Europameisterschaft 2019 Elektro Buggy (ORE) in Pinerolo, Italien

Geschrieben von Robert Gillig am 17. August 2019 um 16:54

In der Woche vom 22. – 27.Juli fand in Pinerolo in der Nähe von Turin die Europameisterschaft ORE (Buggy 1:10) statt. 2wd von Montag bis Mittwoch, 4wd von Donnerstag bis Samstag.

81 Fahrer aus ganz Europa starteten auf der Euro, Deutschland ist mit 8 Fahrern vertreten, Jörn Neumann, Micha Widmaier, Kim und Elias Sitensky, Lena Hürtgen, Florian Kappes, Yves Mayer und Moritz Lautenbach.
Jörn war am Sonntag auf der DM ORE8 (1:8 Elektro Buggy) Deutscher Meister geworden, auch Micha hatte an dieser DM teilgenommen. Beide sind über Nacht angereist und waren um kurz nach 8 an der Strecke!

Das Wetter ist war die ganze Woche warm und schwül, bei Temperaturen von 35° und mehr. Zeitweise war die Luftfeuchtigkeit so
hoch, dass der eine oder andere Karpfen zum zuschauen vorbeigeschwommen kam.

Wie im Süden üblich sprach man wieder 2 Sprachen fließend: Italienisch und HändeUndFüße. Englisch leider kaum…

Ein echtes Livetiming gab es nur als Einblendung im Videostream aber unter xracerlive.net waren die Ergebnisse als PDF unmittelbar nach dem Lauf abzurufen.

Die hervorragend präparierte Lehmstrecke war zu Beginn noch sehr rutschig und da es sich um eine Strecke für 1:8 Buggy handelte, waren einige Sprünge für die 1:10, speziell 2wd sehr herausfordernd.
Die Strecke wurde zwischen den Läufen von den Streckenposten gekehrt und so wurde doch bald ein gutes Griffniveau erreicht.
Die Reifen sind auf der Euro und der WM vorgeschrieben. Hier waren es die Holeshots von Proline in M3-Gummi. Neue Reifen waren unter den gegebenen Bedingungen klar schneller als angefahrene.

Das Fahrerlager bestand aus den permanenten Fahrerlager unter einem wassergekühlten Blechdach (klingt komisch, funktionierte aber überraschend gut) und einem offenen Zelt, das zwar nicht wassergekühlt war, aber trotzdem Schutz vor der Hitze in der Sonne bot.

Nach den schnellsten 2 aufeinander folgenden Runden aus den letzten beiden freien Trainings wurde jeweils eine neue Gruppeneinteilung erstellt.

Die Controlled Practices und die Vorläufe sowie die Finale wurden mit kontrollierten Reifen gefahren, die vor Ort gekauft und unter Aufsicht geklebt und werden mussten. Jeder Fahrer hatte eine Plastikbox, in der seine Reifen dann unter Aufsicht gelagert und vor dem Lauf montiert und nach dem Lauf wieder abgeschraubt wurden. Die Reifen konnten also kaum manipuliert werden.
Die Startreihenfolge innerhalb der Gruppe im Controlled Practice 2 ergab sich aus den gefahrenen Runden und Zeit (wie Vorlauf) des Controlled Practice 1. Die Startreihenfolge für den 1. Vorlauf innerhalb der Gruppe ergab sich dann nach den schnellsten 2 aufeinander folgenden Runden aus dem Controlled Practice 2.

Für den Abend konnte man in der unmittelbar nebenan gelegenen Herberge ein Abendessen buchen. Der Vorteil dabei war, dass man dann auch den Pool nutzen durfte. Bei den Temperaturen ein netter Bonus!

Es ist schade, dass nur 81 Fahrer zur Euro kommen wollten und noch bedauerlicher, dass nur 75 tatsächlich an den Start gegangen sind.

Bis auf ein paar Kleinigkeiten (der Rest der Reifen von Proline traf erst mit Verspätung ein) war es eine sehr schöne Euro. Das Essen war gut und nicht allzu teuer, die Leute vom Verein waren sehr nett und es gab sowohl genug Platz als auch genug Strom im Fahrerlager.
Ich kann nur vermuten, dass das Chaos letztes Jahr in Reims einige Fahrer abgeschreckt hat. Das ist schade.

Die Veranstaltung lief sehr konzentriert aber dennoch ruhig ab. Die beiden Referees hatten das Geschehen auf der Strecke jederzeit im Griff (die Autos hatten auf der 1:8er Strecke auch reichlich Platz) und es wurden nur wenige Strafen verhängt. Es wurde sehr fair gefahren.
Es war schade, dass für die Zuschauer keine Tribüne zur Verfügung stand, da man vom Streckenrand nicht die ganze Strecke einsehen konnte.

Für Samstag Nachmittag waren Gewitter vorhergesagt und die Veranstalter entschieden, den Zeitplan deutlich zu straffen, so dass wir mit 4wd schon am Feitag (einen Tag früher als geplant) fertig waren. Das bedeutete ein freies Training weniger, aber da fast alle die Strecke von 2wd bereits kannten, war das kein allzu großes Opfer.

Auf circusrc.com gibt es übrigens eine Haufen Fotos von der Euro! Ich habe auch auf der DMC Facebook Seite live berichtet, die Beiträge sind auch noch zu finden.

In 2wd stand Jörn nach den Vorläufen im A Finale auf 8, Micha im B-Finale auf 7, Moritz im D-Finale auf 6,Kim im E-Finale auf 4 und Florian auf 7, Elias ist auf 4 im G-Finale, Yves ist im H-Finale auf 1 und Lena sollte das Feld von der 5.Position im H-Finale aus vor sich her treiben.

A1 2wd
Nach einem Durcheinander nach der Sprungkombination auf der Gegengeraden erbt Ongaro die Führung, gefolgt von Orlowski. Jörn konnte sich in der Startrunde auf 4 vor fahren wurde jedoch in einer Kurve von seinem Verfolger gedreht und fiel auf den letzten Platz zurück. Damit war das Renne für ihn gelaufen.
Inzwischen fuhren Ongaro und Orlowski Runde um Runde mit einem geringen aber nahezu konstanten Abstand hintereinander her, bis Ongaro kurz vor der Gegengeraden eine Fehler machte und die Führung an Orlowski abgab. Dieser ließ sie sich in den Folgenden eineinhalb Runden nicht mehr abnehmen und Gewann das erste A-Finale.

Lena ist durch überlegtes Fahren im H-Finale auf Platz 2 vorgefahren, Yves wurde 4.
Elias zeigte im G-Finale Nerven, wurde aber noch 6.

A2:
Vom Start weg blieb die Reihenfolge für die ersten paar Runden unverändert, bis Martin in der Kurve zu eng fuhr und hängen blieb. Er fiel dadurch auf Platz 4 zurück.
Martin fuhr mit eine furiosen Leistung wieder auf Platz 2 vor, ging dabei aber zuviel Risiko ein und blieb so unglücklich an einem Schlauch hängen, dass er auf den letzten Platz zurückfiel. So Gewann das 2. A-FINALE Ongaro vor Bayer.

Im E-Finale fuhr Flo durch das Start-Chaos an die Spitze, die er bis in die letzte Runde halten konnte. Nach einem Fehler nach dem Übersprung fiel er auf den 2. Platz zurück. Der Führende machte im Sprung auf der Gegengeraden einen Fehler und Flo blieb an dem liegenden Auto hängen. Inzwischen war der Pulk zu den beiden ausgeschlossen und aus dem Haufen unmittelbar vor der Zielschleife konnte sich Flo als 3. lösen. Kim wurde 6.

Im D-Finale konnte sich Moritz früh auf den 2. Platz verbessern und war nach einem Fehler des Führenden sogar kurz in Führung. Leider hatte er dann im Sprung auf der Gegengeraden eine bösen Hänger und fiel in der letzten Runde auf den 3. Platz zurück.

Nachdem Lee Martin als Polesetter nach 2 unglücklichen Läufen kaum noch eine Chance auf den Titel hatte war Ongaro der Favorit auf den Titel.
Nachdem er Martin früh die Führung abnahm, schaute Ongaro nicht mehr zurück und gewann mit einem deutlichen Vorsprung vor Orlowski. Damit ist Dauide Ongaro Europameister 2wd!
Jörn kam wieder unter die Räder und fiel weit zurück.

Ab Donnerstag waren dannn die 4wds am Start.
Die 4wd kamen wesentlich besser mit der Strecke und den großen Sprüngen klar als die 2wd. Aber der Reifenverschleiß war enorm. Mehr als 1 guter Lauf pro Satz war nicht drin.

4wd A1:
In der ersten Runde überholte Ronnefalk Anfang der Gegengeraden Kobbevik und schaute nicht mehr zurück. Jörn konnte in den ersten. Runden seinen 3 Platz verteidigen bis er den ersten von mehreren Fehlern machte.
Der einzige, der das Tempo von Ronnefalk mitgehen konnte war Kobbevik, der dann auch nach Ronnefalk und vor Orlowski ins Ziel kam. Ich bin nicht sicher, ob Ronnefalk nicht auch noch hätte etwas schneller fahren können, wenn er mehr Druck von Hinten bekommen hätte.

Im G-Finale startete Lena von Position 8, Elias von 4. Nach dem Startcrash verbesserte sich Elias auf die 2. Position. Elias gab noch einen Platz ab und wurde 3. Lena wurde 6.

Yves konnte sein H-Finale wegen eines defekten Reglers leider nicht fahren.

4wd A2
Ronnefalk und Kobbevik crashten beide in der 1. Runde am Ende der Gegegeraden. Dadurch erbte Jörn die Führung vor Martin Bayer. Er konnte diese bis kurz vor Schluss sogar noch ausbauen, bis auch er in der großen Sprungkombination auf der Gegengeraden einen Fehler machte und sein Auto zerstörte. Es gewann Baruffolo vor Ronnefalk und Ongaro.

Florian startete im E-Finale von Position 8 und hatte Glück, wenn die anderen Pech hatten. So wurde er am Ende in seinem Finale 2.

Im D-Finale waren auf 9 Moritz und auf 10 Kim am Start. Moritz konnte sich auf den 6. Platz verbessern, Kim fiel leider aus.

Im C-Finale ging Micha vom 7. Platz an den Start. Und fiel kurz danach aus. Es war nicht seine Woche.

4wd A3
Vom Start weg war Kobbevik vorne und blieb der einzige ohne große Fehler. Jörn fiel leider kurz nach dem Start durch einen Fehler auf den letzten Platz zurück und konnte somit vorne nicht mehr eingreifen. Kobbevik gewann verdient das 3. A-Finale, die Tietelverteidigung gelang aber insgesamt David Ronnefalk, der somit der alte und neue Europameister 4wd ist! Glückwunsch!

Danke an das Deutsche Team für die tolle Mitarbeit und die schöne Zeit hier.
(rg)

nledngffhgbjbhnm

Gesamtergebnis Euro ORE 2019

IMG_20190726_210234

IMG_20190722_103552

IMG_20190722_103607

IMG_20190722_103636

IMG_20190722_103731

IMG_20190722_130615

IMG_20190722_163201

IMG_20190722_164702

IMG_20190722_164710

IMG_20190723_083141

IMG_20190723_094440

IMG_20190723_094501

IMG_20190723_094509

IMG_20190723_102817

IMG_20190723_102855

IMG_20190723_102945

IMG_20190723_115423

IMG_20190723_115443

IMG_20190723_115535

IMG_20190723_115818

IMG_20190723_115833

IMG_20190723_122011

IMG_20190723_180741

IMG_20190724_084540

IMG_20190724_084643

IMG_20190724_140339

IMG_20190724_140345

IMG_20190724_140350

IMG_20190724_140353

IMG_20190724_140358

IMG_20190724_140402

IMG_20190724_140406

IMG_20190724_140410

IMG_20190724_140414

IMG_20190724_140418

IMG_20190724_140444

IMG_20190724_140452

IMG_20190724_140454

IMG_20190724_141527

IMG_20190724_141536

IMG_20190724_175050

IMG_20190724_175352

IMG_20190724_180024

IMG_20190724_180034

IMG_20190724_180105

IMG_20190725_114505

IMG_20190725_114538

IMG_20190725_123801

IMG_20190725_142316

IMG_20190725_142321

IMG_20190725_142327

IMG_20190726_104804

IMG_20190726_104821

IMG_20190726_104915

IMG_20190726_182903

IMG_20190726_183122

IMG_20190726_183138

IMG_20190726_183147

IMG_20190726_183153

IMG_20190726_183200

IMG_20190726_183205

IMG_20190726_183213

IMG_20190726_183219

IMG_20190726_183224

IMG_20190726_183230

IMG_20190726_193522

IMG_20190726_193526

IMG_20190726_193534

IMG_20190726_193539

IMG_20190726_202154

IMG_20190726_204851

IMG_20190726_205443

IMG_20190726_205453

IMG_20190726_205511

IMG_20190726_205711

IMG_20190726_210154

Social Networks