Offene Deutsche Meisterschaft 2020 EGPRO10 – 29./30.08.2020

Geschrieben von Thomas Kohmann am 1. August 2020 um 17:27

Hallo Fahrer und Interessierte,

der MCC Rhein-Ahr e.V. wird auf seiner Rennstrecke, dem Motodrom Rhein-Ahr in Bad Breisig die diesjährige Offene Deutsche Meisterschaft vom in den Klassen Elektro Glattbahn 1:10 Pro10 (EGPRO10) und Pro10Sport (EGPRO10SP) durchführen.
Trotz diverser zusätzlicher Auflagen hat der MCC Rhein Ahr e.V. ein Hygienekonzept für die Umsetzung auf seiner Rennstrecke aufgesetzt um die Veranstaltung durchführen zu können, das  für jeden Teilnehmer einzuhalten ist.

An der ODM vom 29. bis 30.08.20202 kann jeder teilnehmen!

Weitere Informationen seht Ihr in der Ausschreibung (Download) und der Hygieneordnung (Download)

Wer also noch Lust hat und teilnehmen möchte, einfach nennen (NENNUNG).
Die aktuelle Nennliste hat immer Potential. Nennschluss ist der 23.08.2020; 23.59 Uhr
Es findet kein Training in der Woche vor der Veranstaltung statt. Die Strecke ist hier für alle ODM Teilnehmer gesperrt.

Wir würden uns über eure Teilnahme freuen.

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

 

 

 

Bad Breisig NWM1 200628 TS 155

SK West: Volles Haus beim VG-Auftakt in Bad Breisig

Geschrieben von Uwe Baldes am 15. Juli 2020 um 12:46

Mit 65 Startern ist die Verbrenner-Glattbahn-Szene in Deutschland mit dem ersten Lauf zum Nitro-West-Masters (NWM), gleichzeitig Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW), verspätet in die Saison 2020 gestartet. Aufgrund der geltenden Schutz- und Hygiene-Maßnahmen im Zeichen der Corona-Pandemie war die Starterzahl begrenzt, und nicht alle, die wollten, konnten teilnehmen. Zu den Auflagen zählten unter anderem das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (Maske, Schal) im Fahrerlager, auf dem Fahrerstand und in der Boxengasse. Die Anzahl der Helfer je Fahrer war auf eine Person reduziert, auch in den Finalläufen. „Alle Fahrer waren froh, endlich wieder an den Start gehen zu können. Die Auflagen wurden sehr gut umgesetzt“, stellte VG-West-Referent Uwe Baldes am Ende fest. Bereits am Freitag nutzten etliche Fahrer das sommerliche Wetter mit über 30 Grad zum intensiven Training, am Samstag wurde in Gruppen mit jeweils acht Läufen á sechs Minuten trainiert. Der für Samstag erwartete Regen blieb glücklicherweise aus, auch am Sonntag blieben die teils dunklen Wolken über Bad Breisig geschlossen.

Bad Breisig NWM1 200628 TS 568Im Fokus stand vor allem die Klasse VG10, denn für diese Klasse war das Rennen das offizielle Warm-up für die Deutsche Meisterschaft, die vom 20. bis 23. August in Bad Breisig ausgetragen wird, gemeinsam mit dem Deutschland-Cup VG8S und VG10S – S steht für Sport bzw. Einheitsmotoren – sowie das German-Masters VG8. Die Pole-Position in der VG10 eroberte Dominic Greiner beim ersten Einsatz mit Capricorn vor Teamkollege Thilo Tödtmann und Mugen-Fahrer Dirk Wischnewski. Im Finale über 30 Minuten führte Greiner bis zur 92. Runde, fiel dann aber zunächst auf den zweiten und schließlich auf den dritten Rang zurück. Während Tödtmann über das ganze Rennen hinweg auf den Plätzen zwei und drei lag, wurde Diekmann beim Start auf Platz sieben zurückgeworfen, kämpfte sich aber bald wieder bis auf Platz zwei vor und fuhr ab Runde 93 als Spitzenreiter zum Sieg mit zwei Runden Vorsprung vor Tödtmann und Greiner. Diekmann (MRG Voerde) holte sich damit auch die 121 SMW-Punkte. Das Verfolgerfeld führte Wischnewski als Vierter an, gefolgt von Tobias Hepp (Serpent) und dem amtierenden Deutschen Meister Toni Gruber (Shepherd). Die Top 10 komplettierten Fähd Labik (Mugen), Stefan Hochgürtel (Mugen), Bernd Rausch (Shepherd) und Alex Dill (Shepherd).

Bad Breisig NWM1 200628 TS 563Allein 30 Fahrer gingen in der VG8 an den Start, die in Klasse 1 und Klasse 2 unterteilt war. Vorlaufschnellster war John Ermen, der mit seinem ARC Steven Cuypers (Mugen) und Landsmann Robbin Hertong (ARC) auf die Plätze verwies. Im Finale war Ermen seine Führung schon nach vier Runden aufgrund eines Ausrutschers wieder los, und er fiel auf den letzten Platz zurück. Cuypers über die Spitzenposition und musste diese im Verlauf des 30-Minuten-Rennen nur kurz an Ermen zurückgeben, der sich extrem motiviert durchs Feld wühlte. Doch der „fliegende Holländer“ erwischte gleich zweimal eine Senke unglücklich, so dass er zweimal abflog. Damit war der Weg zum Sieg frei für Cuypers, der nach 118 Runden mit zwei Runden Vorsprung gewann. Auch 121 DMC-Punkte gingen an den Fahrer des RT Harsewinkel. Der zweite Platz wurde erst auf der Ziellinie vergeben. Michael Salven hatte sich mit der neuen 40-Jahre-Edition des Serpent 989 stetig nach vorne gearbeitet, musste aber seine Position auf den letzten Meter gegen den wieder aufkommenden Ermen verteidigen. Salven rettete Platz zwei mit drei Zehntelsekunden Vorsprung vor Ermen knapp ins Ziel. Wie Salven und ermen legte auch der viertplatzierte Christian Wurst (Mugen) zurück. Die Top 10 komplettierten Serpent-Neuling Daan Haling, Andre Böttcher (Mugen), Tobias Hepp (Serpent), Bastian Gramlich (Mugen), Robbin Hertong (ARC) und Torsten Müller (Capricorn). Bester Jugendlicher war David Kröger (Shepherd), bester Klasse-2-Fahrer ARC-Pilot Sidney Blokker.

Bad Breisig NWM1 200628 TS 559 Bad Breisig NWM1 200628 TS 568Nicht so stark besetzt wie üblich waren die beiden Stock-Klassen der VG8S und VG10S mit Einheitsmotoren von Picco/Sonic und Novarossi. In der VG8S holte sich Ralf Wacker (Mugen) die Pole-Position, das Finale beendete der Mugen-Pilot jedoch nur auf Rang sieben. Den Sieg erkämpfte sich Matthias Günther mit Shepherd. In seinem ersten VG8-Rennen fuhr Florian Düppe (Serpent) einen starken zweiten Platz vor Heinz Kroezemann (Mugen) heraus. Die VG10S wurde in den Vorläufen von Arndt Bernhardt (Shepherd) dominiert, im Finale setzte sich aber Dieter Fleischer (Mugen) gegen Guido Burghartz (Shepherd) und Bernd Hasselbring (Xray) durch. Bester Jugendlicher war Neueinsteiger Fabio Arpino (Shepherd).

Am 18./19. Juli geht das Nitro-West-Masters im niederländischen Velp in die zweite Runde.

Link: Ergebnis 

Bericht: Uwe Baldes | Fotos: Tanja Stock

Bad Breisig NWM1 200628 TS 155 Bad Breisig NWM1 200628 TS 042

 

 

 

 

RCOW 1. Vereinsrennen trotzt Corona mit Hygienekonzept

Geschrieben von Stefano Tamm am 24. Juni 2020 um 17:07

Endlich nach langer Corona Wartezeit konnte der RCOW mit einem abgenommenen Hygienekonzept das erste Rennen in der Saison 2020 durchführen.

Dieser Renntag war mit sehr guten Wetterbedingungen bescherrt. Alle haben hier gemeinsam an dem Ziel gearbeitet, eine hygienekonforme Veranstaltung inkl. Catering über die Bühne zu bekommen. Dies hat wunderbar funktioniert und damit hat der RCOW das Konzept als seine Bewährungsprobe gemeistert. Auch die Teilnahme von 30 Fahrern konnte sich sehen lassen. Der Auftakt lässt damit hoffen, auch die weiteren geplanten Rennen durchführen zu können. Direkt am nächsten Wochenende wird der Ü50 und FunCup ausgerichtet.

 

IMG_7413 IMG_7426 IMG_7402 SC4_Podest 4WD_Podest 2WD_Podest

SK West: 27 Rennen aller Klassen im Kalender

Geschrieben von Uwe Baldes am 20. Juni 2020 um 15:02

Das Renngeschehen wird im Sportkreis West in allen Klassen wieder belebt. In allen Klassen stehen in den kommenden Wochen und Monaten aktuell insgesamt 27 Veranstaltungen im Kalender, sechs in VG8/VG10, ebenfalls sechs in OR6, fünf in ORE, vier in OR8, drei in VG5 und zwei in EG. Der 2020 Termine DMC West 200620 liefert alle Renntermine auf einen Blick.

Im Westen geht es endlich im Bereich OR6 los

Geschrieben von Stefano Tamm am 14. Juni 2020 um 08:42

Hallo liebe RC Freunde des OR6 Rennsports. Endlich gibt es die Freigabe im Westen beim RCOW wieder Rennen fahren zu dürfen. Das war eine lange Durststrecke und alle freuen sich riesig darauf. Hierzu findet am 20.6 ein Vereinsrennen und eine Woche später der Ü50 und FunCup beim RCOW statt.Weitere Rennen sind in Planung und müssen jeweils mit dem zuständigen Amt geklärt werden. Der DMC Kalender wird immer auf den aktuellen Stand gehalten.

Wichtig bei diesen Veranstaltungen ist die Einhaltung des freigegeben Hygienekonzeptes!.

 

Absage_EGTW2022

ABSAGE DM EGTW und EGF1 beim RC Speedracer e.V in Bernau

Geschrieben von Thomas Kohmann am 13. Juni 2020 um 20:50

Hallo Elektro Glattbahn Fahrer,

leider müssen wir nun auch die Deutsche Meisterschaft 2020 Elektro Glattbahn Tourenwagen und Formel 1 beim RC Speedracer e.V in Bernau absagen.

Unter den aktuellen Umständen und Rahmenbedingugen , ist es dem Verein nicht möglich eine Deutsche Meisterschaft als adäquate Veranstaltung unter Beachtung aller Anforderungen durchzuführen.

Der RC Speedracer e.V, Bernau bedauert das und hofft auf Euer Verständnis.
Hier das Statement des RC Speedracer e.V, Bernau  >>> Download

Aufgrund des Beschlusses im Präsidium, das Vereine die 2020 wegen der aktuellen Umstände keine Deutsche Meisterschaft ausführen können, hat der RC Speedracer e.V, Bernau dann 2021 die Möglichkeit die DM ausführen. Der Termin wird dann im Rahmen des Sportbundtages 2021 bekanntgegeben.

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

 

SK West: Training auf vielen Strecken wieder möglich

Geschrieben von Uwe Baldes am 15. Mai 2020 um 13:47

Auf den meisten RC-Rennstrecken im Sportkreis West darf aktuell wieder gefahren werden. Bereits am zweiten Mai-Wochenende (09./10.) konnten erste Vereine ihre Strecken wieder zum Training öffnen, mittlerweile haben mehr und mehr Strecken den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen.

Allerdings gelten auf allen Strecken die behördlich vorgeschrieben Schutzmaßnahmen bezüglich Mindestabstand (1,5 Meter), Hygiene (Händewaschen, Desinfektion) und Kontaktreduzierung (Begrenzung der Personen auf dem Gelände bzw. im Fahrerlager sowie auf dem Fahrerstand). Die von Ordnungsamt zu Ordnungsamt unterschiedlichen Vorschriften sind an den Rennstrecke ausgehängt bzw. auf den Websites der Vereine veröffentlicht. Im Sinne der Eindämmung des Corona-Virus und des gegenseitiges Schutzes sind die Regeln strikt einzuhalten.

Die wichtigsten Informationen zu den Rennstrecken im Westen liefert eine Liste zur aktuellen Situation der Rennstrecken im Sportkreis West, die von den Referenten um Sportkreis-Vorsitzenden Emil Kwasny – Bruno Czernik (EG, ORE), Rainer Wiesweg (OR8/ORE8), Stefano Tamm (OR6), Heinz Kroezemann (VG5) und Uwe Baldes (VG8/VG10) zusammengestellt haben. Updates werden auf der Facebook-Seite des DMC veröffentlicht, auch die Liste wird bei Bedarf aktualisiert. (UB)

Zur Situation

Geschrieben von Uwe Baldes am 20. März 2020 um 18:05

Hallo VG-West-Gemeinde,
liebe Nitro-West-Familie,

wir durchleben gerade eine sehr schwierige Zeit, wie sie noch nie dagewesen ist. Und wir stehen wohl erst am Anfang. Niemand weiß, wie lange es dauern, bis wir wieder zu dem Leben zurückkehren können, das wir gewohnt sind und das wir lieben. Der Modell-Rennsport, der uns fasziniert und der uns verbindet, ist derzeit völlig in den Hintergrund getreten.

Was die Verbrenner-Glattbahn-Rennen im Sportkreis West betrifft, so halten wir uns gemäß Stellungnahme des DMC-Präsidenten Dirk Horn und in Absprache mit Emil Kwasny, Sportkreis-Vorsitzender West, an die behördlichen Auflagen.

Gemäß Allgemeinverfügungen der Bundesländer sind öffentliche und private Sportanlagen, und dazu zählen auch unsere Rennstrecken, zu schließen sowie Zusammenkünfte in Vereinen verboten. Zumindest für die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gelten diese Verfügungen bis zum 19. April 2020. Dem entsprechend hat der ausrichtende MCC Rhein-Ahr e.V.  das Nitro-West-Warmup (28./29. März) und den Sportkreis-Meisterschaft West VG8/VG10 #1 (04./05. April) abgesagt.

Es ist davon auszugehen, dass diese Zeit nicht ausreichen wird und dass uns diese Einschränkungen noch weitere Wochen, wenn nicht Monate begleiten werden. Wenn die Behörden die Allgemeinverfügungen verlängern, dann werden wir den Vorgaben folgen und weitere Rennen absagen. Als nächstes betroffen wären der Sportkreis-Meisterschaft West #2 am 28./29. April in Velp in den Niederlanden, wo die Behörden bisher entsprechende Auflagen bis zum 06. April verfügt haben, sowie das Nitro-West-Masters #1 am 16./17. Mai in Hamm. Selbstverständlich gibt es einige Ideen, wie wir auf ausgefallene Rennen reagieren, Prädikate vielleicht zusammenlegen etc., aber dafür ist es noch zu früh.

Wann immer auch die Verbrenner-Glattbahn-Saison starten kann bzw. darf, will ich Euch alle gesund und munter wiedersehen. Daher bitte ich euch, alles zu tun, was die Behörden vorgeben und was nötig ist, um die schwere Zeit zu verkürzen und zu überstehen.

Auch aus unserer VG-West-Gemeinde und Nitro-West-Familie haben Einige momentan gar keine Zeit, sich mit diesem Hobby zu beschäftigen, weil sie im Beruf Außergewöhnliches leisten müssen, zu unser aller Wohl. Andere haben, unfreiwillig, mehr Zeit. Nutzt sie und lenkt euch ab mit der Vorbereitung auf die Saison. Erhaltet euch so die Vorfreude auf den Moment, wenn wir endlich wieder die Nitro-Motoren zünden können.

Auf der Facebook-Seite @nitro.west habe ich die Gruppe „Nitro-West-Familie“ eingerichtet. Lasst uns in dieser Gruppe die schönsten Fotos und Erinnerungen von diesem faszinierenden Sport teilen, berichtet und zeigt eure Vorbereitungen, stellt Fragen etc. – so können wir vielleicht gemeinsam die Vorfreude schüren und in Kontakt bleiben.

Bleibt gesund!

Uwe Baldes
DMC West, VG-Referent | Nitro-West-Orga

Absage des Internationalen Warm Up in Redford/England

Geschrieben von Franz-Josef Papzien am 14. März 2020 um 12:26

Information für die Elektro Off Road Fahrer

Absage des Internationalen Warm Up in Redford/England

Durch die anhaltenden Probleme mit dem Coronavirus/Covid19 haben sich die EFRA und das Team vom Robin Hood Raceway/England dazu entschlossen das International Warm Up zur Europa-Meisterschaft in der Klasse Elektro Off Road 1:10 aus Vorsichtsmaßnahmen abzusagen.

Weitere Informationen zum Thema findet ihr auf der EFRA Homepage.
EFRA Corona/Corvid19 Infos

Infos zur Europa-Meisterschaft in England bekommt ihr hier.
www.europeanchampionships.co.uk

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Franz-Josef Papzien
Referent Elektro Off Road

Meldung als pdf.
EFRA Absage Warm UP2020