Mit Trauerflor beim letzten Tourenwagen-Rennen in der Arena33

Geschrieben von Uwe Baldes am 9. Dezember 2019 um 00:30

Arena33 TOS 191124 SM 012Es war das letzte Tourenwagen-Rennen in der Arena33, das am 24. November vom MAC Andernach auf der populären Indoor-Rennstrecke ausgetragen wurde. Über 80 Fahrer hatten ihre Nennungen abgegeben, letztlich schickte Rennleiter und Zeitnehmer Uwe Baldes 75 RC-Piloten in den Kampf um Punkte für die Nationalen Ranglisten in den DMC-Klassen EGTWMO, EGTWSP und EGTWHO, ebenso für die Sportkreis-Meisterschaften West und Mitte sowie für die Tonisport-Onroad-Series (TOS) der Divisionen West und Mitte. Einmal mehr entpuppte sich die Kombination von TOS und DMC-Wertungslauf als sinnvolle Zusammenarbeit zur Verbesserung des Rennkalenders.

Toni Rheinard (Tonisport/Arena33)

Toni Rheinard (Tonisport/Arena33)

Dass die Arena33 ihre Toren schließt (die Halle wird vom Vermieter einer anderen Verwendung zugeführt), wurde von allen Piloten zutiefst bedauert, und so fuhren alle Tourenwagen quasi mit Trauerflor. Schließlich hatte sich die hervorragende Anlage der Rheinard-Familie in drei Jahren zum RC-Car-Mekka mit internationaler Ausstrahlung entwickelt. Jedoch bedeutet dies nicht das Ende von Arena33, denn Tonisport-Chef Toni Rheinard hat die Außenstrecke der DJK Andernach gepachtet, auf deren Gelände auch eine neue Offroad-Strecke entstehen wird, und zudem wachsen auch seine ehrgeizigen Pläne, eine komplett neue Halle zu bauen.

Arena33 TOS 191124 SM 001Vier Tourenwagen-Klassen waren am letzten November-Sonntag in der Arena33 am Start, aber ausgerechnet die am stärksten besetzten Klasse der Frontis (FWD) wurde erst eine Woche später beim DMC-Sportbundtag in den Reigen der DMC-Klassen aufgenommen (künftig EGTWFR). Unter den 27 Fahrern erzielte Marwin Riedelbauch (Xray) vom MAC Meckenheim die Pole-Position und mit Siegen im ersten und dritten A-Finale auch den Gesamttriumph vor Daniel Pöhlmann (Awesomatix) vom MCC Bad Berneck und Tobias Hepp (Awesomatix) vom RMC Düren. Im B-Finale setzte sich Oliver Kaufmann (MAC Meckenheim) durch, das C-Finale gewann Nico Barth (VfR Rüsselsheim).

Arena33 TOS 191124 SM 002Mit 26 Startern zählte die 17.5T-Klasse nur einen Teilnehmer weniger als die FWD-Klasse. Pole-Position und Tagessieg gingen an Thomas Bemmerl vom RT Fichtenberg, der Daniel Pöhlmann (MCC Bad Berneck) und Marwin Riedelbauch (MAC Meckenheim) auf die weiteren Podestplätze verwies. Das B-Finale war eine klare Angelegenheit für Steve Hildenbrandt vom VfR Rüsselsheim, im C-Finale behielt Felix Birke ebenso mit drei Laufsiegen souverän die Oberhand behielt. In dieser Fun-Klasse waren auch vier Nachwuchstalente am Start, die allesamt im B-Finale landeten. Als beste Jugendliche belegte Elena Fuchs (VfR Rüsselsheim) den dritten Rang und damit den 13. Gesamtplatz, unmittelbar vor dem besten Junior, dem achtjährigen Thilo Baldes vom MSC Adenau. Zweitbester Jugendlicher war Niklas Hinz (MSC Essen) auf dem fünften Platz im B-Finale, der zweitbeste Junior Michael Wolf (AMC Lahntal) belegte im B-Finale den achten Rang.

Arena33 TOS 191124 SM 003In der Stock-Klasse (13.5T, 16 Starter) hieß der Pole-Setter Lars Hoppe vom AMC Hildesheim. In den drei Finalrennen musste der ARC-Fahrer jedoch kämpfen, und erst der Sieg im dritten Finale bescherte ihm den Tageserfolg. Jill Bartsch letzte mit dem Laufsieg im ersten Finale den Grundstein zum zweiten Gesamtrang, Enrico Jung (MCC Bad Berneck) gewann das zweite A-Finale und wurde Gesamtdritter. Pierre Sievers holte sich den B-Finalsieg.

Arena33 TOS 191124 SM 004Die Modified-Klasse zählte nur sechs Starter. Ronald Völker vom MBC Goldstein war der haushohe Favorit und eroberte mit seinem Yokomo auch die Pole-Position. Doch nach dem Sieg im ersten Finale hatte er im zweiten Finale gegenüber Lucas Urbain (MRC Longwy) um drei Zehntelsekunden das Nachsehen, so dass der dritte Lauf entscheiden musste. Völker gewann erneut mit Rundenvorsprung und sicherte sich damit zum Abschluss eines spannenden und wehmütigen Renntages auch den Klassensieg.

Fotos: Sebastian Meibörg

Ergebnis

 

SK West: Zeitnehmer/Rennleiter-Schulungen und Sportkreistag am ersten Januar-Wochenende

Geschrieben von Uwe Baldes am 7. Dezember 2019 um 11:27

Zeitnehmer-Schulung „RCM“, Rennleiter-Schulung und Sportkreistag – diese drei Termine stehen im Sportkreis West gleich am ersten Januar-Wochenende im Kalender. Alle drei Veranstaltungen finden im Hotel „Haus Union“ in Oberhausen statt.

Am Samstag, 04. Januar 2020, beginnt die Zeitnehmer-Schulung um 10:00 und dauert bis voraussichtlich 17:00 Uhr. Nicht nur Interessierte aus dem SK West, sondern auch aus anderen Sportkreisen dürfen an der kostenfreien Schulung teilnehmen, die den Aufbau und die Konfiguration der Zeitnahme ebenso umfasst wie die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Rennen umfasst. Schulungsleiter ist Uwe Baldes . Der Kurs ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Alle weiteren Details sind in der Einladung zur Zeitnehmer-Schulung zu finden.

Ebenfalls am Samstag, 04. Januar 2020, findet die Rennleiter-Schulung statt, sowohl für Neulinge als auch für Nachschüler, deren Rennleiter-Lizenz bereits abgelaufen ist oder in 2020 abläuft. Der Kurs, der von Heinz Kroezemann und Arno Püpke geleitet wird, beginnt schon um 9:00 und endet gegen 16:30 Uhr. Die Schulung ist auf 25 Personen begrenzt. Weitere Informationen sind der Einladung zur Rennleiter-Schulung zu entnehmen.

Am Sonntag, 05. Januar 2020, beginnt um 10:00 Uhr der DMC-Sportkreis-Tag West. Neben den obligatorischen Jahresberichten und Ehrungen stehen auch Wahlen in des Tagesordnung, aber auch die Situation der Vereine und Rennstrecken sowie die Ausrichtung von Rennen. Alle Details beinhaltet die Einladung zum Sportkreistag West.

Neuheiten Sparte VG5

Geschrieben von Peter Leue am 2. Dezember 2019 um 07:34

Liebe Sportfreunde,

In der Sparte VG5 wurde nach knapp 5 Stunden einstimmig von den Delegierten ein neue Regelwerk VG5 verabschiedet. Die Eckdaten kurz im Überblick, den genauen Wortlaut am späten Abend dann: Ab 2020 werden 5 Läufe von allen drei VG5 Klassen zusammen  gefahren. Das Rennen findet immer am ersten Wochenende im Monat von Mai bis September statt. Lauf 1-4 gehen über 2 Tage, Lauf 5 über 3 Tage, bei Punktgleichheit zählt das bessere Ergebnis im letzten Lauf.  In der Standard Klasse sind die Reifen in Sorten und Menge begrenzt. In der Saison 2020 dürfen folgende Reifen gefahren werden GRP: M1 und M2. PMT Soft und Supersoft Supreme.  Weiterhin wird in diese Klasse nach den SUB-Finalen A B C-Finale gefahren. In der offenen Klasse gibt es zukünftig das Super Pol Finale. Die Termine für die kommende Saison könnt in einem anderen Post auf diese Seite sehen.

mit sportlichen Grüßen Peter Leue

 

 

 

 

Hallo zusammen
Hier das Spartenprotokoll OR8
Was ist Neu!
Es wird ein Last Chance Finale in OR8 geben!

Im Jahr 2020 wird es Probeweise einen Jugendlauf während der DM OR8 geben in dem nach der Rangliste alle Jugendliche Teilnehmen dürfen die nicht im Halbfinale sind!!

Alle Fahrzeuge müssen nach dem Letzten gewerteten Training bei der TA abgenommen sein.

DM OR8 Lauf, 06-09.08.2020 MC Schwedt

DM ORET / ORT, 26-28.06.2020 RC Stoppelhopser Oberhausen e.V

DM ORE8, 24-26.07.2020 Ottendorf Okrilla e.V

 

Mit Sportlichen Grüßen

Ralf Bauer

Protokoll 1Protokoll 2

ÄNDERUNG !!!!!NENNUNGEN INTERNATIONAL 1/8 & 1/10 VG

Geschrieben von Alex Noll am 30. November 2019 um 15:49

Nach Informationen der EFRA findet die Euro 40+ VG8 & VG10 nun vom 14 bis 19 September 2020 in Utrecht Holland statt.

Nennungen bitte über folgenden Link

https://forms.gle/uUEU3B8i513ezVKj9

 

 

Sportbundtag 2019 – TOP 14 Wahlen

Geschrieben von Sandra Langner am 25. November 2019 um 22:02

Folgende Kandidaten stellen sich am Sportbundtag 2019 zur Wahl:

a. Schatzmeister: Sandra Langner
b. Schriftführer: Jörg Tönnies und Bernd Bohlen
c. Referent Elektro Glattbahn: Thomas Kohmann
d. Referent Großmodell Offroad:
e. Vorsitzender Schiedsgericht: Peter Reichelsdörfer
f. Beisitzer Schiedsgericht SK West: Heinz Kroezemann

Nennungen International 1/8 & 1/10 VG

Geschrieben von Alex Noll am 19. November 2019 um 14:15

Hallo Racer ,

das Jahr 2019 neigt sich dem Ende, das neue Jahr steht vor der Türe, um es allen zu vereinfachen bitte ich euch den folgenden Link zu nutzen um mir bis zum 15 Januar 2020 mitzuteilen an welchen Rennen ihr teilnehmt.

https://forms.gle/QgpC4kCR8z7xfrUB7

Ich werde Euch nach Eingang der Antworten bei der EFRA melden , alles weitere steht in dem Formblatt.

Solltet Ihr jemanden kennen der auch gerne teilnehmen möchte und die Vorgaben dazu erfüllt, könnt ihr den Link weitergeben.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung

 

Mit sportlichem Gruß

Alex Noll
Verbrenner Glattbahn Referent

———————————————————–

Deutscher Minicar Club e.V.

Aberlin-Jörg-Str. 8 – 71701 Schwieberdingen – Germany

E-Mail   vgreferent@dmc-online.com

Telefon +49 (0) 7150 3511560 – Handy +49 (0) 151 634 321 22