntag, 29. Juli.

Teilnehmer haben die Möglichkeit, in begründeten Ausnahmefällen – beispielsweise Nichtqualifikation, Erkrankung – bis vier Wochen vor dem Event ihre Nennung zurückzuziehen und erhalten in diesem Fall auch den für Nenngeld und Reifen gezahlten Betrag zurück.

Bild1Zur Erläuterung: Bereits am Tag nach dem Nennschluss erfolgt die Reifenbestellung durch den Ausrichter beim ausgewählten Lieferanten, die Lieferung muss innerhalb von 14 Tagen an den Ausrichter geliefert werden. Anschließend erfolgt die Qualitätskontrolle durch einen Vertreter des jeweiligen Ausrichters und eines Vertreters des DMC, auf Wunsch kann auch der Lieferant teilnehmen. Für die Kontrolle der Reifen hat der DMC ein neues Messgerät erworben, das aufgrund eines Gewichtes eine einheitliche Prüfung ermöglicht, die unabhängig von der ausführenden Person ist. Es werden jeweils mindestens 20 Prozent der Reifen einer Lieferung gemessen. Sind mehr als 15 Prozent der gemessenen Reifen außerhalb der festgelegten Toleranz von plus/minus zwei Shore, so muss der Lieferant innerhalb von 14 Tagen einen kompletten Austausch der Reifen vornehmen, und es erfolgt eine neue Qualitätskontrolle. Wenn weniger als 15 Prozent außerhalb der Toleranz liegen, muss der Lieferant nur die mangelhaften Reifen austauschen. Diesen Bedingungen hat jeder Lieferant mit der Abgabe seiner Bewerbung zugestimmt.

„Wir wollen gleiche Bedingungen für alle, damit die DM´s für alle fair sind. Das war unser Ziel“, sagt Alex Noll, VG-Referent im DMC. „Wir haben uns im Arbeitskreis viele Gedanken gemacht, wie wir das Ziel erreichen und glauben, eine gute Lösung gefunden zu haben. Der frühe Nennschluss ist dabei die einzige Einschränkung, aber die halten wir für vertretbar.“

Die Arbeitsgruppe wurde von Uwe Baldes (VG-Referent im Sportkreis West) geleitet. Neben Noll und Baldes gehörten die Fahrer Oliver Mack, Dirk Wischnewski und Heinz Kroezemann, Fredy Dietrich (VG-Referent SK Süd), Daniel Thiele (AMC Hamm) und Thorsten Bullmann (WMC Wiesbaden) von den beiden DM-Ausrichtern sowie in beratender Funktion Patrick Schäfer der AG „DM-Einheitsreifen VG 2019“ an, die in Telefon- und Webkonferenzen vor allem die Bewerbungskriterien für Lieferanten und die geänderten Durchführungsbestimmungen, die mit den DM-Ausschreibungen veröffentlicht werden, erarbeiteten.

Die späte Entscheidung über die DM-Einheitsreifen ist auf Uwe Baldes zurückzuführen. „Der Plan unserer Arbeitsgruppe sah vor, dass die Lieferanten im März und somit rechtzeitig vor Saisonbeginn feststehen. Durch persönliche Gründe musste ich die Arbeiten für diese AG leider einige Wochen ruhen lassen. Für die verspätete Bekanntgabe der Reifen-Lieferanten bitte ich alle Beteiligten und vor allem die DM-Teilnehmer um Entschuldigung“, so Uwe Baldes. „An dieser Stelle danke ich allen AG-Mitgliedern für die konstruktive Zusammenarbeit. Am Ende hoffe ich, dass das Ergebnis zählt und unsere gemeinsamen Anstrengungen in zwei erfolgreichen DM-Events münden, mit vielen zufriedenen Teilnehmern und hochkarätigen Rennen unter fairen Bedingungen.“

Ansprechpartner: Alex Noll, VG-Referent (alex.noll@dmc-online.com)

Bewerbungsfirst läuft: Lieferung von VG-Einheitsreifen

Geschrieben von Uwe Baldes am 9. Mai 2019 um 11:45

Auch in der Saison 2019 werden die Deutschen Meisterschaften VG8 und VG10 sowie der Deutschland-Cup VG8S und VG10S mit Einheitsreifen ausgetragen. Aufgrund der Erfahrungen aus dem Vorjahr hat eine Arbeitsgruppe die Bedingungen für Lieferanten sowie die Durchführungsbestimmungen für die betreffenden Wettbewerbe in einigen Punkten maßgeblich überarbeitet. Diese sehen nun unter anderen eine fundierte Qualitätskontroller, um für die Teilnehmer möglichst gleiche Bedingungen zu schaffen, sowie einen frühen Bestelltermin und einen Festpreis vor. Alle für potenzielle Lieferanten wichtige Details enthält dieses Schreiben.

Bis Mittwoch, 15. Mai 2019, 24:00 Uhr, können sich deutsche Großhändler/Importeure als Lieferant von Einheitsrädern für die DM VG8K1/VG8K2 vom 22. bis 25. August 2019 beim WMC Wiesbaden sowie für die DM VG10 mit DC VG8S/VG10S vom 19. bis 22. September beim AMC Hamm bewerben.

Ansprechpartner für Rückfragen ist VG-Referent Alex Noll.

Reglement Update VG10S. Abstimmung

Geschrieben von Alex Noll am 1. April 2019 um 20:09

Hallo zusammen,

der formale Weg fehlte noch, es gab eine Abstimmung unter den VG Referenten.

Für das zusätzliche Zulassen des Resorohrs Novarossi EFRA 2660 mit der Nummer 51615 haben die Referenten bei insgesamt 6 Stimmen wie folgt abgestimmt.

3 Ja

1 Nein

2 Enthaltungen

Dadurch ist das Resorohr in der Klasse VG10S zusätzlich ab dem 1.April 2019  zugelassen

Rückerstattung vor dem Abschluss: VG8-Reifen bereits im Versand

Geschrieben von Uwe Baldes am 21. März 2019 um 16:22

Erfreuliche Nachricht für alle Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft VG8 2018: Sowohl die Reifen, die erstattet werden, als auch die Reifen der DMC-Goodwill-Aktion befinden sich bereits im Versand. „Wir haben die Reifen von Contact RC Tires diese Woche erhalten und umgehend mit dem Versand begonnen“, sagt Matthias Reckward von Importeur RMV Deutschland. „Und wir sind froh, dass wir dieses Kapitel wie zugesagt jetzt zu Ende bringen können.“ Auch DMC-Präsident Dirk Horn ist zufrieden: „Der DMC hat sich für die Fahrer eingesetzt und Wort gehalten. Jetzt setzen wir alles daran, damit künftig keine DM mehr durch mangelhafte Qualität von DM-Einheitsreifen beeinträchtigt wird.“ Vor allem eine verbesserte Qualitätskontrolle ist das Ziel einer Arbeitsgruppe, deren Ergebnis sich durch persönliche Gründe von AG-Leiter Uwe Baldes allerdings verzögert.

Jene 39 Teilnehmer an der DM VG8 des vergangenen Jahres, die Reifen zwecks Umtausch innerhalb der Frist eingesandt hatten, erhalten in den kommenden Tagen eine Sendung von RMV Deutschland mit der entsprechenden Anzahl an neuen Contact-Rädern mit 32-Shore-Frontreifen und 35-Shore-Heckreifen. Die Reifen kommen als lose Ware, also ohne Verpackung. Insgesamt hatten die 39 Fahrer 1.589 Reifen, also knapp 400 Sätze, eingereicht.

Jene 30 DM-Teilnehmer, die keine Reifen zum Umtausch eingereicht hatten, erhalten im Rahmen einer Goodwill-Aktion des DMC zwei komplette Reifensätze Contact 32/35 v/h, paarweise verpackt. Diese Reifen werden den VG-Referenten der betreffenden Sportkreise zugesandt und zu Saisonbeginn bei den Läufen zu den Sportkreis-Meisterschaften an die entsprechenden Fahrer übergeben.

Ansprechpartner: Uwe Baldes, VG-Referent SK West, vgreferent@sk-west.dmc-online.com

SK West: Emil Kwasny neuer SK-Vorsitzender

Geschrieben von Uwe Baldes am 12. Februar 2019 um 12:13

Emil Kwasny vom AMC Hamm ist neuer Vorsitzender des Sportkreises West. Bei den Wahlen im Rahmen des Sportkreistages in Oberhausen am Sonntag, 10. Februar, setzte sich Emil Kwasny klar gegen Markus Dinkhoff (BS-Racing-Team) durch. Uwe Baldes (MSC Adenau), der im Januar 2018 den Sportkreis-Vorsitz kommissarisch von Heinz Kroezemann (MAC Walsum) übernommen hatte, stellte sich nicht zur Wahl. Zum stellvertretenden SK-Vorsitzenden wurde Heinz Kroezemann gewählt.

Neues Führungsduo im SK West: Emil Kwasny (Vorsitzender, links), Heinz Kroezemann (Stellvertreter)

Neues Führungsduo im SK West: Emil Kwasny (Vorsitzender, links), Heinz Kroezemann (Stellvertreter)

Bis auf die Positionen EG-Referent und ORE-Referent, die beide von Bruno Czernik (MAC Meckenheim) besetzt sind, mussten alle weiteren Referenten neu gewählt werden. Dabei wurde Rainer Wiesweg (RCCC Coesfeld) ebenso im Amt bestätigt wie Monika Geistmann (Jugend) und Uwe Baldes (VG8/VG10). Weil aus dem VG5-Bereich niemand die Bereitschaft aufbrachte, wurde Heinz Kroezemann als Großmodell-Referent für die Klasse VG5 gewählt. Zuvor hatte der SK West entschieden, die Großmodell-Sparte zu splitten und die Position eines OR6-Referenten neu einzuführen. Als erster OR6-Referent wurde Stefano Tamm (RC-Offroad Wesel) gewählt.

DM VG8 Ettlingen: DMC erzielt Lösung für alle Teilnehmer

Geschrieben von Werner Schwarz am 21. November 2018 um 16:24

Positive Nachricht für alle Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft VG8 2018: Für alle Fahrer, die an der vom 13. bis 16. September vom MC Ettlingen ausgerichteten DM teilgenommen haben, gibt es eine Rückerstattung in Form von neuen Reifensätzen der Marke Contact in der DM-Spezifikation. Diese Rückerstattung erfolgt zweigeteilt:

Erstens, VG-Referent Josef Dragani hat mit dem Reifenhersteller Contact und mit Reifenlieferant RMV Deutschland intensiv nachverhandelt und folgende Einigung erzielt: Alle DM-Einheitsräder, die bereits an RMV Deutschland geschickt wurden oder bis zum Ende der bis zum 04.12.2018 verlängerten Frist eingesendet werden, ganz gleich ob gefahren oder unbenutzt, werden eins zu eins gegen neue Contact-Reifensätze der DM-Spezifikation – 32 Shore vorne, 35 Shore hinten – getauscht.

Zweitens, der DMC-Vorstand hat entschieden, dass alle Teilnehmer, die keine Reifen an RMV Deutschland einsenden, weil sie diese ggf. bereits entsorgt haben, eine Teilerstattung mit zwei Reifensätzen der DM-Spezifikation – 32 Shore vorne, 35 Shore hinten erhalten.

„Schon bei der Siegerehrung anlässlich der DM VG8 hat der DMC-Offizielle Werner Schwarz gesagt, dass sich der DMC um das Reifen-Debakel kümmern wird. Das haben wir gemacht und uns für die Fahrer eingesetzt. So können wir heute eine Lösung anbieten, die allen Teilnehmern zu Gute kommt“, erklärt DMC-Vizepräsident Josef Dragani. „Nach hartem aber sehr konstruktiven Ringen haben wir mit Contact und RMV eine angemessene Lösung gefunden und dafür auch die Rückgabefrist noch einmal verlängert. Und für all jene DM-Teilnehmer, die keine DM-Reifen einsenden können, übernimmt der DMC eine Teilerstattung von zwei Sätzen.“ Die Kosten für die Teilerstattung übernimmt zumindest vorerst der DMC, obwohl der DMC rein rechtlich in diesem Fall keine Rolle spielt, da bei der Reifenbestellung der MC Ettlingen der Auftraggeber und RMV Deutschland der Auftragnehmer war.

Im Angebotsverfahren für die DM VG8 2018 hatte RMV Deutschland den Zuschlag erhalten, Reifensätze der Marke Contact gemäß DM-Spezifikation zu liefern. Während der DM wurde jedoch schnell deutlich, dass die direkt von der Firma Contact an den MC Ettlingen gelieferten Reifen überwiegend nicht der bestellten Spezifikation entsprochen haben, was letztlich zu großem Unmut und zu vielfachen Beschwerden der Teilnehmer führte.

Sowohl das Präsidium des DMC als auch die VG-Sektion bei dem am Wochenende (24./25.11.2018) stattfindenden DMC-Sportbundtag werden sich mit weiteren Konsequenzen aus dem Reifen-Debakel beschäftigen. Dabei geht es vor allem darum, wie künftig eine ordnungsgemäße DM-Durchführung mit qualitativ hochwertigen Einheitsreifen gewährleistet werden kann. Detaillierte Vorschläge sind unverändert willkommen und können direkt an Josef Dragani (vgreferent@dmc-online.com) gesendet werden.

Uwe B.