SMW VG8/VG10: Titel für Ermen, Kröger und Diekmann

Geschrieben von Uwe Baldes am 3. Oktober 2017 um 01:25

John Ermen vom MAC Walsum in der VG8K1, David Kröger vom MRT Unna in der VG8K2 und Melvin Diekmann (MRG Voerde) in de VG10 haben sich in der Saison 2017 zum Sportkreis-Meister West gekürt. Insgesamt 77 DMC-Lizenzfahrer nahmen an den vier Läufen zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) teil, mit 33 am meisten in der VG8 Klasse 2, immerhin 26 in der VG8 Klasse 1 und 18 in der VG10. Beim vierten und letzten SMW-Lauf im niederländischen Velp, ausgerichtet vom MSC Adenau in Kooperation mit dem ansässigen EVMC Velp, waren 43 Teilnehmer am Start.

VG8K1: Depta, Ermen, Schröder (l-r)

VG8K1: Depta, Ermen, Schröder (l-r)

In der VG8K1 ging die Pole-Position in Velp einmal mehr an Tobias Hepp (RMC Düren), doch dem ARC-Pilot fehlte im Finale erneut das Glück, er wurde Opfer eines überrundeten Fahrers und schied in Führung liegend aus. Markenkollege John Ermen übernahm dankend die Spitzenposition und feierte beim dritten Start den dritten Sieg, gefolgt von den beiden Gastfahrern aus dem SK Nord, Merlin Depta (2-speed racing team/Serpent) und Timo Schröder (AMC Hildesheim/Shepherd), sowie Frank Schewiola (RMC Düren/Shepherd) und Christian Wurst (MRG Voerde/Mugen).

Mit drei Siegen eroberte John Ermen auch souverän den Titel (Punktetabelle) mit maximal zu erreichenden 363 Punkten und trat damit die Nachfolge von Steven Cuypers (RT Harsewinkel/Mugen) an, der mit 362 Zählern den vierten Tabellenplatz belegte. Vizemeister wurde Tobias Hepp (356), der das Auftaktrennen in Dormagen gewann und auch beim dritten Rennen in Hamm auf dem Podium stand. Christian Wurst, bei allen Rennen außer Hamm auf einem Podestrang, belegte den dritten Platz (355).

VG8K2: Kröger, Hertong, Loose (l-r)

VG8K2: Kröger, Hertong, Loose (l-r)

In der VG8K2 mischte die Jugend in dieser Saison ordentlich die etablierten Fahrer auf. In Velp erzielte Robbin Hertong (MAC Walsum/ARC) nach der Pole-Position seinen zweiten Saisonsieg nach Bad Breisig, doch auch beim Gastspiel unweit der deutsch-niederländischen Grenze besetzte David Kröger einen Platz auf dem Podium. Der 15 Jahre alte Shepherd-Pilot erkämpfte sich in seiner ersten VG8-Saison, aus der sein Sieg in Hamm herausragt, bereits die vierte Podiumsplatzierung vor MRT-Unna-Vereinskamerad Christoph Loose (Serpent).

So holte sich das von Papa Thomas Kröger zielstrebig geförderte Talent auf Anhieb den Titel (Punktestand), mit 359 Punkten vor den beiden Routiniers Waldemar Liedke (MAC Walsum/Mugen), Auftaktsieger in Dormagen, und Christoph Loose (347).

VG10: Rausch, Diekmann, Tharmalingam (l-r)

VG10: Rausch, Diekmann, Tharmalingam (l-r)

Die VG10 war in dieser Saison fest in der Hand von Melvin Diekmann. Der Youngster steuerte seinen Shepherd bereits zum vierten Sieg im vierten Rennen, wenn auch in Velp zeitweise hart bedrängt von Serpent-Pilot Majuran Tharmalingam vom MAC Adenau, der am Ende jedoch hinter Bernd Rausch (Team Rennschnecken/Shepherd) den dritten Rang belegte.

Erneut mit der Maximalpunktzahl 363 verteidigte Melvin Diekmann seinen Titel (Punktestand) als Sportkreis-Meister West erfolgreich. Seine Markenkollegen Marco Nenner (MAC Walsum/352), der in Bad Breisig sowie Hamm auf dem Podium stand, und Bernd Rausch (349) beendeten die Saison auf den Tabellenplätzen zwei und drei.

Die Sportkreis-Meisterschaft West der neuen Klasse VG10S wurde separat im Rahmen des Nitro-West-Masters (NWM) ausgetragen. Unter 18 Fahrern holte Shepherd-Pilot Florian Düppe vom Neusser Motorsportclub den Titel (Punktestand).

Am Sonntag, 05. August, findet in Oberhausen der obligatorische Nitro-West-Brunch statt, die traditionelle Meisterfeier der Nitro-Racer im DMC-Sportkreis West.

SMW VG10S: Florian Düppe erster Champion

Geschrieben von Uwe Baldes am 29. September 2017 um 12:55

SMW VG10S: Meister Florian Düppe (links), Bad-Breisig-Sieger Sven Lommersum (Mitte), Philipp Wisniewski

SMW VG10S: Meister Florian Düppe (links), Bad-Breisig-Sieger Sven Lommersum (Mitte), Philipp Wisniewski

Florian Düppe ist der erste Sportkreis-Meister West in der neu eingeführten Klasse VG10S. Mit einem zweiten Platz beim vierten und letzten Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) beim MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig eroberte der Shepherd-Pilot vom Neusser Motorsportclub die Tabellenführung und mit 356 Punkten den Meistertitel (Endstand). Florian Düppe stand drei Mal auf dem Podium, beendete die Rennen in Düren und Bad Breisig als Zweiter sowie in Haltern als Dritter.

Für den Neusser Motorsportclub endete die erste SMW-Saison mit einem Doppelerfolg. Guido Burghartz, ebenfalls Shepherd, wurde beim Finale in Bad Breisig Vierter und verbuchte als Vizemeister insgesamt 353 Zähler. Mit Platz zwei beim Auftakt in Hamm erzielte er sein bestes Saisonresultat. Besonders bemerkenswert ist der dritte Meisterschaftsrang von Altmeister Werner Vogel. Der 71-Jährige vom MRC Alstaden Oberhausen steuerte seinen Kyosho zweimal auf einen Podestrang – jeweils Dritter in Hamm und in Haltern – und sammelte insgesamt 353 Punkte.

Beim SWM-Finale in Bad Breisig feierte Sven Lommersum vom RNMC Düren mit seinem Capricorn seinen ersten Sieg, die weiteren Saisonsiege gingen an Frank Pock (RC Köln/Serpent – Hamm), Arndt Bernhardt (MC Dortmund/Shepherd – Haltern) und Hermann-Josef Fuchs (AMSC Herne/Shepherd – Düren).

Die Sportkreis-Meisterschaft West (SWM) in der neuen Klasse VG10S wurde im Rahmen des Nitro-West-Masters (NWM), deren HC10 identisch mit der VG10S ist, ausgetragen und war ein voller Erfolg. Insgesamt holten 18 Fahrer punkteten zur Sportkreis-Meisterschat, insgesamt 20 Fahrer nahmen an den vier Rennen teil.

EURO VG 10 SCALE DEUTSCHLAND HOLT ALLE EUROPAMEISTER TITEL !!!!

Geschrieben von Arno Püpke am 13. August 2017 um 19:00

Hallo Sportsfreunde

Eine für das Deutsche Team sehr erfolgreiche Europameisterschaft VG 10 Scale in Frankreich Ist beendet.

In diesem Jahr konnte Toni Gruber und sein Boxenteam den Europameistertitel für sich entscheiden. In dem 45 Minuten Finale machte Toni und sein Team keinen Fehler und konnte mit einem guten Vorsprung die Ziellinie überqueren.

Auf Platz 4 ging Dominic Geiner ins Ziel und auf Platz 8 lief Eric Dankel ein.

Das erste mal in diesem  Jahr wurde beim gleichen Event nach neuen Regeln die EURO B mitgefahren.

In einem super spannenden Finish konnte unser Nachwuchsfahrer Max Berger der lange Zeit auf Platz zwei lag ebenfalls den Europameistertitel B für sich und das Team Deutschland einfahren.

Auf Platz 5 im Final ging Henrik Eilers durch das Ziel. Er wird mit dem Ergebniss Europajuniormeister in der Klasse B.

An alle 14 gestarteten Fahrer einen Herzlichen Glückwunsch von mir, das war eine SUPER Leistung.

Und natürlich großen Dank an Daniel Thiele der mich als Teamleiter bei der Veranstaltung vertreten hat.

Euer VG Referent Arno Püpke

Nennung für die Deutsche Meisterschaft VG 10 Scale / Sport MC Munster ab sofort offen!!

Geschrieben von Arno Püpke am 13. August 2017 um 18:39

Hallo Sportfreunde

Ab sofort kann beim MC Munster für die Deutsche Meisterschaft VG 10 Scale und den Deutschland Cup VG 10 Scale Sport genannt werden.

Doppelstart ist mit Qualifikation in beiden Klassen möglich.

Nochmals zur Klarstellung bei Scale Sport ist beim Deutschland Cup nur die Resorohr Combo 2679 bei Verwendung des Sonic Motors zulässig.

 

Mit Sportlichem Gruß

VG Referent Arno Püpke

 

DM VG8: Bad Breisig nach erfolgreichem Warm-up gut gerüstet

Geschrieben von Uwe Baldes am 11. August 2017 um 00:27

Der MCC Rhein-Ahr ist für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft VG8 vom 24. bis 27. August in Bad Breisig gut gerüstet. Das offizielle Warm-up im Rahmen des Nitro-West-Masters #4 (NWM) am ersten August-Wochenende gestaltete sich überaus erfolgreich. Der Ablauf mit 80 Trainingsläufen am Samstag verlief ebenso reibungslos wie der Sonntag mit drei Vorläufen in acht Gruppen und den Finalläufen in vier Klassen. Insgesamt waren 72 Nennungen eingegangen und letztlich 67 Fahrer am Start. Ein zusätzlicher Testtag am Freitag hatte vor allem den VG8-Piloten weitere Trainingseinheiten ermöglicht.

Motodrom MCC-Rhein-Ahr in Bad Breisig

Motodrom MCC-Rhein-Ahr in Bad Breisig

Für die DM VG8 hat der MCC Rhein-Ahr, dessen Küchenteam sich Höchstnoten verdiente, einige Anstrengungen unternommen. Auf dem Fahrerstand stehen nun alle Fahrer dank eines neuen Podestes gleich hoch, zum Reifenschleifen gibt es neben 230V erstmals auch 12V, ein großer Ergebnis-Monitor sorgt für beste Information im Catering-Bereich, und auch die neue Zeitschleife kurz vor der Boxeneinfahrt funktioniert perfekt. Bei der DM wird dann sogar erstmals das Anzeige-Board des DMC zum Einsatz kommen.

Der MCC Rhein-Ahr, der bereits 2011 die DM VG8 durchführte, als Steven Cuypers und Thilo Tödtmann die Titel in der VG8K1 bzw. VG8K2 eroberten, hat sich für die DM VG8 2017 personell verstärkt: MCC-Rennleiter Reinhard Treutler wird von Daniel P. Hoffmanns und MCC-Zeitnehmer Max Johenneken von Hugo Keller unterstützt, Schiedsrichter Fredy Dietrich. Deadline für die Onlinenennung via myRCM ist am Sonntag, 13. August, um 23.59 Uhr.

Nitro-West-Masters #4 inklusiv DM-Warmup: 72 Nennungen

Nitro-West-Masters #4 inklusiv DM-Warmup: 72 Nennungen

Mit seinem Sieg in der mit 40 Startern stark besetzten VG8 brachte sich Tobias Hepp (RMC Düren/ARC) selbst in eine Favoritenrolle. Das Podium komplettierten Merlin Depta (2-speed racing-team/Serpent) und John Ermen (MAC Walsum/ARC). Titelverteidiger Michael Salven (2-speed racing-team/Serpent) zeigte mit Rang vier auf, dass auch auf der 254-Meter-Bahn des „Motodrom MCC-Rhein-Ahr“ mit ihm zu rechnen ist. In den weiteren NWM-Klassen gingen die Siege an Majuran Tharmalingam (MAC Adenau/Serpent/VG10), David Kröger (MRT Unna/Shepherd/HC8) und Sven Lommersum (RMC Düren/Capricorn/HC10).

Alle Infos zur DM VG8 im Überblick gibt es hier.

DMC Nitro-West Rookie-Cup: David Kröger auf und davon

Geschrieben von Uwe Baldes am 27. Juli 2017 um 18:40

 

Beste Jugendliche beim SMW #4 @ Velp: Augustin Mejor (VG8K1), David Kröger (VG8K2) - (r-l)

Beste Jugendliche beim SMW #4 @ Velp: Augustin Mejor (VG8K1), David Kröger (VG8K2) – (r-l)

Im „DMC Nitro-West Rookie Cup“ fährt David Kröger allen auf und davon. Nach sieben von zehn Läufen liegt der 15-Jährige vom MRT Unna mit 64,46 Punkten allein auf weiter Flur an der Spitze der Punktetabelle. Und der Clou: In sieben Rennen – vier zur Sportkreis-Meisterschaft West und drei zum Nitro-W

 

est-Masters – stand der Shepherd-Pilot immer auf dem Podium. Zuletzt beim siebten Lauf im niederländischen Velp erkämpfte David Kröger, einmal mehr bestens betreut von Papa Thomas und Mama Rosi, den zweiten Platz. Damit stehen für ihn zwei Siege, drei zweite und zwei dritte Plätze zu Buche.

 

Spannend wird der Kampf um Platz zwei in der neu geschaffenen Nachwuchs-Förderung. Nach fünf bestrittenen Rennen ist ARC-Pilot Ben Klaus (MRT Unna) mit 23,98 Punkten unverändert an zweiter Position, doch mit vier Rennen hat sich Pieter Beekman (RIMAR) mit nunmehr 23,18 Zählern nah an Ben Klaus herangeschoben. Shepherd-Pilot Pieter Beekman absolvierte zuletzt in Velp seinen ersten Start in der Sportkreis-Meisterschaft West VG8K2 und belegte im Finale Rang sechs.

Neuer Vierter im Rookie-Cup ist Augustin Mejor (RT Harsewinkel) mit 6,66 Punkten vor Bas Aalders (RIMAR) mit 3,67 Punkten. Mejor qualifizierte sich mit Platz zehn in der VG8K1 in Velp für die Deutsche Meisterschaft VG8 vom 24. bis 27. August in Bad Breisig, wo am, 05./06. August mit dem Nitro-West-Masters #4 auch der achte Lauf zum „DMC Nitro-West Rookie-Cup“ ausgetragen wird.

IMG_4192

Neues vom MC Munster VG 1:10 DM Strecke

Geschrieben von Arno Püpke am 25. Juli 2017 um 20:38

Hallo VG Racer 1:10

In letzter Zeit gab es viele Gerüchte um die im Frühjahr neu asphaltierte Rennstrecke des MC Munster.

Es hieß von unfahrbar bis Reifenkiller und Spiegelglatt wohl alles.

Ich machte mir aus diesem Grund am letzten Wochenende einen eigenen Eindruck über die Strecke und ihren neuen Asphalt.

ALLE GERÜCHTE SIND ABSOLUTER QUATSCH !!!!!!!!!!!!!

Die Strecke ist in einem exellenten Zustand,der Asphalt ist wirklich gut geworden. Keine Buckelpiste mehr wie früher. Aus technischen Gründen wurde die Strecke nach dem teeren nochmals mit einem Wasserstrahl gereinigt. ( Damit wurde das im Asphalt zuviel eingebrachte Bitumen abgespühlt)IMG_4193IMG_4192Die Boxengasse mit Tankbalken ist super geworden.Die Boxeneinfahrt nimmt vor allem etwas das Tempo raus.

Die neue Reifenschleifbox sowie Karosserie Reingungsbecken sind toll geworden.Die  Technische Abnahme ist in einem großzügigen Haus untergebracht mit viel Equipment.

IMG_4194IMG_4195Das Team um Kai Bode hat dieses Jahr in kürzester Zeit TOP Arbeit geleistet.

Der ganze Verein freut sich auf die Deutsche Meisterschaft und den Deutschland CUP VG 1:10 / VG Sport.

Wir freuen uns auf eine tolle DM auf der Strecke des MC Munster.

Noch anzumerken ist das am Wochenende durch Thilo Tödtmann um nur ein zehntel der alte Streckenrekord knapp verfehlt wurde. Thilo fuhr eine 15.8 Sek. als schnellste Runde und der Rekord liegt bei 15.7 Sek.

Deshalb hier noch einmal an den Gerüchten ist nichts wahres dran.!!!!

 

Mit Sportlichen Gruß

Arno Püpke

 

!!!! DM VG8 Klasse 1 und 2 in Bad Breisig !!!!

Geschrieben von Arno Püpke am 25. Juli 2017 um 19:38

Hallo Sportfreunde

Ab sofort ist die Nennung für die DM VG8 Klasse 1 und 2 offen.

Alle Infos entnehmt ihr bitte der ausfürlichen Ausschreibung.

Das ganze Team des MCC Rhein Ahr freut sich auf die Teilnehmer und eine spannende Deutsche Meisterschaft.

Mit sportlichem Gruß Arno Püpke

 

SMW VG10S: Altmeister Vogel neuer Tabellenführer

Geschrieben von Uwe Baldes am 26. Juni 2017 um 16:02

Dritter Lauf, dritter Sieger, dritter Tabellenführer – die Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) in der neu geschaffenen Klasse VG10S (Scale Sport) ist hart umkämpft. Beim vierten und letzten Lauf am 05./06. August beim MCC Rhein-Ahr in Bad Breisig wird Altmeister Werner Vogel als Tabellenführer an den Start gehen. Der 71 Jahre alte Kyosho-Pilot vom MRC Alstaden Oberhausen spielte erneut seine große Routine aus und löste beim dritten Lauf im Rahmen des Nitro-West-Masters (NWM) beim RMC Düren Guido Burghartz (Neusser MSC) an der Spitze ab.

Tabellenführer Werner Vogel (71) vom MRC Alstaden Oberhausen

Tabellenführer Werner Vogel (71) vom MRC Alstaden Oberhausen

Nach Frank Pock (RCCC Köln) beim Auftakt in Dormagen und Arndt Bernhardt (MC Dortmund) in Haltern hieß der Sieger in Düren Hermann-Josef Fuchs. Der Shepherd-Pilot vom AMSC Herne, der auch die Pole-Position erobert hatte, verwies seinen Markenkollegen Florian Düppe (Neusser MSC) und Werner Vogel auf die Plätze zwei und drei. „Halbzeit-Meister“ Guido Burghartz erwischte in Düren einen schlechten Tag und musste seinen Shepherd nach einem Unfall im Halbfinale vorzeitig abstellen. Auch in Düren ergab die Motorenkontrolle in der Klasse HC10, identisch mit VG10S, keinerlei Beanstandungen.

Werner Vogel, bereits seit 1978 Mitglied im DMC, führt die Tabelle mit 352 Punkten vor Florian Düppe (350), Hermann-Josef Fuchs (347), Guido Burghartz (346), Emil Kwasny (AMC Hamm/Mugen/339), Marcel Beekman (RIMAR/Shepherd/337) und Philipp Wisniewski (AMSC Herne/Mugen/337) sowie Matthias de Keyser (Neusser MSC/Shepherd/335) an. Bisher haben 20 Fahrer Punkte zur Sportkreis-Meisterschaft West VG10S gesammelt.

VG10S-Podium: Florian Düppe, Hermann-Josef Fuchs, Werner Vogel (l-r) - Fotos: Tanja Stock

VG10S-Podium: Florian Düppe, Hermann-Josef Fuchs, Werner Vogel (l-r) – Fotos: Tanja Stock

51 Nennungen verzeichnete der aufstrebende RMC Düren beim Nitro-West-Masters #3. Düren ist die Geburtsstätte dieser beliebten Verbrenner-Glattbahn-Rennserie im Westen und die einzige Rennstrecke, auf der das Nitro-West-Masters seit der Premiere 2009 in jedem Jahr ein Rennen ausgetragen hat. Das Rennleiter-Duo Gerhard Bemelmans und Rüdiger Hepp sowie das Zeitnehmer-Duo Frank Schewiola und Nicole Börs sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Lokalmatador Tobias Hepp (ARC) feierte in der VG8 einen Heimsieg, als Zweiter und Dritter kletterten Christian Wurst (MRG Voerde/Mugen) und Uwe Baldes (MSC Adenau/Shepherd) zu ihm aufs Podium. In der VG10 setzte Melvin Diekmann (MRG Voerde/Shepherd) seine grandiose Serie mit dem sechsten Sieg im sechsten Rennen fort. René Püpke (MAC Walsum/Shepherd) wurde Zweiter vor Majuran Tharmalingam (MAC Adenau/Serpent). Und in der HC8 eroberte der 15-jährige David Kröger (MRT Unna/Shepherd) als Dritter zum sechsten Mal im sechsten Saisonrennen einen Platz auf dem Podium, musste dieses Mal jedoch den beiden Routiniers Waldemar Liedke (MAC Walsum/Mugen) und Ingo Braun (RMC Düren/Serpent) den Vortritt lassen.

Weiter geht es im Westen mit dem vierten Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West VG8/VG10 am 15./16. Juli im niederländischen Velp und dem Nitro-West-Masters #4 Anfang August in Bad Breisig.

SMW: Guido Burghartz VG10S-Halbzeit-Meister

Geschrieben von Uwe Baldes am 20. Juni 2017 um 12:04

VG10S-Podium in Haltern: Karduck, Bernhardt, Düppe (l-r)

VG10S-Podium in Haltern: Karduck, Bernhardt, Düppe (l-r)

Guido Burghartz ist der „Halbzeit-Meister“ in der Sportkreis-Meisterschaft West der neu geschaffenen Klasse VG10 Scale Sport (VG10S). Der Shepherd-Pilot vom Neusser Motorsportclub liegt nach zwei von vier Läufen mit 236 Zählern in der Punktetabelle vorn, gefolgt vom 71-jährigen Werner Vogel (MRC Alst. Oberhausen/234) und Florian Düppe (Neusser MSC/231). 18 Fahrer haben bereits Punkte für die SMW VG10S eingefahren.

Idylle an der Lippe: der ADAC-Ring des RC Haltern

Idylle an der Lippe: der ADAC-Ring des RC Haltern

Beim zweiten Lauf im Rahmen des Nitro-West-Masters (NWM) auf dem ADAC-Ring des RC Haltern im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Westfalen eroberte Arndt Bernhardt (MC Dortmund) bei seinem Comeback nach der „Baby-Pause“ den Sieg. Mit seinem Shepherd Velox V10 verwies der Routinier Capricorn-Fahrer Roland Karduck (RMC Düren) auf den zweiten Platz, Florian Düppe Shepherd) komplettierte das Podium. In Haltern waren 14 Fahrer in der VG10S am Start, die identisch mit der NWM-Klasse HC10 ist.

Der hohe Fahrerstand mit daruntergelegener RaceControl am ADAC-Ring

Der hohe Fahrerstand mit daruntergelegener RaceControl am ADAC-Ring

Nach seinem zweiten Platz beim Auftakt in Hamm übernahm Guido Burghartz in Haltern mit Rang vier die Tabellenführung. Hamm-Sieger Frank Pock (RCCC Köln/Serpent) war in Haltern nicht am Start. Wie im Nitro-West-Masters üblich, wurden auch in Haltern drei Motoren von HC10/VG10S-Piloten zerlegt und von Motoren-Experte Karl-Heinz Meister im Detail geprüft. Beanstandungen gab es keine.

Insgesamt verzeichnete der zweite NWM-Lauf auf er idyllisch gelegenen Strecke in Haltern am See 55 Teilnehmer – Rekord seit dem Comeback 20121. In der VG8 siegte Benjamin Lehmann (MAC Walsum) bei seinem einmaligen 1/8-Gastspiel mit Papa´s Shepherd Velox V8 vor Mugen-Pilot Ralf Vahrenkamp (MRG Voerde) und Karl-Heinz Meister (RT Harsewinkel/Serpent). Einen dreifachen Shepherd-Erfolg gab es in der VG10 durch Melvin Diekmann (MRG Voerde), Marco Nenner (MAC Walsum) und Bernd Rausch (Team Rennschnecken). Und in der HC8 hatte Arno Püpke (MAC Walsum) mit dem Shepherd von Sohn René die Nase vorn vor seinen Markenkollegen David Kröger (MRT Unna) und Roy Visser (RIMAR).

Fortsetzung folgt beim dritten Lauf zum Nitro-West-Masters, gleichzeitig auch der dritte SMW-Lauf der VG10S, am 24./25. Juni beim RMC Düren.