16 Teilnehmer legten erfolgreich Rennleiterprüfung ab

Geschrieben am 13. Februar 2018 um 18:24

Am 04.02.2018 fand die diesjährige Rennleiterschulung des Sportkreises Mitte in Heidelberg statt. 16 DMC-Mitglieder trotzen den winterlichen Staßenverhältnissen um daran teilzunehmen. Selbst die Straßen in Heidelberg waren schneebedeckt, dies ist nicht oft der Fall wie uns Herbert Dose mitteilte. Die Gruppe war motiviert und arbeitete dementsprechend sehr gut mit, so dass alle 16 die Prüfung mit Erfolg ablegen konnten. Die Rennleiterutensilien wurden ihnen nach der bestandenen Prüfung ausgehändigt. Viel Erfolg und das nötige Fingerspitzengefühl wünschen Herbert Dose und Werner Schwarz.

1. SK-Lauf ORE am 20.01.2018 beim MAC Hütschenhausen

Geschrieben am 13. Februar 2018 um 17:41

Am 20. Januar 2018 fanden sich in Hütschenhausen in der Mehrzweckhalle 37 Fahrer ein um in 4 OffRoad Klassen um einen der Pokale zu kämpfen. Auf der mit neuem EOS Teppich ausgelegten Strecke mit zahlreichen Sprüngen und einem Ecktable fanden  wieder einmal spannende Rennen statt.

ORE 2 WD ST
In der mit 15 Fahrern am stärksten besetzten Klasse war Jürgen Kropp in allen 3 Vorläufen und den 3 Final Läufen der schnellste Fahrer und konnte somit einben sicheren Sieg für sich verbuchen.
Auf Platz 2 in allen Läufen Brian Olbrich und den 3. Platz belgte Marc Rahn.

ORE 2 WD
Tom Maquel konnte 2 Finalläufe siegreich beenden und geann damit vor Andre Welker der einen ersten und einen Zweiten Platz hate. Auf dem 3. Finalplatz Marcus Lübke.

ORE 4WD ST
Brian Olbrich wurde mit 3 gewonnen Finalläufen klar Erster, auf dem 2.Platz Michael Weber und den 3.Rang belegte Lukas Wein.

ORE 4WD
Tom Maquel war in  2  Vorläufen der schnellste Fahrer und fiel dann im 3. Vorlauf leider aus. In den Finalen ging dann aber alles gut und er konnte alle 3 Finalläufe gewinnen .Marcus Lübke wurde zweiter und auf dem  3.Platz Andre Welker.

Im Anschluß an das Rennen gab es noch eine Siegerehrung und die 3 Erstplatzierten erhielten jeweils einen Pokal.

Markus Dörr 1. Vorsitzender MAC Hütschenhausen20180127 Foto 1 20180127 Foto2 20180127 Foto3

 

Kurzfristige Regeländerung in der Sparte Verbrenner Glattbahn

Geschrieben am 8. Februar 2018 um 08:28

Die VG-Sportkreisreferenten haben einstimmig beschlossen eine Reglementänderung in der VG-Sektion über den folgenden Paragraphen (Jahrbuch 2017, Seite 50, Vorwort) in das aktuelle Reglement für 2018 einfließen zu lassen. Wortlaut des benutzten Paragraphen:

„Das Reglement allgemeiner Teil enthält Angaben, die für alle Sparten gelten. Anträge zur Änderung/Erweiterung des allgemeinen Teils müssen vom Sportbundtag beschlossen werden. Das Präsidium kann durch Mehrheitsbeschluss bei kurzfristigem Handlungsbedarf Reglementergänzungen und Änderungen beschließen. Diese dürfen keinesfalls bereits getroffenen Entscheidungen des SBTAG außer Kraft setzen und müssen zur endgültigen Reglementaufnahme auf dem folgenden SBTAG als Antrag vorgelegt werden. Das Reglement der Sparten enthält Ergänzungen zum allgemeinen Teil, die ausschließlich die entsprechende Sparte betreffen. Änderungen und Erweiterungen des Reglements der Sparten werden vom Sektionsreferent und der Sektionsreferenten der Sportkreise beschlossen. Hierbei gilt der Mehrheitsbeschluss. Das Reglement wird auf dem folgenden Sportbundtag vorgestellt und verabschiedet. Änderungen im Laufe des Jahres müssen rechtzeitig auf der Homepage des DMC veröffentlicht werden und am folgenden Sportbundtag als Antrag vorgelegt werden. Eine Änderung des Reglements ist dann gültig, wenn sie auf der DMC-Homepage veröffentlicht ist.“

Geänderter Paragraph: Anhang B – VG-Reglement / 3.1.5 /VG8) und 3.2.5 (VG10 – Felgen und Reifen – Besonderheiten Deutsche Meisterschaft

  • Bisherige Formulierung: 

Das „Reifengeld“ ist spätestens, verbindlich mit dem Nenngeld zu überweisen.

  • Neue Formulierung:

Abgegebene Nennungen sind mit dem Nennschluss verbindlich, und somit besteht für das in der Ausschreibung ausgewiesene Nenngeld sowie die Kosten für Pflichtreifen und für ggf. zusätzliche bestellte Reifensätze (Trainingsreifen) grundsätzlich eine Zahlungsverpflichtung. Die Zahlung des Gesamtbetrages hat bis zum Nennschluss zu erfolgen. Teilnehmer, die ihrer Zahlungsverpflichtung nicht nachkommen, können vom DMC von der Teilnahme an weiteren DMC-Wettbewerben ausgeschlossen werden, bis die offene Zahlung an den betreffenden Ausrichter geleistet wurde. Diese Änderung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Sportliche Grüße,

Rennleiterschulung in Heidelberg am 04.02.2018 – Anmeldungen

Geschrieben am 7. Januar 2018 um 08:45

Heiko Büdel – 1. MBSC Wächtersbach

Jörg Wegmann – 1. MBSC Wächtersbach

Jürgen Schneider – 1. MBSC Wächtersbach

Thomas Faust – 1. MBSC Wächtersbach

Christian Braches – RC-Offroad Kassel

Jörg Braches – RC-Offroad Kassel

Karsten Schmitt – TV 1861 St. Wendel

Jens Schmitt – TV 1861 St. Wendel

Andy Caspar – TV 1861 St. Wendel

Marc Staiger – MAC Dannstadter Höhe

Thomas Stenger – MAC Hütschenhausen

Jonas Straßner – MAC Hütschenhausen

Christian Ditel – MAC Hütschenhausen

Jürgen Hertel – MAC Hütschenhausen

Oliver Barth – MAC Hütschenhausen

Christian Passenau – MAC Saar

Sven Seiß – MCC Kastellaun

Frank Fauda – MCC Kastellaun

Christian Treffert – RC-Club Grossheubach

Stand: 30.01.2018

2. SK-Lauf Mitte 2018 EG am 30.12.20017 beim TS Grossauheim

Geschrieben am 6. Januar 2018 um 11:35

Bericht DMC SK Lauf (Saison 2017/2018) –

am Samstag, 30.12.2017 in Hanau – Grossauheim

 

 

Am Morgen des 30.12.2017 fanden sich insgesamt 23 Fahrer in der Rochushalle des TS-Grossauheim bei Hanau ein um gemeinsam den Sportkreis Lauf zur Saison 2017/2018 zu bestreiten. Mit den 35 Nennungen in 7 Klassen (von denen jeder Teilnehmer auch erschienen ist!) ist dieser Lauf einer der meistfrequentierten in der Gruppe Mitte im Bereich EG. In der nicht-permanenten Halle wurde eine flüssig zu fahrende Rennstrecke aufgebaut, welche in der Wintersaison regelmäßig vom TS-Grossauheim betrieben wird.

 

In der Modified-Klasse 1/12 E/A fuhren insgesamt 4 Fahrer um den Sieg. Nach den Vorläufen stand Dai Sakaguchi als TQ fest. Doch Martin Wilfinger und Patrick Gassauer fanden in den Finalen das bessere Setup und konnten so schlussendlich mit jeweils sehr schnellen 62 Runden-Läufen das Treppchen von oben besetzen.

 

Auch in der neuen Klasse 1/12 E/C hatten 3 Fahrer jede Menge Spaß! In dieser Klasse geht es nicht so sehr um das schnelle Fahren, sondern um den Spaß die etwas originalgetreuen GT Sportwagen mit moderater 17.5T Motorisierung um den Kurs zu manövrieren. Auch hier dominierte Martin Wilfinger vor Thomas Huhn und Andreas Breidenbach.

 

In der insgesamt stärksten Klasse 1/12 EB mit 11 Teilnehmern führte Martin Wilfinger ebenfalls das Feld vor Dai Sakaguchi und David Ranft an. Das B-Finale konnte sich Harald Hertel sichern, nachdem er leider sehr viel Pech in den Vorläufen hatte. Erstaunlich hier war, dass trotz der geringeren Motorleistung immerhin 61 Runden in den Finalen gefahren wurden.

 

In der EGF1 Klasse fuhren 6 Fahrer um den Sieg, den sich der erfahrene Pilot Thilo Tödtmann vor Markus Lehr und Andreas Giesa sichern konnte. Immerhin wurden hier in den Finalen 31 Runden in 5 Minuten erreicht.

 

In der Einsteiger Tourenwagenklasse EGTWHO hatten 3 Fahrer ihren Spaß. Thomas Baensch ließ hier nichts anbrennen und gewann vor Lennart Schäfer und Petra Franz, der einzigen Dame im Feld. Lennart fuhr an diesem Tag sein erstes RC-Car Rennen und hatte sich sehr gut geschlagen!

 

In der mittelschnellen Tourenwagenklasse EGTWSP wurde aufgrund des großen Leistungsunterschieds trotz nur 5 Teilnehmern auf ein A und B-Finale aufgeteilt. So konnten am Ende Thilo Tödtmann, Dai Sakaguchi und Haroun Schobner ohne viele Reibereien sehr angenehme Finalläufe fahren. Im B-Finale zeigte Thomas Baensch, dass er der schnellere der beiden B-Finalisten war.

 

Die Stimmung war insgesamt sehr gut. Es wurden faire Läufe gefahren, bei denen am Ende jeder Teilnehmer mit seinem Ergebnis zufrieden war. An dieser Stelle möchte ich allen Helfern des TS-Grossauheim für Ihren Einsatz danken! Ebenso möchte ich ein Dankeschön an Thomas Kohmann richten, der sich mit seiner Initiative Elektro Glattbahn 3.0 sehr stark in der EG Sparte engagiert.

 

Dai SakaguchiSK01 SK02 SK03

Einladung zur Zeitnehmer-Schulung „RCM“ am 18.02.2018

Geschrieben am 30. Dezember 2017 um 16:28

wann: Sonntag 18.02.2018 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

wo: Vereinsheim des MSC  Adenau e.V. –  Maternusstr. 5 – 53534 Pomster

Anmeldung: einfach per E-Mail an info@ub-timing.de unter Angabe von: vollständiger Name, E-Mail-Adresse, Mobilrufnummer, DMC-Ortsverein, DMC-Mitgliedsnummer und Software-Status. 

Anmeldeschluss: Mittwoch, 14. Februar 2017 | Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.
Schulungsleiter: Uwe Baldes | +49 171 5122004

Weitere Infos unter: 20180218 DMC Mitte Einladung Zeitnehmer-Schulung

Ich wünsche Euch allen einen guten Start ins Neue Jahr.

Werner Schwarz

SK-Vorsitzender Mitte

 

Rennleiterschulung am 04.02.2018

Geschrieben am 17. Dezember 2017 um 20:22

Die Rennleiterschulung im Sportkreis Mitte findet am 04.02.2018 ab 10.30 Uhr statt.

Alle interessierten DMC-Mitglieder sind herzlich eingeladen. Gleichzeitig findet die Schulung zur Lizenzverlängerung der bereits ausgebildeten Rennleiter statt.

Veranstaltungsort:

Restaurant Makedonia; Carl-Diem-Str. 1, 69124 Heidelberg-Kirchheim

Anfahrtsbeschreibung unter: www.makedonia-hd.de

Ausbilder:

Herbert Dose und Werner Schwarz

Anmeldung per E-Mail:

Herbert Dose: h_dose@arcor.de

Werner Schwarz: sportkreis-mitte@dmc-online.com

20171217 Einladung Rennleiterschulung 2018 Teamleiter

Wir wünschen den Teilnehmern eine Gute Anreise.

Werner Schwarz

Vorsitzender SK-Mitte