1/12-er Racing zum Ende der Arena33

Geschrieben von Uwe Baldes am 11. Dezember 2019 um 12:00

Arena33 A12L 191208 JB 001Nach dem Renntag am 08. Dezember mit dem zweiten Lauf zur Arena 1/12 League hat die Arena33 in Andernach endgültig ihre Toren geschlossen. Es bleibt die Hoffnung, dass es Toni Rheinard (Tonisport) gelingt, eine passende Halle zu finden oder gar eine eigene Halle zu bauen, damit die Geschichte der Arena33 fortgeschrieben werden kann. Auch die 1:12-er Flitzer hatten in den vergangenen drei Jahren die perfekten Bedingungen auf dieser Indoor-Strecke genossen und sich über prächtige Rennen erfreut. Das war beim letzten Rennen zur Arena 1/12 League nicht anders, bei dem es wie gewohnt auch wieder um Punkte zu den Nationalen Ranglisten des DMC und zur Sportkreis-Meisterschaft West gab. Für das Arena33-Farewell waren 49 Nennungen eingegangen, 46 Fahrer schickte Rennleiter und Zeitnehmer Uwe Baldes schließlich in den Trainingslauf über vier Minuten sowie die drei Qualy-Läufe und drei Finals über jeweils acht Minuten.

Arena33 A12L 191208 JB 010Am stärksten besetzt war mit 28 Teilnehmern die Klasse 1/12 Stock (EB). In dieser Klasse gab der Engländer Andy Murray ziemlich deutlich den Ton an. Mit seinem Schumacher eroberte Murray die Pole Position vor Patrick Gassauer und Jacques Libar, nach zwei Siegen jeweils mit Rundenvorsprung in den ersten beiden A-Finals hatte Murray den Gesamtsieg schon sicher in der Tasche. Nach dem zweiten Finale stand es zwischen Gassauer (WMC Wiesbaden) und Jacques Libar (Team SMI Siegen) noch unentschieden, im finalen Durchgang siegte Gassauer mit seinem Project Godspeed mit einer knappen Runde vor Libar, womit dann auch die Reihenfolge auf den Plätzen zwei und drei klar war. Im B-Finale setzte sich eindeutig Michael Holla (MRC Rhein-Neckar) durch, der mit seinem Godspeed Roche-Fahrer Bernd Wiesenberger (Black Forest Racer) hinter sich ließ. Das C-Finale ging an den Belgier Tom Adams (VCO), Zweiter wurde Joachim Graul (OR8 Schwaben, Associated).

Arena33 A12L 191208 JB 007Die Klasse 1/12 GT (EC) zählte 14 Starter. Die Pole-Position holte sich beinahe erwartungsgemäß Haroun Schobner vom MSV Linsengericht, dahinter folgten Oliver Barth und Florian Welch, beide vom MAC Hütschenhausen. In den Finals kam aber alles anders, denn bei Godspeed-Pilot Schobner lief zunächst nichts nach Plan, im ersten Finaldurchgang wurde er nur Achter und im zweiten Lauf Fünfter. Da stand auch schon der neue Sieger fest, denn CRC-Fahrer Florian Welsch erkämpft sich die beiden Siege in den ersten beiden A-Finals, setzte sich jeweils gegen Vereinskamerad Oliver Barth (Godspeed) durch. Erst im dritten Finale konnte Schobner seine Pole-Position nutzen und zum Sieg fahren, womit er letztlich Xray-Pilot Guido Kraft (Panik Team Troisdorf) noch vom dritten Platz auf dem Podium schubsen konnte. Das B-Finale gewann Christian Krieg-Eich (MFR Rheinhessen/Pfalz, Godspeed) vor Frank Riegler (Roche).

Arena33 A12L 191208 JB 005Mehr als schwach besetzt war die Klasse 1/12 Modified (EA). Zwei Fahrer zogen ihre Nennung zurück, so dass nur noch vier Piloten antraten. Jörn Neumann vom AMC Langenfeld und Jacques Libar (Team SMI Siegen) duellierten sich so gut wie möglich, doch am Ende hatte Xray-Pilot Libar gegen den Schumacher-Werksfahrer keine echte Chance. Jörn Neumann holte die Pole-Position und gewann alle drei Finals mit jeweils mindestens einer Runde Vorsprung. Mit 11,360 Sekunden setzte Neumann auch einen neuen Rundenrekord, einen Rekord für die Ewigkeit. Rang drei auf dem Podium ging an den kanadischen Xray-Mann Boyd Chwartacki vom Team SMI Siegen.

Am Ende eines spannenden, fairen und angenehmen Renntages gab es für Toni Rheinard und sein Arena33-Team einen verdienten Applaus zum Abschied und für die Fahrer süsse Schoko-Weihnachtsmänner.

Fotos: Jürgen Bohlig

Finalrangliste

Arena33 A12L 191208 JB 014 Arena33 A12L 191208 JB 020 Arena33 A12L 191208 JB 016Arena33 A12L 191208 JB 002 Arena33 A12L 191208 JB 013 Arena33 A12L 191208 JB 012 Arena33 A12L 191208 JB 022 Arena33 A12L 191208 JB 018Arena33 A12L 191208 JB 015

Social Networks