SK West: Emil Kwasny neuer SK-Vorsitzender

Geschrieben von Uwe Baldes am 12. Februar 2019 um 12:13

Emil Kwasny vom AMC Hamm ist neuer Vorsitzender des Sportkreises West. Bei den Wahlen im Rahmen des Sportkreistages in Oberhausen am Sonntag, 10. Februar, setzte sich Emil Kwasny klar gegen Markus Dinkhoff (BS-Racing-Team) durch. Uwe Baldes (MSC Adenau), der im Januar 2018 den Sportkreis-Vorsitz kommissarisch von Heinz Kroezemann (MAC Walsum) übernommen hatte, stellte sich nicht zur Wahl. Zum stellvertretenden SK-Vorsitzenden wurde Heinz Kroezemann gewählt.

Neues Führungsduo im SK West: Emil Kwasny (Vorsitzender, links), Heinz Kroezemann (Stellvertreter)

Neues Führungsduo im SK West: Emil Kwasny (Vorsitzender, links), Heinz Kroezemann (Stellvertreter)

Bis auf die Positionen EG-Referent und ORE-Referent, die beide von Bruno Czernik (MAC Meckenheim) besetzt sind, mussten alle weiteren Referenten neu gewählt werden. Dabei wurde Rainer Wiesweg (RCCC Coesfeld) ebenso im Amt bestätigt wie Monika Geistmann (Jugend) und Uwe Baldes (VG8/VG10). Weil aus dem VG5-Bereich niemand die Bereitschaft aufbrachte, wurde Heinz Kroezemann als Großmodell-Referent für die Klasse VG5 gewählt. Zuvor hatte der SK West entschieden, die Großmodell-Sparte zu splitten und die Position eines OR6-Referenten neu einzuführen. Als erster OR6-Referent wurde Stefano Tamm (RC-Offroad Wesel) gewählt.

Arena33: Mit 1/12-er Action ins neue Jahr

Geschrieben von Uwe Baldes am 2. Februar 2019 um 13:06

Packendes 1/12-er Racing eröffnete die Saison 2019 in der Arena33 in Andernach. Beim dritten Lauf zur Arena 1/12 League gleich am ersten Januar-Wochenende gab es beim MAC Andernach auch DMC-Punkte für die nationalen Ranglisten (EA, EB, EC) sowie für die Sportkreis-Meisterschaften Mitte und West zu verdienen. Insgesamt hatten 71 Fahrer aus sieben Nationen ihre Nennungen abgegeben.

Die Strecke der Arena33 mit Fahrerstand

Die Strecke der Arena33 mit Fahrerstand

Nachdem zahlreiche Fahrer bereits am Freitag intensive Tests absolviert hatten, begann der Event offiziell am Samstagmorgen mit freiem und kontrolliertem Training in Gruppen, am Nachmittag folgten die drei ersten von vier Vorläufen. Der vierte Vorlauf wurde am Sonntagmorgen nach einem kurzen Trainingsdurchgang ausgetragen, anschließend ging es in drei Finaldurchgängen um Siege und Punkte. Die 1/12-Piloten erwiesen sich als disziplinierte und faire Teilnehmer, so dass Uwe Baldes auch in der Dreifach-Rolle als Rennleiter, Zeitnehmer und Sprecher keine große Mühe hatte. Zudem sollte auch das bewährte Arena33-Team für einen angenehmen Wohlfühlfaktor aller Teilnehmer.

Modified-Podium: Kjellerup, Libar, Paine, Mobers (l-r)

Modified-Podium: Kjellerup, Libar, Paine, Mobers (l-r)

Mann des Wochenendes auf dem anspruchsvollen Arena33-Kurs war der Brite Oliver Paine, der sowohl in Modified (EA) als auch in Stock (EB) in seiner eigenen Welt fuhr. In Modified setzte sich der Roche-Pilot in den Vorläufen gegen Markus Mobers (MAC Walsum) und den Schweden Markus Hellquist durch. Das erste A-Finale gewann Paine mit einer Runde Vorsprung vor Mobers und Hellquist (Xray), das zweite sogar mit zwei Runden Vorsprung vor Jacques Libar (Team SMI Siegen) und Hellquist, so dass er frühzeitig als Sieger feststand und zum dritten Finale nicht mehr antrat. Das abschließende Finale gewann Mobers mit vier Sekunden Vorsprung vor seinem Roche-Teamkollegen Libar. Damit sicherte sich „1/12-Altmeister“ Mobers nicht nur den zweiten Gesamtrang in Modified, sondern auch die volle DMC-Punktezahl vor dem Gesamtdritten Libar. Das B-Finale ging an den Dänen Rene Kjellerup (Infinity) vor Stefan Köhler (MAG Visselhövede/Schumacher).

Stock-Podium: Hinz, Libar, Paine, Rheinard, Albrechtsen, Dewald (l-r)

Stock-Podium: Barth, Libar, Paine, Rheinard, Albrechtsen, Dewald (l-r)

Das gleiche Bild lieferte die Stock-Klasse: Oliver Paine brillierte mit seinem Roche in den Vorläufen ebenso wie in den beiden ersten Finalen, das dritte ließ er wiederum aus. Und wieder gewann er die beiden Finals mit Rundenvorsprung – seine Vorstellung war mehr als eindrucksvoll. Ebenso eindrucksvoll war aber auch die Leistung von Toni Rheinard (MAC Andernach). Der ehemalige Deutsche Tourenwagen-Meister greift nur noch selten zur Fernsteuerung, und in 1/12 ist er eigentlich nicht zuhause. Umso bemerkenswerter war sein zweiter Platz nach den Vorläufen. Auch in den ersten beiden Finaldurchgängen steuerte e seinen Roche jeweils auf Rang zwei, das dritte Finale gewann er deutlich. Als Gesamtzweiter eroberte Toni Rheinard die vollen DMC-Punkte vor Jacques Liber, der als Doppelstarter wie Paine gleich zweimal auf dem Podium landete. Das B-Finale ging an den Dänen Patrick Albrechtsen (Xray), das C-Finale an Heinz Dewald (ORC Essen/Xray) und das D-Finale an Oliver Barth (MAC Hütschenhausen/Godspeed).

GT-Podium: Hinz, Nitschke, Schobers, Gersdorff (l-r)

GT-Podium: Hinz, Nitschke, Schobers, Gersdorff (l-r)

In der 1/12 GT-Klasse (EC) erkämpfte Haroun Schobner (MSV Linsengericht) die Pole-Position vor Ivo Gersdorff (MFR Rheinhessen-Pfalz/Zen Racing) und Christian Krieg-Eich (MFR Rheinhessen-Pfalz/Zen Racing). Godspeed-Pilot Schobner setzte sich in allen drei Finalen klar durch und feierte einen blitzsauberen Gesamtsieg, verbunden mit vollen DMC-Punkten. Gersdorff kletterte als Gesamtzweiter auf das Siegerpodest, auf dem dritten Rang landete Fabian Nitschke (MAC Meckenheim/Xray), der als Vorlauf-Sechster die Finals in Angriff genommen hatte. Das B-Finale der zunehmend beliebter werdenden GT-Klasse ging an Xray-Pilot Niklas Hinz vom ORC Essen.

Ergebnis

Innovation durch RCM: Rundenzeiten-Ausdruck sofort nach Laufende, Auswahl über QR-Code.

Innovation durch RCM: Rundenzeiten-Ausdruck sofort nach Laufende, Auswahl über QR-Code.

Zeitnahme mit RCM Ultimate und LIve-Timing

Zeitnahme mit RCM Ultimate und LIve-Timing

Markus Mobers

Markus Mobers

Warten auf den nächsten Lauf

Warten auf den nächsten Lauf

Technische Abnahme durch Raymond Libar

Technische Abnahme durch Raymond Libar

Fahrerlager

Fahrerlager

Fahrerstand

Fahrerstand

Rheinard, Paine

Rheinard, Paine

 

NEWS – DM, EC und WC 1zu12 / 1zu10 TC / F1 – 2019/20

Geschrieben von Thomas Kohmann am 20. Januar 2019 um 17:21

>>> UPDATE – 20.01.2019


Zugeteilte Startplätze für die EFRA EC ET 2019 >>> LINK EFRA HP hier


 

Startplatzvergabe abgeschlossen!!
Falls jemand Kurzentschlossen sein sollte, mich direkt kontaktieren!
Mail: egreferent@dmc-online.com


Grundsätzlicher Hinweis zur Registrierung direkt bei der EFRA

Alle die bereits bei der EFRA über den DMC registriert waren, sind bzw. werden für 2019 auch wieder über den DMC im EFRA Tool registriert, da hier jeder schon als Fahrer vorhanden  bzw. angelegt ist. Im Rahmen dieses Vorgangs erhalten die Fahrer direkt aus dem EFRA Portal Mails zum Status und Zuassung zur Veranstaltlung.
Es muss i.d.R. kein Fahrer für die ET EC ein eigenes Profil anlegen bzw. eine Registrierung durchführen,

Aus der Einleitung der EFRA

„Important bit
Read it!
If you’re Greek, live in Estonia but have always raced in Finland you still have to get your approval to race from Greece unless there is permission from the Greek federation to allowyou to enter through another country.
Just because you race somewhere it doesn’t meanyou can enter through that particular country. That’s the rules.“

 Hallo Fahrer und Interresierte,

an dieser Stelle die aktuell bekannten Neuigkeiten rundum die Deutschen Meisterschaften, EURO’s und WM’s Elektro Glattbahn 1/12 und 1/10 2019 und 2020.


Hier die Übersicht der bekannten Termine im Bereich EG 1/12 – 1/10 :

Renntermine EG 2019 - 2020


EURO 1/12 in Trencin, Slovakia vom 29.03. bis 31.03.2019

Infos zur Veranstaltung – EFRA EC 1/12 Trencin

  • STAGE REPORT – noch offen
  • Zugelassenes Haftmitttel gemäß EFRA – Letter
    Spider Grip Blue Strong (SGBS -125) – silver can or bottle with ‘blue spider logo’

Deutsche Meisterschaft 1-12 Dortmund – Intermodellbau vom 05.04. bis 07.04.2019

Klassen EA und EB – Qualifizierung gemäss C Regelbuch 2018
Gastklasse EC – keine Qualifikation – begrenzte Startpläzte  
Ausschreibung – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur Deutschen Meisterschaft folgen


EURO 1/10 in Trencin, Slovakia vom 13.06. bis 15.06.2019

Infos zur Veranstaltung – EFRA EC 1/10 Trencin

  • STAGE REPORT – Reifen – Haftmittel noch offen

Deutsche Meisterschaft 1-10 TW/F1 RCCT Münden vom 05.04. bis 07.04.2019

Klassen EGTW MOD/SP/HO/FUN und F1 – Qualifizierung gemäss DMC Regelbuch 2019
Ausschreibung – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur Deutschen Meisterschaft folgen


Internationale Deutsche Meisterschaft  EGPRO10 / EGPRO10SP
RC Speedracer e.V., Berlin vom 24.08. bis 25.08.2019

Keine Qualifikation
Ausschreibung noch offen – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur IDM folgt


Bitte beachten für die Regisitrierung über den DMC:

Es wir zukünftig kiene eigene EFRA Lizenz mehr verrechnet. Das Startgeld für eine Euro beträgt ab sofort 120 € und für eine WM 170 € !! Außer der Mail nach der Registrierung mit den Eingabedaten erfolgt keine weitere Bestätigung in Papierform.
Also auf die richtigen Adress- unde Kontaktdaten achten!

15.12.2018

———————————————–

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com


 

Ab Kalenderjahr 2020


WORLD – 1/12 El. – Milton Keynes. GB – 09.01 – 12.01.2020

weitere Informtionen >>>> tbd.


 Deutsche Meisterschaft 1-12 AMC MAGEBURG- Termin Mitte März

Klassen EA und EB – Qualifizierung gemäss C Regelbuch 2019
Ausschreibung – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur Deutschen Meisterschaft folgen


 WORLD – 1/10 El. – Heemstede, Netherlands – 22.07 – 25.07.2020

weitere Informtionen >>>> tbd.


 EURO 1/10 in Trencin, Slovakia vom 2020

weitere Informtionen >>>> tbd.

SK West: Sportkreis-Tag und Schulungen

Geschrieben von Uwe Baldes am 11. Januar 2019 um 01:40

Das zweite Wochenende im Februar ist für den Sportkreis West von besonderer Bedeutung: Beim Sportkreis-Tag am Sonntag, 10. Februar, in Oberhausen stehen fast alle Positionen im SK-Vorstand zur Wahl, vom Vorsitzenden bis zu den Referenten für VG8/VG10, Großmodelle, OR8 sowie Jugend. Die Tagesordnung des Sportkreis-Tages, der um 10:00 Uhr beginnt, sieht für die Delegierten der SK-West-Ortsvereine nicht nur Wahlen vor, sondern neben den obligatorischen Berichten auch die Planung der Saison 2019, diverse Ehrungen und eine Informationsrunde zur Situation in den Vereinen, vor allem den Vereinen mit eigener Rennstrecke.

Bereits am Tag zuvor, also am Samstag, 09. Februar, finden in Oberhausen jeweils ab 10:00 Uhr zwei Schulungen statt. In der Rennleiter-Schulung, die von Heinz Kroezemann und Arno Püpke abgehalten wird, werden nicht nur neue Rennleiter ausgebildet, sondern auch jene geschult, deren Lizenz abläuft oder schon abgelaufen ist. Vor dem Hintergrund, dass auch bei Freundschaftsrennen nur lizenzierte Rennleiter zum Einsatz kommen sollen, besteht ein erhöhter Bedarf an ausgebildeten Rennleitern. Bei der Zeitnehmer-Schulung, die von Uwe Baldes geleitet wird, steht die Zeitnahme mit der Software-Familie RCM im Mittelpunkt.

Die Einladungen zum Sportkreis-Tag sowie zu den Schulungen für Rennleiter und Zeitnehmer sind im pdf-Format auf der DMC-Website verfügbar.

Links: Einladung Sportkreis-Tag West | Einladung Rennleiter-Schulung | Einladung Zeitnehmer-Schulung

DM VG8: Reifen-Erstattung voraussichtlich im Februar

Geschrieben von Uwe Baldes am 27. Dezember 2018 um 12:20

Insgesamt 1.589 Reifen, also knapp 400 Sätze, haben 39 Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft VG8 2018 in Ettlingen bei RMV Deutschland zur Erstattung eingereicht. Wie Matthias Reckward von RMV Deutschland dem DMC mitteilte, plant Reifen-Hersteller Contact RC Tires für Anfang Januar eine spezielle Produktion, so dass – unter Vorbehalt – mit einer Rückerstattung der neuen Reifen voraussichtlich im Februar zu rechnen ist.

Die Ausgabe der beiden Reifensätze, die der DMC als „Goodwill-Aktion“ an die 30 DM-Teilnehmer, die keine Reifen bei RMV Deutschland eingereicht hat, beschlossen hat, soll im Rahmen des ersten Laufes zur Sportkreis-Meisterschaft VG8 2019 in den einzelnen Sportkreisen erfolgen.

Gemäß Beschluss der Verbrenner-Glattbahn-Sektion beim Sportbundtag 2018, übernimmt eine Arbeitsgruppe die Ausarbeitung der Regularien für die Einheitsreifen der DM´s 2019 in den Klasse VG8 und VG10 (Durchführungsbestimmungen, Ausschreibung, Qualitätskontrolle etc.). Mit der Leitung wurde Uwe Baldes, VG-Referent im SK West, beauftragt. Ferner gehören Thorsten Bullmann (WMC Wiesbaden) und Daniel Thiele (AMC Hamm) für die beiden DM-ausrichtenden Vereine, Alexander Noll als neuer VG-Referent, Fredy Dietrich als VG-Referent aus dem Einheitsreifen-erprobten SK Süd sowie die Fahrer Oliver Mack (VG8K1), Heinz Kroezemann (VG8K2) und Dirk Wischnewski (VG10) der Arbeitsgruppe an, darüber hinaus steht Patrick Schäfer (Shepherd) beratend zur Verfügung. Das Ergebnis soll bis Mitte/Ende Februar vorliegen, anschließend erfolgt die Ausschreibung, um die Einheitsräder für die DM VG8 und die DM VG10 bis spätestens Ende März bekanntgeben zu können.

Ansprechpartner: Uwe Baldes, vgreferent@sk-west.dmc-online.com

Baukostenzuschüsse 2018

Geschrieben von Sandra Langner am 20. Dezember 2018 um 23:52

Der Deutsche Minicar Club e.V. hat 2018 folgende Vereine mit einem Zuschuss beim Streckenbau unterstützt:

  • MAC Andernach,
  • IG RC Freunde Kamen,
  • RC Speedracer,
  • RMC Düren e.V.,
  • Nitromaniacs e.V.,
  • RC Haltern e.V.,
  • MC Munster e.V.,
  • ASC Potsdam e.V. und
  • MAC-Eifel-Elos e.V.

Wir wünschen den Vereinen viel Spaß beim Fahren, bedanken uns für deren Einsatz und freuen uns auf zusätzliche Ausrichtungen von DMC-Prädikaten.