DMC Jahrbuch 2019

Geschrieben von webmaster am 10. April 2019 um 23:02

Das DMC Jahrbuch 2019 befindet sich momentan im Versand an alle DMC-Lizenz Inhaber.

Auch auf der Homepage ist unter Reglement das neue Reglement abrufbar

Homologation – Brushless Motoren 2019

Hallo Fahrer und Interressierte,
die Veröffentlichung der aktuellen Brushless-Motoren Homologationslisten zum Stand 1.04.2019 ist erfolgt. Bis auf die Erweiterung in der der 21,5 Turn Motoren Liste in der Einsteigerserie für EGTWFUN sind die Aufstellungen vom 1.11.2018 nach wie vor gültig.

10,5 T Motorenübersicht 19 – Stand 01.11.2018
13,5 T Motorenübersicht 19 – Stand 01.11.2018
17,5 T Motorenübersicht 19 – Stand 01.11.2018
21.5 T Motorenübersicht 19 – Stand 01.04.2019

Alle aktuelle Homologationsliste und weitere Hinweise unter Reglement / Homologation >>> LINK

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

DM 1/12 auf der Intermodellbau: Live auf YouTube

Geschrieben von Uwe Baldes am 1. April 2019 um 23:47

Die vorbereitete Rennstrecke für die DM 1/12 auf der Intermodellbau.

Die vom MC Dortmund vorbereitete Rennstrecke für die Deutsche Meisterschaft 1/12 vom 05. bis 07. April auf der Intermodellbau.

Wenn vom 04. bis 07. April die Intermodellbau, mit jährlich 70.000 Besuchern weltweit größte Modellbau-Messe, in den Dortmunder Westfalenhallen ihre Pforten öffnet, dann zählt die Deutsche Meisterschaft für ferngesteuerte Elektro-Rennwagen im Maßstab 1:12 zu den Messe-Highlights. Knapp 60 ultraschnelle Mini-Boliden, Nachbildungen von Prototypen der berühmten 24 Stunden von Le Mans, gehen von Freitag bis Sonntag auf der anspruchsvollen Rennstrecke des Deutschen Minicar-Clubs (DMC) und des MC Dortmund in Halle 2 an den Start. Aus der nationalen Elite ragt vor allem Rekordmeister Markus Mobers aus Gangelt heraus, der just am vergangenen Sonntag im slowakischen Trencin die Europameisterschaft auf einem glänzenden dritten Platz beendete. Zum Messeauftakt am Donnerstag wird bereits ein Rennen mit rund 70 originalgetreuen GT-Sportwagen im Maßstab 1:10 ausgetragen.

Wer beim hochkarätigen Automodellrennsport-Spektakel vor großer Messe-Kulisse nicht hautnah dabei ist, kann die Ergebnisse der Rennen an allen Tagen per Livetiming verfolgen sowie am Samstag und Sonntag die gesamte Action sogar im Livestream auf dem DMC-YouTube-Kanal. Vier statische und eine dynamische Kamera fangen das Geschehen auf der Rennstrecke und im Fahrerlager ein, aktuelle Ergebnisse und Informationen werden wie bei der Formel 1 ins Bild

Reglement Update VG10S. Abstimmung

Geschrieben von Alex Noll am 1. April 2019 um 20:09

Hallo zusammen,

der formale Weg fehlte noch, es gab eine Abstimmung unter den VG Referenten.

Für das zusätzliche Zulassen des Resorohrs Novarossi EFRA 2660 mit der Nummer 51615 haben die Referenten bei insgesamt 6 Stimmen wie folgt abgestimmt.

3 Ja

1 Nein

2 Enthaltungen

Dadurch ist das Resorohr in der Klasse VG10S zusätzlich ab dem 1.April 2019  zugelassen

SM West: Domenic Paul und Oliver Kaufmann siegen auf dem Eifel-Ring

Geschrieben von Uwe Baldes am 24. März 2019 um 14:50

Auf dem Eifel-Ring des MAC Adenau sorgten 32 Teilnehmer für einen glänzenden Abschluss der Indoor-Saison 2018/2019. Der zweite EG-Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West, der wie im Sportkreis West üblich in vorbildlicher Kombination mit dem dritten Lauf der Tonisport-Onroad-Series Division West ausgetragen wurde, bot bemerkenswerten spannenden und vor allem auffallend fairen Modellrennsport auf der anspruchsvollen 111-Meter-Bahn in Leimbach bei Adenau am Nürburgring. Von den fünf ausgeschriebenen Klassen waren nur drei besetzt, Tourenwagen-Modified- und Formel-Piloten waren nicht am Start. Nach einem intensiv genutzten Zwölf-Stunden-Trainingstag schickte Rennleiter und Zeitnehmer Uwe Baldes die Elektro-Racer am Rennsonntag zunächst in ein Zeittraining, aus dem die Einteilung der Vorlaufgruppen resultierte.

MAC Adenau TOS SMW 190317 MS 003In der mit 16 Teilnehmern stärksten Klasse Tourenwagen Stock mit 13.5T (EGTWSP) eroberte Domenic Paul (RC Cars Bergisch Born) in beeindruckender Manier die Pole-Position, obwohl er das Training am Samstag ausgelassen hatte. Sebastian Meibörg qualifizierte sich als Zweiter vor Fabian Nitschke vom MAC Meckenheim und Jörg Baldes vom MSC Adenau für die Finalrennen. Mit seinem Awesomatix beherrschte Domenic Paul die Konkurrenz in allen drei Finalläufen. Der zweite Rang auf dem Treppchen ging an Fabian Nitschke, der mit seinem Mugen in allen drei Finals Zweiter wurde. Xray-Pilot Dennis Miether (AMC Langenfeld) komplettierte das Podium nach zwei dritten Plätzen. Der Nachwuchs glänzte nicht nur durch den Sieg des 17-jährigen Domenic Paul, sondern auch durch den 12-jährigen Niederländer Roel Jongenelis (Racing Arena Limburg), der mit seinem Xray das B-Finale vor Ingo Braun (RMC Düren/Mugen) gewann, und durch den erst achtjährigen Thilo Baldes (MSC Adenau/Xray), der nach einer starken Vorstellung im C-Finale und einem Laufsieg nur knapp Remco Mutsaerts (Jamutsi Racing/Xray) unterlag.

MAC Adenau TOS SMW 190317 MS 005Nur vier Fahrer ging in der Tourenwagen-Fun-Klasse mit 17.5T (EGTWHO) an den Start. Oliver Kaufmann (MAC Meckenheim) dominierte die Vorläufe und die Finalrennen eindeutig. Auf dem Siegerpodest standen schließlich Achim Tramm (Yokomo) als Zweiter und Jürgen Bohlig (Xray) vom MCC Hocheifel als Dritter neben dem Routinier.

MAC Adenau TOS SMW 190317 MS 001Die aufstrebende Klasse der frontgetriebenen Tourenwagen FWD/Fronties war mit zwölf Startern auch beim MAC Adenau gut vertreten, die nicht nur für einen optischen Leckerbissen, sondern auch für die spannendsten Rennen des Tages sorgten. Destiny-Fahrer Oliver Kaufmann setzte sich in einem spannenden Kampf um die Vorlaufbestzeit gegen die beiden Xray-Piloten Jacques Libar (Team SMI Siegen) und Harald Schmittgen (MAC Meckenheim) durch. Was vor allem Oliver Kaufmann und Jacques Libar in den Finalrennen zeigten, sorgte für lautstarke Begeisterung rund um den Eifel-Ring. Was immer Jacques Libar auch im ersten Finale versuchte, er kam einfach nicht am fehlerfrei fahrenden Oliver Kaufmann vorbei und musste sich knapp geschlagen geben. Im zweiten Finale verbremste sich Kaufmann nach wenigen Runden, Jacques Libar nutze die herbeigesehnte Situation zur Führung, bis er mit seinem T4F auf der Geraden die Streckenbegrenzung berührte und sich überschlug, was wiederum Kaufmann als Geschenk gerne annahm. Im Ziel musste sich Libar nur um 15 Tausendstelsekunden gegen Kaufmann geschlagen werden. Im dritten Finale beobachtete Kaufmann als Streckenposten das Duell der Libar-Brüder Jacques und Laurent, die in dieser Reihenfolge auch die ersten beiden Plätze belegten. Damit sicherte sich Laurent Libar auch den dritten Platz auf dem Podium vor Frank Hoeschler (MAC Meckenheim/Xray) und Harald Schmittgen. Im B-Finale setzte sich Georg von Jeetze (MAC Meckenheim) gegen Raymond Libar (Xray) durch.

Link zum Ergebnis

MAC Adenau TOS SMW UB 009 MAC Adenau TOS SMW UB 007 MAC Adenau TOS SMW UB 006 MAC Adenau TOS SMW UB 010 MAC Adenau TOS SMW UB 015 MAC Adenau TOS SMW UB 001

Rückerstattung vor dem Abschluss: VG8-Reifen bereits im Versand

Geschrieben von Uwe Baldes am 21. März 2019 um 16:22

Erfreuliche Nachricht für alle Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft VG8 2018: Sowohl die Reifen, die erstattet werden, als auch die Reifen der DMC-Goodwill-Aktion befinden sich bereits im Versand. „Wir haben die Reifen von Contact RC Tires diese Woche erhalten und umgehend mit dem Versand begonnen“, sagt Matthias Reckward von Importeur RMV Deutschland. „Und wir sind froh, dass wir dieses Kapitel wie zugesagt jetzt zu Ende bringen können.“ Auch DMC-Präsident Dirk Horn ist zufrieden: „Der DMC hat sich für die Fahrer eingesetzt und Wort gehalten. Jetzt setzen wir alles daran, damit künftig keine DM mehr durch mangelhafte Qualität von DM-Einheitsreifen beeinträchtigt wird.“ Vor allem eine verbesserte Qualitätskontrolle ist das Ziel einer Arbeitsgruppe, deren Ergebnis sich durch persönliche Gründe von AG-Leiter Uwe Baldes allerdings verzögert.

Jene 39 Teilnehmer an der DM VG8 des vergangenen Jahres, die Reifen zwecks Umtausch innerhalb der Frist eingesandt hatten, erhalten in den kommenden Tagen eine Sendung von RMV Deutschland mit der entsprechenden Anzahl an neuen Contact-Rädern mit 32-Shore-Frontreifen und 35-Shore-Heckreifen. Die Reifen kommen als lose Ware, also ohne Verpackung. Insgesamt hatten die 39 Fahrer 1.589 Reifen, also knapp 400 Sätze, eingereicht.

Jene 30 DM-Teilnehmer, die keine Reifen zum Umtausch eingereicht hatten, erhalten im Rahmen einer Goodwill-Aktion des DMC zwei komplette Reifensätze Contact 32/35 v/h, paarweise verpackt. Diese Reifen werden den VG-Referenten der betreffenden Sportkreise zugesandt und zu Saisonbeginn bei den Läufen zu den Sportkreis-Meisterschaften an die entsprechenden Fahrer übergeben.

Ansprechpartner: Uwe Baldes, VG-Referent SK West, vgreferent@sk-west.dmc-online.com

DM VG8: Reifen-Erstattung verzögert sich

Geschrieben von Uwe Baldes am 8. März 2019 um 16:09

Die Erstattung der mangelhaften Reifen der Deutschen Meisterschaft VG8 2018 in Ettlingen verzögert sich. Piero Torregiani vom Reifenhersteller Contact RC Tires hat RMV Deutschland darüber unterrichtet, dass die Produktion erst in den kommenden Tagen abgeschlossen sein wird. Sobald die Reifen bei RMV Deutschland eintreffen, beginnt die Auslieferung.

Insgesamt waren 1.589 Reifen, also knapp 400 Sätze, von 39 DM-Teilnehmern zur Erstattung eingereicht worden. Darüber hinaus erhalten 30 Teilnehmer, die keine Reifen eingereicht hatten, in einer „Goodwill-Aktion“ des DMC je zwei Reifensätze.

Änderung Reglement Teil A, Allgemein – Angaben der Ausschreibung

Geschrieben von Werner Schwarz am 6. März 2019 um 10:00

Aufgrund eines Präsidiumsbeschlusses und erfolgter Abstimmung wird der Punkt 7.1.4 Angaben der Ausschreibung wie folgt ergänzt:

Hauptsächliche Angaben, welche eine Ausschreibung enthalten muss:

  • Die Bezeichnung des Veranstalters (DMC), Ausrichters (Ortsclub incl. Ortsvereinsnummer sowie Angabe des Sportkreises) mit Telefon oder E-Mail-Kontakt und die namentliche Nennung des Rennleiters

Die Änderung gilt ab sofort! Bereits veröffentliche Ausschreibungen für 2019 müssen nicht korrigiert werden!

St. Wendel, 06.03.2019

Werner Schwarz, Vizepräsident