4. SM Lauf und 4. Hessencup Lauf 2019 in Kassel

Geschrieben von Jochem H. Carle am 18. Juni 2019 um 21:44

Am 15. Und 16. Juni wurde in Kassel der 4. Lauf der Sportkreismeisterschaft der Region Mitte ausgetragen. 73 Starter kämpften in den Klassen OR8 Hobby und Expert sowie ORE8 um Plätze und Pokale.20190616 Strecke

Am Samstag wurden 4 Trainingsrunden und 2 Vorläufe auf einer gut präparierten Strecke mit Lehmboden, Kunstrasen und Pflastersteinen durchgeführt. Es folgten 2 Vorläufe und ein Jugendlauf in dem 14 Nachwuchsfahrer um den Sieg kämpften.
20190616 Jugendlauf
Ergebnis Jugendlauf:
1.    Vladislav Schiopu,  2.    Christopher Förg,  3.    Tom Zschiedrich,
4.    Marc Eckhardt,  5.    Jody Müller,  6.    Frane Buljan,  7.    Manuel Eckhardt,
8.    Carolin Engers,  9.    Alexander-Philipp Meissner,  10.  Elisabeth Knug,
11.  Emilio Müller,  12.  Josephine Meissner,  13.  Anastasia Förg,
14.  Laura Reuter

 

Der dritte Vorlauf am Sonntag fand bei leichtem Nieselregen statt. Nach einer kurzen Unterbrechung wegen des Regens, während der die Strecke abgedeckt wurde, fanden dann die Finalläufe statt. Die Strecke war nach wie vor in einem guten Zustand und auch die Sonne kam zurück.

In der Klasse OR8 Expert setzte sich Alexander Braches vor seinem Bruder Christian Braches und Vanessa Wende durch. Die Hobby-Klasse OR8 gewann Harun Schobner vor Patrick Täger und David Schneider. In der Klasse ORE8 gewann Julien Schmidt vor Alexander Braches und Thomas Lucas.

 

 20190616 OR-Expert  20190616 OR-Hobby

20190616 Alle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SK-Lauf OR8 und Lauf zum Hessencup beim MSV Linsengericht

Geschrieben von Jochem H. Carle am 17. Juni 2019 um 21:40

Sportkreismeisterschaft und Hessencuplauf MSV Linsengericht

 

Der diesjährige Hessencup & Sportkreismeisterschafts Lauf beim MSV Linsengericht fand am 18. + 19. Mai statt. Für das Rennen hatten sich 121 Fahrer/-innen genannt, wovon 117 zugelassen wurden. Bei besten Wetter und bestens präparierter Rennstrecke starteten letztendlich 111 Fahrer in 3 Rennklassen im Linsenkessel. ( Expert 28, Hobby 56, Elo 26). Das Rennen wurde von Marcus Wende geleitet und die Zeitnahme übernahm Daniel P. Hoffmanns.

Der Samstag begann mit dem freien Training in Gruppen, jeder hatte die Möglichkeit dreimal 7 Minuten zu trainieren.

Nach der Fahrerbesprechung wurden 2 Vorläufe á 5 Minuten gefahren.

Am Samstag Abend fand, wie gewohnt bei den Hessencup Läufen, ein separater Jugendlauf statt. Hier nahmen insgesamt 18 Jugendliche teil, welche in 2 Gruppen aufgeteilt wurden und jeweils einen Lauf von 15 Minuten absolvierten. Den Jugendlauf konnte Vladislav Schiopu vor Christopher Förg und Tom Zschiedrich für sich entscheiden.

Bild-1-Jugendendlauf

Am Sonntag Morgen wurde nach einer kurzen Fahrerbesprechung der 3. Vorlauf gestartet. Das Training, die Vorläufe sowie der Jugendlauf verliefen ohne Probleme und alle Fahrer zeigten ein sehr faires Verhalten.

Nach den Vorläufen wurde dann in die Finalläufe eingeteilt, es wurde mit 3 Aufsteiger gefahren.

Die Finale wurden mit folgendem Ergebnis beendet:

Klasse Hobby:

Bild-2-Hobby

1 Phillip Kremer

2 Markus Reitz

3 Dennis Eckfelder

4 Uwe Heger

5 Eric Spengler

6 Stefan Leichner

7 Patrick Täger

8 Vladislav Schiopu

9 Tim de Jong

10 Tom Zschiedrich

 

Klasse Elo:

Bild-4-ORE8

1 Benjamin Marks

2 Julien Schmidt

3 Thomas Lucas

4 Fabian Eckert

5 Ivo Biuljan

6 Ralf Schiestel

7 Jens Förster

8 Markus Müncheberg

9 Lennart Wissel

10 Alexander Braches

 

Klasse Expert

Bild-3-Expert

1 Maximillian Cantarero

2 Vanessa Wende

3 Lennart Wissel

4 Julian Fusenig

5 Alexander Braches

6 Christian Braches

7 Jürgen Fischer

8 Benjamin Marks

9 Carsten Neudeck

10 Markus Müncheberg

 

Bis auf zwei Zwischenfälle verliefen die Finale ohne Probleme und sehr fair. In der Klasse Hobby wurde ein Fahrer disqualifiziert, in Elo einem Fahrer der Lauf aberkannt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, Besucher und Helfer. In diesem Jahr durften wir von der Gemeinde Linsengericht Herrn Michael Bollmann als Besucher und aktiven Unterstützer begrüßen, die Siegerehrungen wurden von ihm durchgeführt, herzlichen Dank und wir würden uns freuen Sie öfters bei uns begrüßen zu dürfen. Des weiteren ein herzliches Dankeschön an den MSC Gründautal und den MSC Neuenhasslau für die Unterstützung.

 

Hitze und Staubschlacht bei RC Buggyrennen – SK-Lauf OR8 in Ober-Mörlen

Geschrieben von Jochem H. Carle am 6. Juni 2019 um 21:16

Der 3. Hessencup OR8 beim MSC Ober-Mörlen 

Am Wochenende von 01./02.06.2019 heulten wieder die Motoren auf dem Vereinsgelände des MSC Ober-Mörlen, Grund hierfür war der 3. Hessencuplauf und Qualifikationslauf für die Deutsche Meisterschaft 2019.

Am Samstag startete das Training, worin die Fahrer ihre Fahrzeuge auf die Strecke abstimmten, auch die Fahrer mussten sich an den neuen Gegebenheiten erstmal orientieren. Nach 3 Trainingsläufen ging es an die 3 Vorläufe, hier wird gegen die Zeit gefahren und der Fahrer mit den meisten Runden in der kürzesten Zeit führt das Feld an. Durch die Vorläufe entsteht eine Rangliste nach der die Finale eingeteilt werden. In den Finalen selbst wird nach dem KO Prinzip gefahren, die ersten 3 bzw. im Halbfinale die ersten 6 steigen in das nächst höhere Finale auf.

Nach den Vorläufen führte in der Hobbyklasse Haroun Schobner vor Stefan Leichner und Philipp Kremer. Die Klasse Expert wurde von Carsten Keller angeführt vor Berkan Kilic und Aaron Münster. In der Klasse Elo führte Burak Kilic vor Tim Kunz und Jan Allendörfer.

Der Samstag endete mit dem Jugendendlauf. Was mich persönlich noch sehr gefreut hat war die Tatsache dass wir 19 Jugendliche im Jugendfinale begrüßen durften, die Jugend ist letztlich die Zukunft für die Vereine und den RC-Modellsport. Gewonnen hat die Anastasio Förg vom MSC Ober-Mörlen, vor Vladislav Schiopu vom ESV Bischofsheim und Christopher Förg vom MSC Ober-MörlenSE Jugendlauf

Am Sonntag brannte die Sonne, der Staub flog durch die Luft, in der Boxengasse brannte die Luft und die Fahrer schwitzten auf dem Fahrerstand. Es war sehr heiß, was bei einigen Fahrzeugen auch seinen Tribut forderte, die Tanks wurden früher leer und die Fahrzeuge fielen kurz vor den regulären Boxenstops aus. Die Fahrer die die Situation und die Witterung richtig gedeutet haben, haben es ins Finale geschafft.

Letztlich war es eine tolle Veranstaltung welche auch von einigen Topfahrern als Warmup für die Deutsche Meisterschaft genutzt wurde, somit konnte man sich schon mal einen fahrerischen Vorgeschmack auf den 23-25.August 2019 holen.

Der Imbiss ließ sich auch nicht lumpen, es gab allerlei Salate, Leckereien vom Grill und Pommes, bis hin zu Kaffee und Kuchen.

In der Klasse Hobby gewann Jan Allendörfer (MSC Ober-Mörlen) vor Haroun Schobner (MSV Linsengericht) und Patrick Täger (ESV Bischofsheim).

SE Klasse HobbyDie Klasse Expert führte Carsten Keller vom MFK Kürten vor Berkan und.Burak Kilic, beide vom BIG Hamburg an. SE Expert

In der Klasse Elektro siegte Burak Kilic vom BIG Hamburg vor Julien Schmidt und Jan Allendörfer, beide vom MSC Ober-Mörlen.SE ELO

Wer den Hessencup verpasst hat kann die Rennaction vom 23-25. August bei der Deutschen Meisterschaft auf unserer Rennstrecke erleben.

Facebook: www.facebook.com/MSCOberMoerlen/
Internet : www.msc-obermoerlen.de

SK-Lauf OR8 und OR8E beim ORT Fulda

Geschrieben von Jochem H. Carle am 9. Mai 2019 um 12:38

Hallo Racer

Das 1. „Winter Race“ SM und Hessencup Lauf am 4./5. Mai 2019 ist schon wieder rum.
Ich weiß gar nicht was ich so richtig Schreiben soll, es war einfach der Hammer.

Zuerst das Wetter am Samstag mit bis zu 10 cm Schnee, dann das Wetter am Sonntag mit Sonnenschein.
Beim ORT Fulda wird euch immer was geboten 😉 , Ich glaube mehr geht nicht, wir haben jetzt glaube ich alle Wetterphänomene durch,
Hitze , Extremer Regen , Gewitter , Staubteufel und jetzt noch der Schnee.20190504_090158-Org

Aber immer wieder bzw fast immer Sonntags war es eine total geile Veranstaltung.

Unsere Team versucht immer wieder das unmögliche möglich zu machen, wie auch dieses Wochenende wieder.

Vielen Dank nochmal, ohne euch wäre das nicht möglich.20190505_084138

Auch ein großes Lob an alle Fahrer die da geblieben sind und gehofft haben das die Veranstaltung weiter geht. Schade war das über 20 Fahrer nicht dran geglaubt haben das wir das schaffen die Bahn wieder in einen Fahrbaren zustand zu bringen und nachhause gefahren sind, ihr unterschätzt unseren kleinen Verein , klein aber fein.

Samstags wurde der erste Vorlauf gestartet und ohne Fahrer beendet, aber die Fahrer waren sich auch alle einig nicht zu fahren um der Bahn noch eine Nacht zum Erholen zu geben, was auch die richtige Entscheidung war.
Am Sonntag konnte dann der zweite Vorlauf normal gestartet werden, nach dem die Strecke mit Sägespäne bearbeitet wurde.

Die Finalläufe wurden bis zum Finale auf das Minimale gekürzt um noch einen Jugendlauf nach dem Vorlauf zu fahren da er am Samstag wegen der Strecke nicht gestartet wurde und um noch ein wenig Puffer zu haben falls das Wetter am Nachmittag wieder schlechter werden sollte. Aber zum Glück blieb das Wetter auf unserer Seite.
So waren wir gegen 16.30 Uhr mit der ganzen Veranstaltung durch.

Wir hoffen auch euch haben die neuen Sprünge gut gefallen, uns gefallen sie auf jedem Fall.
Die Strecke an sich hat auch Top gehalten, wir hatten Bedenken bei den Sprüngen aber auch da gab es nichts auszusetzen.

Wir würden uns freuen, wenn wir euch bei der einen oder anderen Veranstaltung bei uns wieder sehen, z.B. Gastfahrertag oder Teamrennen.20190505_170717

Für heute reicht es, der Falki (Bernd Fakenhain) wird bestimmt ein paar Zeilen mehr schreiben :-)

aber der kann das auch besser wie Buggy fahren (duckundweg).

Bis demnächst euer ORT Fulda

 

Winter-Race bei den Spessart-Racern

Geschrieben von Jochem H. Carle am 19. Februar 2019 um 21:52

StreckeHallo,
unser diesjähriges Winter-Race fand wie geplant am 16.02.2019 statt. Bei frischen Temperaturen um die -2° wurde die Strecke um 8:20 Uhr für die Fahrer zum freien Training geöffnet. Die Kunstrasenstrecke war bis zum Trainingsbeginn durchgehend mit einer weißen Eisschicht bedeckt. Mehr und mehr haben die Fahrzeuge die Strecke frei gefahren und der grüne Kunstrasen kam zum Vorschein. Die Temperaturen kletterten im Laufe des Vormittags. Ab ca. 11:30 war die Strecke eisfrei. Das Thermometer kletterte an diesem Tag auf +12°.

Es wurden in der Klasse OR8 4 Gruppen und in der Klasse ORE8 3 Gruppen gebildet. Jede Gruppe bestritt 2 Vorläufe. Die Vorläufe starteten wie geplant um 9:15 Uhr. Um 12 Uhr waren die Vorläufe beendet. Nach einer 1-stündigen Mittagpause starteten die Klasse OR8 mit den ¼ Finalen. Es folgten die Klasse ORE8 mit den Halbfinalen. Das 12 minütige Finale der Klasse ORE8 startete um 15:30 Uhr. Das 20 minütige Finale OR8 startete um 16 Uhr. Die Siegerehrung wurde unter Wahrung der Einspruchsfrist um 16:45 durchgeführt.

Die Rennveranstaltung verlief ohne Komplikationen. Es gab keine Proteste oder Beschwerden. Besonderes Lob gilt den Fahrer für das faire sportliche Verhalten an und auf der Strecke. Hier kam der Begriff Freundschaftsrennen voll zur Geltung.

Die Verpflegung der Fahrer und der Zuschauer erfolgt mit frischen Chili und belegten Brötchen durch die Mitglieder der Spessart-Racer e.V.

Wieder ein tolles Winter-Race für uns Spessart-Racer. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung im Jahr 2020 und danken allen Teilnehmern.

Verfasser: Tobias Breitinger, Spessart-Racer e.V.
AlleSieger

-Sportkreisreferent OR8-

Geschrieben von Jochem H. Carle am 10. Januar 2013 um 14:45

-Sportkreisreferent OR8-
Karl-Friedrich Kaupert
Cranachstr. 39
63755 Alzenau
Handy: 017656837410
E-Mail: kfkaupert@gmx.de