SK-Lauf VG in Kirchhain

Geschrieben von Jochem H. Carle am 23. Juni 2019 um 20:50

Auf dem Weg zum StartEtwas verspätet, aber besser als nie, mein Resumee zum zweiten SK-Lauf in Kirchhain für die Nitro-Glattbahner am 8. -9. Juni 2019. Zuerst ein Wort zur Veranstaltung selbst. Die Mannenvom MSC Kirchhain hatten sich wie immer mächtig in`s Zeug gelegt. Piste, Fahrerlager, Verpflegung, Campingplatz, alles war vorbildlich vorbereitet. Der Zeitplan wurde eingehalten und auf kleine, machbare Wünsche hat man sofort reagiert, wie z.B. das Finale der 1/8er Klasse 2 zum Schluss zu fahren, weil diese als einzigste ½.Finale fuhren und so noch ausreichend Zeit zur Vorbereitung hatten. Der Rennleiter bat des öfteren Fahrer zu einer Boxengassendurchfahrt, was aber jedesmal genau dem Reglement entsprach und auch nicht wahllos herausgegriffen war, sondern der dauernden Beobachtung des Rennens geschuldet war. Auch das Wetter zeigte sich von seiner guten Seite. Samstags etwas kühler und windig. Am Sonntag perfektes und nicht zu heißes Sommerwetter.

Boxengasse

Zum Wettbewerb gekommen waren: 1 Starter in VG10 Sport, 9 Starter in VG10 Scale, 24 Starter in VG8 Klasse 2 und 11 Starter in VG8 Klasse 1. Zusammen also 45 Fahrer, nicht schlecht für die Gruppe Mitte. Erfreulich: Auch einige jugendliche Nachwuchsfahrer waren dabei, die ihre erste Saison im Nitro-Rennsport absolvieren.

So, jetzt zum Renngeschehen.

Helfer in Action

VG10 Sport: Leider nur ein Fahrer am Start, der aufgrund von Ersatzteilproblemen nur den einen Vorlauf am Samstag absolvierte.

VG10 Scale: Mit Dirk Wischnewski, Thilo Tödtmann und Max Berger drei ehemalige Europameister am Start, was es für die anderen Fahrer erschwerte, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

In dieser Reihenfolge endete auch Vorlaufwertung. Thilo trat aus terminlichen, Dennis Sting aus gesundheitlichen Gründen Sonntags nicht mehr an, somit starteten 7 Fahrer letztendlich im Finale. Vorne Weg zog Dirk unbeirrt seine Kreise, dahinter ging es munter zur Sache, ein stetiges auf und ab in der Reihenfolge. Am Ende siegte Dirk unangefochten mit 10 Runden Vorsprung auf Alexander Kien, das Podest komplettierte als Dritter Michael Fuhrmann.

VG8 Klasse 2:

Wie vorher schon angesprochen, waren hier unsere jungen Nachwuchsfahrer mit am Start, und das mit beachtlichem Erfolg. Nach den Vorläufen waren für das Finale direktqualifiziert: Alexander Mehl, Klaus Köwenig, Dominik Seel und Christian Willert. Aus den beiden leicht chaotischen Halbfinalen stiegen in das Finale auf: Hartmut Rose, Detlef Dickes, mit Michael Wolf der beste jugendliche Neueinsteiger, Tobias Wagner, Volker Sattler und Wolfgang Hederich. Nach 30 spannenden Rennminuten gewann Alexandermit 11 Runden Vorsprung vor Detlef, der wiederum nur 3 Sekunden vor Dominik die Ziellinie überquerte.

VG8 Klasse 1:

Die besten Fahrer mit den schnellsten RC-Car`s des Tages. Die Vorläufe gewann Oliver Mack vor Dennis Weihert und Thilo Tödtmann. Da Thilo und Patrick Gassauer Sonntags nicht mehr anwesend waren, kämpften 9 Fahrer im Finale um den Sieg. Dieser sollte, so schien es zunächst, an Oliver gehen. Doch dessen Motor warf nach 7 Rennminuten das Handtuch. Jetzt war Dennis in Führung, doch auch er musste als Führender nach 22 Minuten aufgeben. Der Kampf um den Sieg tobte jetzt zwischen Philip Sting und Torsten Müller, die beide nach jeweils einem Reifenwechsel nur durch wenige Sekunden getrennt waren. Torsten hohlte ständig 10tel für 10tel auf, aber am Ende reichte die Zeit nicht mehr. Philip gewann verdient vor Torsten, das Podest komplettierte Jörg Wäldle.

Fahrerlager

Der nächste SK-Lauf findet am 13. -14. Juli beim AMC Lahntal statt,wo wir endlich wieder nach einigen Jahren unsere RC-Car`s ausführen dürfen.

 

SK- und Vereinslauf ORE am 16.06.2019 in Kenn / Mosel

Geschrieben von Jochem H. Carle am 20. Juni 2019 um 18:47

Nach einigen Jahren Abstinenz wurde in Kenn wieder ein SK-Lauf veranstaltet, da mangels Teilnehmerzahlen leider in den letzten Jahren keine Rennen zustande kamen. Umso schöner, dass um 10:15 Uhr im sonnigen Kenn der Startschuss fiel.

1 in action

Die erste Gruppe fuhr den 3. Vereinslauf des MAC Kenn e.V., welcher selbstverständlich außerhalb der SK-Wertung lief. Gefolgt von der ersten SK-Wertung der Klasse ORE2WDST wurde die Strecke für die BigShips (ORETR2) vom Staub weitestgehend befreit. Nachdem auch die letzten Starter des ersten Vorlaufs, ORE4WD/ORE4WDST fertig waren, lag eine aufgeheizte Wolke aus staubigem Lehm in der Luft. Dicht gedrängte und faire Rennen erzeugten eine spannende Atmosphäre, welche bei Fahrfehlern durch laute Ausrufe entladen wurden. Dies wurde jedoch immer mit Humor und Sportlichkeit aufgenommen und erzeugte im Laufe des Tages eine sehr gute und kameradschaftliche Stimmung.

 

2 SpitzkehreDie zunehmend schlechter bzw. trockener werdenden Bedingungen, zeigten sich in spektakulären Staubwolken. Gewinner dabei waren die Zuschauer, denen actiongeladene Positionswechsel, Sprünge und aufregende Zweikämpfe geboten wurden. Verlierer waren die Streckenposten, die immer wieder versuchten den aufgewirbelten Staub vor dem Gesicht wegzufächern.

 

Alles in Allem war es eine staubige, abwechslungsreiche Rennpartie, welche den angereisten, meist Kunstrasen/Teppich gewohnten, Fahrern jedoch sehr viel Spaß bereitete.

3 in the airDer MAC Kenn e.V. hat sich besonders über die rege Teilnahme gefreut.

 

 

4 The winners

NEWS / Updates – DM, EC und WC 1zu12 / 1zu10 TC / F1 – 2019/20

Geschrieben von Thomas Kohmann am 20. Juni 2019 um 00:21

>>> UPDATE –  20.06.2019

Erinnerung – Beantragung Startplätze für die WM 2012 1/12  in England:
Wer an der WM in England starten möchte und sich im letzen Jahr qualifiziert hat, bitte dringend  über die EFRA Seite im EFRA Tool registrieren. Wer noch keinen Zugang hat bitte melden, damit wir diesen mit der Nummer anlegen können.
Dies ist notwendig um den Berdarf zu ermitteln. Die Vergabe der Startplätze erfolgt dann zu einem nachgelagerten Zeitpunkt wenn feststeht, wieviel Plätze von der IFMAR nach Europa gehen.

Aufgrund der hohen Anzahl von Interressenten kann ich akutell auch nicht sagen wer einen Platz bekommt oder nicht! Anfragen bei mir helfen hier aktuell auch nicht, da ich nicht aussagefähig bin.
>>>>> Ich werde euch hier über das weitere Vorgehen berichten.


Hallo Fahrer und Interresierte,

an dieser Stelle die aktuell bekannten Neuigkeiten rundum die Deutschen Meisterschaften, EURO’s und WM’s Elektro Glattbahn 1/12 und 1/10 2019 und 2020.


Hier die Übersicht der bekannten Termine im Bereich EG 1/12 – 1/10 :

Renntermine EG 2019 - 2020


Deutsche Meisterschaft 1-10 TW/F1 RCCT Münden vom 09.08. bis 11.08.2019

Klassen EGTW MOD/SP/HO/FUN und F1 – Qualifizierung gemäss DMC Regelbuch 2019
Ausschreibung – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur Deutschen Meisterschaft folgen

DM Komplettrad EGTW und Formelreifen sind festgelegt
Für die Deutsche Meisterschaft 1-10 TW/F1 RCCT Münden vom 09.08. bis 11.08.2019 werden folgende Reifen zum Einsatz kommen:

Elektro Glattbahn Tourenwagen
– VT-V5T-PG36R – Volante V5T 1/10 TC 36R, fertig verklebt, Einlage Volante rot, Felge weiss
Elektro Glattbahn Formel 1:
– VT-VF1-FM – Volante F1 Front Rubber Slick Tires Medium Soft Compound Preglued
– VT-VF1-HARSS – Volante F1 Rear Rubber Slick Tires Asphalt Hyper Super Soft Compound Preglued

Die Räder müssen über den ausrichtenden Verein an der Veranstatlung bezogen werden !.


Internationale Deutsche Meisterschaft  EGPRO10 / EGPRO10SP
RC Speedracer e.V., Berlin vom 24.08. bis 25.08.2019

Keine Qualifikation
Ausschreibung noch offen – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur IDM folgt


EURO 1/12 in Trencin, Slovakia vom 29.03. bis 31.03.2019

Erfolgreich durchgeführt
Ergebnisse    1zu12-Spec      1zu12-Mod


Deutsche Meisterschaft 1-12 Dortmund – Intermodellbau vom 05.04. bis 07.04.2019

Eine tolle Veranstaltung –  Bericht :  >>> Link 
Ergebnisse: 1/12 Modified EA        1/12 Standard EB
Die LiveÜbertragung, Intervies und Pitwalks von der DM – siehe auf dem Youtubekanal des DMC  >>>> LINK oder auch auf Facebook  der Finaltag 7.04.2019 >>> Link


EURO 1/10 in Trencin, Slovakia vom 13.06. bis 15.06.2019

Erfolgreich durchgeführt
Ergebnisse  ET TC 1/10Mod    ET TC 1/10Spec    ET F1

Grundsätzlicher Hinweis zur Registrierung direkt bei der EFRA

Alle die bereits bei der EFRA über den DMC registriert waren, sind bzw. werden für 2019 auch wieder über den DMC im EFRA Tool registriert, da hier jeder schon als Fahrer vorhanden  bzw. angelegt ist. Im Rahmen dieses Vorgangs erhalten die Fahrer direkt aus dem EFRA Portal Mails zum Status und Zuassung zur Veranstaltlung.
Es muss i.d.R. kein Fahrer für die ET EC ein eigenes Profil anlegen bzw. eine Registrierung durchführen,

Aus der Einleitung der EFRA

„Important bit
Read it!
If you’re Greek, live in Estonia but have always raced in Finland you still have to get your approval to race from Greece unless there is permission from the Greek federation to allowyou to enter through another country.
Just because you race somewhere it doesn’t meanyou can enter through that particular country. That’s the rules.“

 


Bitte beachten für die Regisitrierung über den DMC:

Es wir zukünftig kiene eigene EFRA Lizenz mehr verrechnet. Das Startgeld für eine Euro beträgt ab sofort 120 € und für eine WM 170 € !! Außer der Mail nach der Registrierung mit den Eingabedaten erfolgt keine weitere Bestätigung in Papierform.
Also auf die richtigen Adress- unde Kontaktdaten achten!

15.12.2018

———————————————–

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com


 

Ab Kalenderjahr 2020


WORLD – 1/12 El. – Milton Keynes. GB – 09.01 – 12.01.2020

weitere Informtionen >>>> tbd.


 Deutsche Meisterschaft 1-12 AMC MAGEBURG- Termin Mitte März

Klassen EA und EB – Qualifizierung gemäss C Regelbuch 2019
Ausschreibung – Veröffentlichung im DMC Terminkalender
weitere Hinweise – Homepage zur Deutschen Meisterschaft folgen


 WORLD – 1/10 El. – Heemstede, Netherlands – 22.07 – 25.07.2020

weitere Informtionen >>>> tbd.


 EURO 1/10 in Trencin, Slovakia vom 2020

weitere Informtionen >>>> tbd.

4. SM Lauf und 4. Hessencup Lauf 2019 in Kassel

Geschrieben von Jochem H. Carle am 18. Juni 2019 um 21:44

Am 15. Und 16. Juni wurde in Kassel der 4. Lauf der Sportkreismeisterschaft der Region Mitte ausgetragen. 73 Starter kämpften in den Klassen OR8 Hobby und Expert sowie ORE8 um Plätze und Pokale.20190616 Strecke

Am Samstag wurden 4 Trainingsrunden und 2 Vorläufe auf einer gut präparierten Strecke mit Lehmboden, Kunstrasen und Pflastersteinen durchgeführt. Es folgten 2 Vorläufe und ein Jugendlauf in dem 14 Nachwuchsfahrer um den Sieg kämpften.
20190616 Jugendlauf
Ergebnis Jugendlauf:
1.    Vladislav Schiopu,  2.    Christopher Förg,  3.    Tom Zschiedrich,
4.    Marc Eckhardt,  5.    Jody Müller,  6.    Frane Buljan,  7.    Manuel Eckhardt,
8.    Carolin Engers,  9.    Alexander-Philipp Meissner,  10.  Elisabeth Knug,
11.  Emilio Müller,  12.  Josephine Meissner,  13.  Anastasia Förg,
14.  Laura Reuter

 

Der dritte Vorlauf am Sonntag fand bei leichtem Nieselregen statt. Nach einer kurzen Unterbrechung wegen des Regens, während der die Strecke abgedeckt wurde, fanden dann die Finalläufe statt. Die Strecke war nach wie vor in einem guten Zustand und auch die Sonne kam zurück.

In der Klasse OR8 Expert setzte sich Alexander Braches vor seinem Bruder Christian Braches und Vanessa Wende durch. Die Hobby-Klasse OR8 gewann Harun Schobner vor Patrick Täger und David Schneider. In der Klasse ORE8 gewann Julien Schmidt vor Alexander Braches und Thomas Lucas.

 

 20190616 OR-Expert  20190616 OR-Hobby

20190616 Alle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SK-Lauf OR8 und Lauf zum Hessencup beim MSV Linsengericht

Geschrieben von Jochem H. Carle am 17. Juni 2019 um 21:40

Sportkreismeisterschaft und Hessencuplauf MSV Linsengericht

 

Der diesjährige Hessencup & Sportkreismeisterschafts Lauf beim MSV Linsengericht fand am 18. + 19. Mai statt. Für das Rennen hatten sich 121 Fahrer/-innen genannt, wovon 117 zugelassen wurden. Bei besten Wetter und bestens präparierter Rennstrecke starteten letztendlich 111 Fahrer in 3 Rennklassen im Linsenkessel. ( Expert 28, Hobby 56, Elo 26). Das Rennen wurde von Marcus Wende geleitet und die Zeitnahme übernahm Daniel P. Hoffmanns.

Der Samstag begann mit dem freien Training in Gruppen, jeder hatte die Möglichkeit dreimal 7 Minuten zu trainieren.

Nach der Fahrerbesprechung wurden 2 Vorläufe á 5 Minuten gefahren.

Am Samstag Abend fand, wie gewohnt bei den Hessencup Läufen, ein separater Jugendlauf statt. Hier nahmen insgesamt 18 Jugendliche teil, welche in 2 Gruppen aufgeteilt wurden und jeweils einen Lauf von 15 Minuten absolvierten. Den Jugendlauf konnte Vladislav Schiopu vor Christopher Förg und Tom Zschiedrich für sich entscheiden.

Bild-1-Jugendendlauf

Am Sonntag Morgen wurde nach einer kurzen Fahrerbesprechung der 3. Vorlauf gestartet. Das Training, die Vorläufe sowie der Jugendlauf verliefen ohne Probleme und alle Fahrer zeigten ein sehr faires Verhalten.

Nach den Vorläufen wurde dann in die Finalläufe eingeteilt, es wurde mit 3 Aufsteiger gefahren.

Die Finale wurden mit folgendem Ergebnis beendet:

Klasse Hobby:

Bild-2-Hobby

1 Phillip Kremer

2 Markus Reitz

3 Dennis Eckfelder

4 Uwe Heger

5 Eric Spengler

6 Stefan Leichner

7 Patrick Täger

8 Vladislav Schiopu

9 Tim de Jong

10 Tom Zschiedrich

 

Klasse Elo:

Bild-4-ORE8

1 Benjamin Marks

2 Julien Schmidt

3 Thomas Lucas

4 Fabian Eckert

5 Ivo Biuljan

6 Ralf Schiestel

7 Jens Förster

8 Markus Müncheberg

9 Lennart Wissel

10 Alexander Braches

 

Klasse Expert

Bild-3-Expert

1 Maximillian Cantarero

2 Vanessa Wende

3 Lennart Wissel

4 Julian Fusenig

5 Alexander Braches

6 Christian Braches

7 Jürgen Fischer

8 Benjamin Marks

9 Carsten Neudeck

10 Markus Müncheberg

 

Bis auf zwei Zwischenfälle verliefen die Finale ohne Probleme und sehr fair. In der Klasse Hobby wurde ein Fahrer disqualifiziert, in Elo einem Fahrer der Lauf aberkannt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, Besucher und Helfer. In diesem Jahr durften wir von der Gemeinde Linsengericht Herrn Michael Bollmann als Besucher und aktiven Unterstützer begrüßen, die Siegerehrungen wurden von ihm durchgeführt, herzlichen Dank und wir würden uns freuen Sie öfters bei uns begrüßen zu dürfen. Des weiteren ein herzliches Dankeschön an den MSC Gründautal und den MSC Neuenhasslau für die Unterstützung.

 

Hitze und Staubschlacht bei RC Buggyrennen – SK-Lauf OR8 in Ober-Mörlen

Geschrieben von Jochem H. Carle am 6. Juni 2019 um 21:16

Der 3. Hessencup OR8 beim MSC Ober-Mörlen 

Am Wochenende von 01./02.06.2019 heulten wieder die Motoren auf dem Vereinsgelände des MSC Ober-Mörlen, Grund hierfür war der 3. Hessencuplauf und Qualifikationslauf für die Deutsche Meisterschaft 2019.

Am Samstag startete das Training, worin die Fahrer ihre Fahrzeuge auf die Strecke abstimmten, auch die Fahrer mussten sich an den neuen Gegebenheiten erstmal orientieren. Nach 3 Trainingsläufen ging es an die 3 Vorläufe, hier wird gegen die Zeit gefahren und der Fahrer mit den meisten Runden in der kürzesten Zeit führt das Feld an. Durch die Vorläufe entsteht eine Rangliste nach der die Finale eingeteilt werden. In den Finalen selbst wird nach dem KO Prinzip gefahren, die ersten 3 bzw. im Halbfinale die ersten 6 steigen in das nächst höhere Finale auf.

Nach den Vorläufen führte in der Hobbyklasse Haroun Schobner vor Stefan Leichner und Philipp Kremer. Die Klasse Expert wurde von Carsten Keller angeführt vor Berkan Kilic und Aaron Münster. In der Klasse Elo führte Burak Kilic vor Tim Kunz und Jan Allendörfer.

Der Samstag endete mit dem Jugendendlauf. Was mich persönlich noch sehr gefreut hat war die Tatsache dass wir 19 Jugendliche im Jugendfinale begrüßen durften, die Jugend ist letztlich die Zukunft für die Vereine und den RC-Modellsport. Gewonnen hat die Anastasio Förg vom MSC Ober-Mörlen, vor Vladislav Schiopu vom ESV Bischofsheim und Christopher Förg vom MSC Ober-MörlenSE Jugendlauf

Am Sonntag brannte die Sonne, der Staub flog durch die Luft, in der Boxengasse brannte die Luft und die Fahrer schwitzten auf dem Fahrerstand. Es war sehr heiß, was bei einigen Fahrzeugen auch seinen Tribut forderte, die Tanks wurden früher leer und die Fahrzeuge fielen kurz vor den regulären Boxenstops aus. Die Fahrer die die Situation und die Witterung richtig gedeutet haben, haben es ins Finale geschafft.

Letztlich war es eine tolle Veranstaltung welche auch von einigen Topfahrern als Warmup für die Deutsche Meisterschaft genutzt wurde, somit konnte man sich schon mal einen fahrerischen Vorgeschmack auf den 23-25.August 2019 holen.

Der Imbiss ließ sich auch nicht lumpen, es gab allerlei Salate, Leckereien vom Grill und Pommes, bis hin zu Kaffee und Kuchen.

In der Klasse Hobby gewann Jan Allendörfer (MSC Ober-Mörlen) vor Haroun Schobner (MSV Linsengericht) und Patrick Täger (ESV Bischofsheim).

SE Klasse HobbyDie Klasse Expert führte Carsten Keller vom MFK Kürten vor Berkan und.Burak Kilic, beide vom BIG Hamburg an. SE Expert

In der Klasse Elektro siegte Burak Kilic vom BIG Hamburg vor Julien Schmidt und Jan Allendörfer, beide vom MSC Ober-Mörlen.SE ELO

Wer den Hessencup verpasst hat kann die Rennaction vom 23-25. August bei der Deutschen Meisterschaft auf unserer Rennstrecke erleben.

Facebook: www.facebook.com/MSCOberMoerlen/
Internet : www.msc-obermoerlen.de

DM 1/8 in Wiesbaden Nennung möglich

Geschrieben von Alex Noll am 5. Juni 2019 um 10:29

Ab sofort ist die Nennung geöffnet für die DM in Wiesbaden.

Nennung über MYRCM  , die sehr frühe Nennung kommt aus der Geschichte wegen dem Reifendesaster von Ettlingen und es doch länger an Vorbereitung gedauert hat als wir es alle wollten.

Die Ausschreibung ist hier zu finden Ausschreibung

Reifenbestimmungen sind hier zu finden Reifenbestimmungen

Der Verein und der DMC hofft auf zahlreiche Nennungen.

SK-Lauf ORE in Solms

Geschrieben von Jochem H. Carle am 31. Mai 2019 um 11:01

Wie in jedem Jahr, so kam auch in diesem Jahr eine Einladung zum SK-Lauf ORE aus Solms. Leider waren bis kurz vor dem Planungsschluss des Rennens nur wenige Nennungen eingegangen, so dass die Planung für uns sehr schwer war.

Zu guter Letzt hatten dann aber doch mehr als 30 Fahrer genannt, so dass das Rennen eine gelungene Veranstaltung werden sollte.

Auf der Kunstrasenstrecke mit der großen Steilwand, die schon eine 2WD DM gesehen hatte, gingen dann letztendlich 29 Fahrer in 5 Klassen an den Start. Dabei mussten, um das Ganze etwas spannender zu gestalten, die Klassen ORE2WD und ORETR2 in einer Gruppe mit getrennter Wertung starten, sonst wäre es für Fahrer und Zuschauer eine langweilige Geschichte geworden.

Unser Team hatte die Strecke erfolgreich herrichten können, auch wenn das Dach des Fahrerstandes, das durch die Stürme der letzten Wochen und Monate abgebaut werden musste, noch fehlte. Gebraucht wurde das Dach bei dem Super Wetter nicht.IMG_4729Das Rennen wurde von unserer Seite und, soweit wir das feststellen konnten auch von den Fahrern, als entspannt und stressfrei empfunden, was uns hoffen lässt, viele der Fahrer auch auf einem nächsten Rennen begrüßen zu können.IMG_4726Bis zum nächsten Rennen in Solms

Euer Jochem

 

 

 

 

SK-Lauf ORE beim EMC Wehrheim

Geschrieben von Jochem H. Carle am 23. Mai 2019 um 00:14

IMG-20190520-WA0009 (1)Am 18.05.2018 haben wir in Wehrheim die diesjährige Rennsaison mit dem SK-Lauf eröffnet.

Es wurden hatten sich Fahrer in 3 Rennklassen gemeldet, (ORE2WDST, ORE4WDST und ORETR2).

Trotz durchwachsenem Wetterbericht und Regen an den Tagen vorher konnte die Veranstaltung wie geplant durchgeführt werden und die Sonne hat die Strecke im Laufe des Tages komplett getrocknet.

Da bei den Truggies nur 2 Fahrer gemeldet waren, haben wir diese bei den 2WD Standard-Fahrern mitfahren lassen. Somit hatten wir 2 Läufe pro Trainings und Finaldurchlauf.

Somit war genug Zeit zwischen den einzelnen Läufen um Autos zu reparieren, die Helferposten einzunehmen und trotzdem die Veranstaltung entspannt und wie geplant durchzuführen.

Nur einmal gab es eine kurze Aufregung, als die Veranstaltung von einem Bienenschwarm attackiert wurde. Der Schwarm verzog allerdings nach kurzer Zeit erst in einen Baum um schließlich ganz weiterzuziehen.IMG-20190520-WA0015

Wegen den wenigen gefahrenen Klassen waren die Finalläufe bereits vor 15:00 beendet.IMG-20190520-WA0011

Viele Grüße
Sven Zühlke

Die Reifen für die ORE 1:10 DMs stehen fest!

Geschrieben von Robert Gillig am 16. Mai 2019 um 18:53

Liebe ORE’ler und ORE’lerinnen,

Die Reifen für die DMs ORE stehen fest.

4wd und 4wst: Schumacher Mini Dart (vorne und hinten)
2wd und 2wdst: Schumacher Mini Dart hinten (vorne sind alle Reifen von der Homologationsliste 2019 zugelassen)
Tr2: Schumacher MiniPin hinten (vorne sind alle Reifen von der Homologationsliste 2019 zugelassen)

Mit sportlichen Grüßen,
Robert Gillig