Zeitnehmer-Schulung im SK Süd mit 19 Teilnehmern

Geschrieben von Uwe Baldes am 21. März 2017 um 13:57

Mit 19 gemeldeten Teilnehmern war der Andrang bei der Zeitnehmer-Schulung „RCM“ in Ellwangen-Schrezheim im Sportkreis Süd unerwartet groß. Vertreten waren die Vereine MCC Türkheim, MRT Rosenheim, RCC Köngen, Racing-Team RC-Car-Werkstatt, United-Racing-Team, RC-MSC Greuthof und RT Fichenberg aus dem SK Süd sowie AMC Lahntal aus dem SK Mitte. Der große Kreis und der unterschiedliche Status der Teilnehmer machten es Kursleiter Uwe Baldes nicht gerade leicht, das breite Spektrum der Zeitnahme mit der Software-Familie „RCM“ (Race Control Management) zu vermitteln. „Die Nachfrage war überraschend groß, und letztlich sollte niemand ausgeschlossen werden“, so Uwe Baldes.

Zeitnehmer-Schulung "RCM" in Ellwangen

Zeitnehmer-Schulung „RCM“ in Ellwangen

In seiner bereits sechsten Schulung, der ersten im Sportkreis Süd, ging der VG-Referent aus dem SK West sowohl auf den grundsätzlichen Aufbau der Zeitnahme (Zeitschleife, Decoder, Netzwerk) als auch auf die Pflichten der Zeitnehmer ein. Die praxisorientierte RCM-Einführung umfasste neben der grundsätzlichen Konfiguration die Schwerpunkte Rennvorbereitung, Durchführung und Nachbereitung. Auch die Nutzung der zahlreichen RCM-Feature wie Live-Timing, Anzeige-Monitore, Ampel-Steuerung, Ergebnisse per Intranet, Online-Nennung sowie die Internet-Plattformen myRCM.ch und rc-timing.ch wurden in der knapp achtstündigen Zeitnehmer-Schulung besprochen.

Schulung: Neue Rennleiter im SK West

Geschrieben von Uwe Baldes am 8. März 2017 um 00:11

Erstmals wurde die Rennleiter-Schulung im Sportkreis West mit der neuen Lehrgangs-Präsentation und den neuen Prüfungsbögen durchgeführt. Beim Schulungstermin am 05. März in Oberhausen waren es sieben DMC-Mitglieder, die nach erfolgreicher Prüfung durch Heinz Kroezemann und Arno Püpke die Rennleiter-Lizenz erhielten: Hans-Robert Wolf und Illja Anders vom RC-Team Sauerland, Thomas Geeven und Maurice Klein vom AMC Langenfeld, Stefan Langhammer vom MC Dortmund, Christian Weinert von Czypu-Drom-Racing sowie Jürgen Lenz von RCCars Bergisch-Born. Darüber hinaus verlängerte Jörg Kleineberg vom MCC Borgholzhausen seine RL-Lizenz vorzeitig.

Rennleiter-Schulung in Oberhausen

Rennleiter-Schulung in Oberhausen

Wenig erfreulich: Drei der ursprünglich angemeldeten Teilnehmer erschienen nicht zum Kurs, teils ohne sich abzumelden. Von den zwölf Rennleitern, deren Lizenz in diesem Jahr abläuft, nutzte niemand die Gelegenheit zur Nachschulung.

„Die neuen Unterlagen und Prüfungsbögen haben sich auf Anhieb bewährt. Das Spektrum der Aufgaben eines Rennleiters hat einige Teilnehmer sichtlich beeindruckt“, so Heinz Kroezemann und Arno Püpke unisono. „Wichtig ist, dass die neuen Rennleiter jetzt Erfahrungen in der Praxis erhalten. Daher wollen wir dafür sorgen, dass sie auch eingesetzt werden, zum Beispiel auch als zweiter Rennleiter bei größeren Veranstaltungen“, ergänzt Kroezemann.

Neue Initiative: DMC Nitro-West Rookie-Cup

Geschrieben von Uwe Baldes am 2. März 2017 um 01:40

Der Deutsche Minicar Club e.V. (DMV) startet in enger Zusammenarbeit mit Nitro-West sowie den ausrichtenden DMC-Ortsclubs MCK Dormagen, RMC Düren, RC Haltern, AMC Hamm, MCK Rhein-Ahr, MSC Adenau und EVMC Velp die neue Initiative zur Nachwuchsförderung in den Verbrenner-Glattbahn-Klassen 1:8 und 1:10 im Sportkreis West; den „DMC Nitro-Wet Rookie-Cup“. Bei den vier Rennen zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) oder bei den sechs Rennen zum Nitro-West-Masters (NWM) erhalten jugendliche RC-Car-Piloten bis 18 Jahre, also Jahrgang 1999 und jünger, das Nenngeld nach erfolgter Teilnahme zurückerstattet. Neben der nenngeld-freien Teilnahme an den zehn Nitro-Rennen im Westen können die Jugendlichen auf die Unterstützung durch einen sogenannten „Rookie-Buddy“ als festem Ansprechpartner zurückgreifen.

DMC Nitro-West Rookie-Cup

DMC Nitro-West Rookie-Cup: Initiative zur Nachwuchsförderung der VG-Piloten im SK West

Ausgeschrieben ist der „DMC Nitro-West Rookie-Cup 2017“ in zwei Wertungen, nämlich U14 (Jahrgang 2003 und jünger) sowie U18 (Jahrgang 1999 und jünger). Gewertet werden die fünf besten Ergebnisse aus den insgesamt zehn SWM- und NWM-Rennen. Bei allen Rennen erhält der beste Jugendliche jeder Klasse – SWM: VG8K1/VG8K2/VG10, NWM: VG8/VG10/HC8/HC10 – einen Pokal, bei der Jahressiegerehrung im Rahmen des Nitro-West-Brunchs werden in den U14- und U18-Wertungen jeweils die drei bestplatzierten Fahrer ausgezeichnet, zudem erhalten alle Jugendlichen mit mindestens fünf Ergebnissen einen Pokal. Zudem erhalten alle Jugendlichen beim ersten Renneinsatz der Saison 2017 ein „DMC Promo-Paket“.

DMC-Jugendreferent Harald Merten sowie Heinz Kroezemann (Vorsitzender SK West), Monika Geistmann (Jugendreferentin SK West) und Uwe Baldes (VG-Referent SK West und NWM-Organisator) erhoffen sich von dieser Initiative einen Zuwachs der jugendlichen Teilnehmer im Nitro-Racing im Westen.

Reglement/Ausschreibung: 2017 DMC Nitro-West Rookie-Cup – Reglement 170301

 

SK West: Praktische Terminübersicht

Geschrieben von Uwe Baldes am 24. Februar 2017 um 03:58

Der Sportkreis West hat erneut eine praktische Terminübersicht veröffentlicht. Diese Übersicht enthält neben den Kontaktdaten der zuständigen Referenten sämtliche Termine von Rennen, die im SK West in den Klassen VG8, VG10, VG5, OR8, ORE8 und ORE in der Saison 2017 durchgeführt werden, inklusiv der Termine der jeweiligen DM´s sowie besonderer Anlässe. Die Termine der Klasse EG werden nachgetragen, sobald diese vorliegen. Die Terminübersicht West steht im pdf-Format zum Download bereit.

2017 Termine DMC West – 170224

Int. Deutsche Meisterschaft 1:12 – Nennschluss 28.02.2017

Geschrieben von Thomas Kohmann am 21. Februar 2017 um 12:56

Hallo Fahrer und Interresierte,
die Int. Deutsche Meisterschaft 1/12 beim beim SV „Gelenau“ 94 e.V. vom 18.03. bis 19.03. wirft Ihre Schatten vorraus. Auch in diesem Jahr werden wir in Gelenau eine tolle Veranstaltung mit entsprechendem Fahrerfeld mit spannenden Rennen erleben.

1 Woche vor Nennschluss für die Int. Deutsche Meisterschaft 1:12 sind bereits 95 Starter gennannt. Die letzten verfügbaren Startplätze werden aktuell vergeben !

Also Spätentschlossene, die noch starten möchten, können sich hier NENNEN.
In Ergänzung die aktuelle AUSSCHREIBUNG und NENNLISTE.
Achtung:
In diesem Jahr wird die Meisterschaft letztmalig für die Klassen EA und EB ohne besondere Qualifikation durchgeführt!!!


Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

 

SK Süd: Zeitnehmer-Schulung RCM am 18.03. in Ellwangen

Geschrieben von Uwe Baldes am 17. Februar 2017 um 10:25

Am Samstag, 18. März, findet im Gasthof Lamm in Ellwangen-Schrezheim  eine Zeitnehmer-Schulung für die Software-Familie „RCM“ statt. Der Lehrgang wird von Uwe Baldes geleitet, beginnt um 10.00 Uhr und endet gegen 17.00 Uhr. Die Teilnahme ist auf zwölf Personen begrenzt.

RC-Timing logo_180x80

Alle weiteren Informationen (Anmeldung, Voraussetzungen etc.) enthält die anhängende Einladung.

SK-Süd Einladung Zeitnahme-Schulung RCM

Offroad Meeting Messe Erfurt 2k17

Geschrieben von Robert Gillig am 16. Februar 2017 um 19:14

Bereits zum 2. Mal fand das Offroad Meeting im Rahmen der Messe Erfurt statt. Der Mini Car Club Rudolstadt e.V. Richtete damit insgesamt das 4. Mal in Folge ein Messe-Event für die Elektro-Offroad-Szene aus.

Angeboten wurden insgesamt 7 (!) Klassen. Damit war für jeden etwas dabei.

Begonnen wurde mit den legendären Klassen der LRP Asso Challenge: ShortCourse, 2WD, 4WD und 1:8 Buggy Challenge. Ergänzt wurde um 3 offene Klassen gemäß den DMC-Regularien (Deutscher Mini-Car-Club): 2WD, 4WD und 1:8 Elektro Buggy.

Wer hier nicht fündig wurde, hat schon sehr spezielle Wünsche. Dass die Organisatoren rund um das Offroad Meeting 2k17 den Nerv der Fahrer fast perfekt getroffen hatten, zeigten die dann tatsächlich anwensenden Fahrer. Insgesamt wurden 119 Starts auf der Ergebnisliste ausgewiesen: Rekord! Innerhalb von wenigen Stunden waren die Startplätze in den begehrten Klassen schlichtweg ausgebucht. Da war selbst der Veranstalter überrascht. Aber genau so muss es sein.

Mit dieser bunten Vielfalt wurde auch den Zuschauern richtig viel Abwechslung geboten. Ganz neu und einmalig war das Zuschauerfahren! Hier konnten vor allem die jungen Besucher direkt zur Fernsteuerung greifen. Manchmal wanderte die Fernsteuerung auch in die Hände der Väter. Wir wissen noch nicht genau, wie viele wir mit dem Virus RC-Car-Fahren infizieren konnten. Insgesamt waren ca. 200 Kinder über das gesamte Wochenende als RC-Car-Piloten am Werk. Dazu wurde nach einer Einweisung und dem begleiteten Fahren auch der RC-Car-Führerschein den jungen Piloten überreicht. Damit haben sie eine tolle Erinnerung an die erste Berührung mit unserem Hobby. Und die Kontaktdaten zu den umliegenden Vereinen gelangen mit den Führerscheinen ebenso in die Familien. Das ist Nachwuchsgewinnung!

Ein Blick über das Wochenende
Am Freitag Punkt 12 Uhr ging das offizielle Training los. Wer sich diesen Tag freischaufelte, konnte fast nach Herzenslust trainieren. Da bereits viele Fahrer diese Chance nutzten, wurde es dann zu viel und es wurde ein Training in Gruppen angeboten. Die Gruppen teilten sich jedoch nur auf in 1:8er und 1:10er Fahrer. Somit hatte jeder enorm Fahrzeit und konnte sich mit der Strecke und dem Teppich vertraut machen.

Übrigens: Insgesamt wurden für dieses Renn-Event von den Organisatoren und Helfern 900 Quadratmeter Teppichfliesen nicht nur verlegt, sondern auch mit doppelseitigem Klebeband mit dem Hallenboden verbunden. Was für eine Leistung!

Am Samstag fand dann für alle Klassen ein gezeitetes Training über 5 Minuten statt. Ein Reseating wurde nicht durchgeführt. In der anschließenden Fahrerbesprechung trat der Rennleiter Andreas Hanisch im Königskostüm mit passender goldener Krone vor die Fahrerschar.
Ohne Reseating ging es mit der gleichen Aufteilung anschließend in die 4 Vorläufe. Bei den DMC Klassen wurden diese 7 Minuten gem. Reglement gestaltet, bei den übrigen Klassen waren es 5 Minuten. Damit hat jeder Fahrer mehr als genug Chancen gehabt, bei solch einem großen Fahrerfeld mit mehreren Doppelstartern seine 2 besten Läufe in den Teppich zu brennen.

Sonntags standen die Finalläufe auf dem Plan. Insgesamt waren dies 3 Finalläufe mit 10 Minuten, auch für die unteren Finale (B, C-Finale)! Einzig die DMC-Klassen wurden mit 7 Minuten Fahrzeit versehen. Hier stand klar die viele Fahrzeit für die Fahrer im Fokus. Und dazwischen blieb mehr als genug Zeit sein Auto vorzubereiten und auch mal über die Messe einen Spaziergang zu machen.

Gegen ca. 17 Uhr standen die Sieger der einzelnen Klassen fest.

Etwas ganz besonderes ließen sich die Organisatoren einfallen: bereits vorab wurde in facebook immer mit dem Hashtag #buggyking geworben. Jetzt gab es nicht nur edle Glaspokale für die Sieger, sondern auch die Krönung als Buggy-König der jeweiligen Klasse! Es war sozusagen ein krönender Abschluss des Tages.

Vor Ort berichtete immer wieder Mario Gransow sowie einzelne Fahrer im facebook. Somit konnten alle Daheimgebliebenen sich stets informieren. Für das mediale Echo sorgte mikanews.de, auch mit sehr zahlreichen und schönen Bildern. Wir sehen uns im März 2018 zu einer weiteren Auflage des begehrten und erfolgreichen Offroad Meetings. Mal sehen, wer dann die Buggy-Kings der einzelnen Klassen sind.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Hanisch

UPDATE – EFRA – EURO 1/12 – 2017

Geschrieben von Thomas Kohmann am 1. Februar 2017 um 12:56

Hallo Fahrer und Interesierte

Hier Infos / Updates zur EURO 1/12   – 2017:

Team Deutschland – 1/12 Modified

Für Deutschland starten aktuell an der EURO 1/12 in Sittard – Netherlands in 1/12 Modified:
Tim Altmann, Heinz Dewald, Markus Mobers, Dai Sakaguchi, Daniel Sieber und
Christian Wünsch

Nachrückeranträge sind noch in Bearbeitung !!


ACHTUNG SPEC FAHRER

Soweit nicht schon getan können sich die SPEC Fahrer unter nachfolgender Adresse anmelden:
https://www.myrcm.ch/myrcm/main?hId[1]=bkg&dId[E]=31302&pLa=de

Da das ganze Deutsche Team mit Teamshirts auch die SPEC Fahrer ausgestattet wird bitte ich euch, wenn ihr euch genannt habt, eine kurze Mail mit eurer aktuellen Shirtgrösse aber spätestens  bis 15.02.2017 an mich zu senden: egreferent@dmc-online.com

EFRA LIZENZ

Zum Start ist die EFRA Lizenz notwendig.
Die EFRA Lizenz in Höhe von 60 € kann dann bei der Geschäftsstelle beantragt werden.
Der Betrag ist unter nachfolgender Kontonummer zu überweisen:
Konto 71525580 – BLZ 221 914 05 – VR Bank Pinneberg eG
BIC GENODEF1PIN – IBAN DE29 2219 1405 0071 5255 80


 

Letzte News und Infos

Verein – http://www.racingarenalimburg.nl/wp-content/uploads/2014/08/EK2017-uitnodiging.pdf
EFRA – z.B. Haftmittel – http://www.efra.ws/detail/?lk=368&fk=4&nk=0

———————————————–
Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

 

 

Aktuelles aus dem DMC e.V. Präsidium

Geschrieben von Josef Dragani am 1. Februar 2017 um 11:54

Wie schon seit Jahren üblich, traf sich am Wochenende vom 14-15.01.2017 das DMC Präsidium zu seiner traditionellen, ersten Präsidiums-Sitzung in Kirchheim.

Bei diesem Treffen wurden unter anderem folgende Punkte beschlossen/besprochen:

  • Rennleiterschulungen

Die neuen Unterlagen (Präsentation und Prüfungsbögen) wurden final überarbeitet und stehen für die anstehenden Schulungen in 2017 zur Verfügung.

Geplante Schulungen und Schulungseiter für 2017:

  • Sportkreis Süd, Norbert Rasch,
  • Sportkreis Nord, Holger Sparbier und Dirk Horn
  • Sportkreis Mitte, Werner Schwarz und Herbert Dose
  • Sportkreis Ost, Frank Morgenstern
  • Sportkreis West, Heinz Kroezemann und Arno Püpke

Termine sind/werden auf der DMC Homepage unter „Termine“ veröffentlicht.

  • Sportkreise

Es wurde beschlossen, dass jeder Sportkreisvorsitzende auch einen offiziellen Stellvertreter benennen muss.

  • Vorschau Sportbundtag 2017
  • Der Sportbundtag 2017 wird am 24-26.11.2017 in Hann. Münden im Hotel Freizeit Auefeld stattfinden.
  • Damit das Restaurant das Abendessen besser einplanen kann, muss jeder Sitzungsleiter dafür sorgen, dass die vorgegeben Essenszeitplanung eingehalten wird.
  • Genauso wie 2016 sollen die zu ehrenden Mitgliedsvereine und international erfolgreichen Fahrer eingeladen werden. Die SK-Vorsitzenden und Referenten sind dazu angehalten vor der Ehrung auch zu prüfen, dass diese anwesend sind.
  • Deadline für die Abgabe der Anträge ist der 13.10.2017.

Das neue Antragsformular steht auf der DMC Homepage unter „Download“ zur Verfügung.

  • DMC Messen
  • Intermodellbau Dortmund, Leipzig

Beide Messen sollen von der Planung, Aussehen und Durchführung angeglichen werden. Der Messestand wird für Dortmund komplett überarbeitet und als Blaupause für Leipzig dienen. Alle benötigten Gerätschaften sollen so verpackt werden, dass diese zentral gelagert und per Spedition von Messe zu Messe gefahren werden können. Als „Eyecatcher“ ist für den DMC Stand eine 5 Meter hoher Turm geplant (3 m x 3 m) der in Auftrag gegeben wurde.

  • Messe Friedrichshafen

Die Messe Friedrichshafen soll wie im Vorjahr durch Fredy Dietrich organisiert

und durchgeführt werden.

  • DM/int. Meisterschaften
  • Jeder Referent erhält 2 DMC Banner (3 m x 1 m + 2 m x 1 m) die bei den Meisterschaften an der Strecke „Medienwirksam“ angebracht werden müssen.
  • DMC Offizielle bei DMs:

EA,EB Gelenau, Thomas Kohmann

VG 1:8 Bad Breisig, Arno Püpke

VG1:10 Munster, Arno Püpke

ORET Leipzig, Robert Gillig

EGTW Bamaberg, Thomas Kohmann

EGPRO10 Hildesheim, tbd

OR8 1ter Lauf Ober Mörlen, Ralf Bauer

VG5 Leipzig, Peter Leue

ORE, ORE4WD Köngen, Robert Gillig

OR8 2ter Lauf Hamburg, Ralf Bauer

ORE2WD Hütschenhausen, Robert Gillig

OR6 Staaken, Peter Leue

ORE8 Czypu-Drom Racing Ralf Bauer

     Zuschüsse und Förderungen:

  • Die Förderung für die SK-Läufe 2017 wurde wie folgt festgelegt:
  • SK-Läufe mit bis zu 50 Teilnehmer erhalten wie gehabt 50,-€ Pauschale + 1,-€ pro gestarteten Fahrer.
  • SK-Läufe mit über 50 Teilnehmer erhalten 100,-€ Pauschale + 1,-€ pro gestarteten Fahrer.
  • Zwingend erforderlich um diese Pauschale zu erhalten ist, dass der beantragende Verein von seinem SK-Lauf einen kleinen Bericht (mindestens ½ Din A4 Seite) + 2-3 Bilder mit der Gesamtergebnisliste und dem Rennleiterbericht an SK-Vorsitzenden zuschickt.
  • Die Zuteilung des Baukostenzuschusses wird wie folgt angepasst:
  • Die Höhe der Förderung beträgt wie bisher max. 10% der Investitionssumme jedoch max. 1.500,- €.
  • Die Voraussetzungen für die Förderung bleiben unberührt.
  • Bei Vereinsneugründung wird die Förderungssumme in vollen Umfang im Antragsjahr ausgezahlt.
  • Für Vereine deren DMC-Jahresbeitrag die max. Fördersumme von 1.500 € übersteigt bleibt alles unverändert.
  • Bei Bestandsvereinen bei denen die genehmigte Fördersumme höher als deren Gesamtmitgliedsbeiträge ist, wird die Zahlung auf die kommenden Jahre in Höhe der aktuellen Jahresmitgliedsbeiträge gesplittet

Beispiel:

Genehmigte Fördersumme 1.500,-€

DMC Jahresbeitrag 400,-€ (über 5 Jahre immer konstant 10 DMC Mitglieder)

Auszahlung:

Im Antragsjahr 400,-€

2tes Jahr nach Antragsjahrjahr 400,-€  (bei 10 Lizenznehmern)

3tes Jahr nach Antragsjahr 600,-€ ( bei 15 Lizenznehmern )

4es Jahr nach Antragsjahr 100,-€

 

Hinweis:

Die ausgezahlte Fördersumme für den Verein wird immer der tatsächlichen Anzahl der DMC Lizenznehmern anhand der Jahres-Mitgliedsbestandsmeldungen angepasst.
Wenn die Anzahl steigt à erhöht sich die Zahlung der Förderungssumme im jeweiligen Jahr.

Verringert sich die Anzahl à vermindert sich die Zahlung der Förderungssumme für jeweilige Jahr.

Weitere DMC-Förderfolgeanträge die nach der 1ten genehmigten Förderungen beantragt und durch das Präsidium genehmigt werden, werden erst nach Abschluss der laufenden Förderung ausgezahlt.

 

 

  • Verschiedenes:
  • Der DMC schafft Werbebanner (1x 2x1m + 2x 3x1m) an, die bei allen Deutschen Meisterschaften entsprechend aufgehängt werden sollen.
  • Plaketten, Ehrentafeln die Aufgrund von unentschuldigter Abwesenheit des zu Ehrenden nicht verteilt werden können, werden ab sofort nicht mehr an die Abwesenden verschickt.

Sie werden für die nächste Ehrungsrunde im Folgejahr wieder benutzt.

  • Die Referenten sind aufgehalten bei internationalen Wettbewerbe alle

startenden Deutschen Fahrer entsprechend mit Informationen über die Veranstaltung sowie mit DMC T-Shirts auszustatten.

 

 

  • News aus den Sportkreisen:
  • SK-West: siehe SK-Protokoll auf der DMC Homepage.
  • SK-Mitte: siehe SK-Protokoll auf der DMC Homepage.
  • SK-Süd: siehe SK-Protokoll auf der DMC Homepage.
  • SK-Nord: siehe SK-Protokoll auf der DMC Homepage.
  • SK-Ost: siehe SK-Protokoll auf der DMC Homepage.

 

 

  • Ansprechpartner / DMC Referenten für EFRA EM/WM Startplätze

1:12 EA/EB der EG Referent Thomas Kohmann

1:10 EGTWMO/SP/ EGF1 der EG Referent Thomas Kohmann

VG5 TWMO/F1 Großmodell Referent Peter Leue

VG8/VG10 der VG Referent Arno Püpke

OR62WD/4WD der OR6 Referent Peter Leue

ORE8 Lauf der OR8 Referent Ralf Bauer

ORE der ORE Referent Robert Gillig

Termine und Austragungsorte gibt es bei uns auf der DMC Homepage unter Terminkalender.

 Die nächste Präsidiumssitzung erfolgt im Oktober 2017.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

  1. Dragani

Vizepräsident DMC e.V.

Link zur PDF Version 1901_2017_V2_Aktuelles aus dem DMC Präsidium