Rücktritte von Jugendreferent und Verbrennerreferent – Der Vorstand nimmt Stellung

Geschrieben von Bernd Bohlen am 2. April 2021 um 11:55

Der Vorstand des Deutschen Minicar Clubs (DMC) bedauert die Rücktritte des Verbrennerreferenten Alex Noll und des gerade gewählten Jungendreferenten Uwe Klüver zum 31. März 2021. Beide bekleideten wichtige Ämter. Die Verbrennersparte steht ebenso wie alle anderen Rennklassen vor großen Herausforderungen. Die Jugendarbeit ist ein ganz wichtiger Bestandteil (das Herzstück) der Arbeit in den Verbänden und Vereinen. Der Vorstand dankt beiden Referenten für ihr Engagement.

Uwe Klüver war nach seiner Wahl zum Jugendreferenten vor wenigen Wochen mit großem Engagement gestartet. Klüver, der über zwei Jahrzehnte an vorderste Front als Präsident und Vizepräsident für den DMC in der Verantwortung stand, sah für sich keine Chance auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Er hatte sich mehr Unterstützung erhofft.

Für das Präsidium ist es eine Pflichtaufgabe nun dafür zu sorgen, einen neuen Jugendreferenten einzuarbeiten, den dann der gesamte Vorstand, vor allem aber auch die Sportkreise und Vereine unterstützen.

In der Verbrennersparte gibt es derzeit eine Reihe zu erledigenden Aufgaben. Nachdem verschiedene Hersteller keine Motoren mehr bauen und den Service für ältere Motoren einstellen, müssen der zuständige Referent und die Fahrer nun klären, welchen Motor sie zukünftig in den Standardklassen einsetzen. Eine schwierige Diskussion!

Der Vorstand sieht in den Rücktritten nicht zuletzt die in Corona-Zeiten immer schwieriger werdende Arbeitsbedingungen der Präsidiumsmitglieder, des Verbandes und der Vereine. Das Tagesgeschäft des Verbandes und der Vereine, ihren Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, sich im fairen Wettbewerb national und international mit Gleichgesinnten zu messen, lässt sich seit nun fast einem Jahr nicht oder kaum noch realisieren. Die Mitglieder können derzeit in der Freizeit nicht mehr ihrem Hobby nachgehen, den Vereinen brechen wichtige Einnahmequellen weg.

Unter diesen Umständen ist es für alle Ehrenamtler schwierig sich Tag für Tag neu zu motivieren und ihr Engagement aufrechtzuerhalten. Doch gerade jetzt im 50igsten Jahr des Bestehens des DMC ist es wichtig und bedarf es einer großen Zahl engagierter Mitglieder, den Verband für die Zukunft fitzumachen.

NEWS – Offroad Elektro 2021

Geschrieben von Thomas Kohmann am 31. März 2021 um 23:00

Hallo Fahrer, Teamleiter und Veranstalter von Rennen rund um die Klasse ORE.

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, aber die aktuellen Nachrichten lassen nur bedingt Licht am Horizont erscheinen. Trotzdem füllt sich unser Terminkalender auf der DMC Homepage langsam, aber stetig. Die Vereine und „Serien“ planen ihre Rennen und wir alle hoffen, auch dann wahrscheinlich unter Auflagen, wieder auf die Außenstrecken zu können um unsere ferngesteuerten Fahrzeuge zu bewegen.

Als euer zuständiger Referent und Vertreter im Präsidium des DMC, wollte ich hier die Chance für ein Paar Worte finden. Ich selbst bin schon seit einigen Jahren für die Sektion Elektro Glattbahn zuständig und habe mich bereit erklärt auch den Bereich ORE mitzubetreuen. Ich will mich nicht in den Mittelpunkt strellen, sondern es geht um die Sache unser Hobby, unseren Sport. Deshalb wenig von mir an dieser Stelle. Wenn Ihr mehr zu mir persönlich erfahren wollt, kommt direkt auf mich zu.

Ich habe nicht den Anspruch im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit alles wissen zu können, alles regeln zu wollen bzw. zu müssen. Das ist bei aktuell 20 Klassen nicht in der Tiefe möglich und kann nur mit Unterstützung Dritter vor allem vor Ort . Ohne Unterstützung geht das nicht!

Im Bereich Elektro Glattbahn konnten wir im Kreise der Sportkreis Elektro Referenten einiges für die Sparte bewegen und organisieren. Neben meinen Aufgaben in der Homologation, der Betreuung der DM’s oder auch Organisation der Teilnahmen unserer Fahrer an internationalen Events sind die Sportkreisreferenten, die ersten fachlichen Ansprechpartnervor Ort für Vereine und Fahrer. Ihre fachliche Kompetenz ist und bleibt für mich notwendig um wie in den letzten Jahren erfolgreich die Sparte im Verband oder auch der EFRA vertreten zu können. Zusätzlich helfen Spezialisten hier im Bereich 1zu12, als auch für die Nationalen Ranglisten Mathias Lischke und Peter Leue für die EG8 / GT Klassen. Wir stimmen uns im Kreise der 5 Referenten ab und können so auch unterjährig, wenn Bedarf besteht und es sinnvoll ist Justierungen vornehmen.

Diese Modell hat sich bewährt und soll Abstimmung mit den ORE SK Referenten auch in der ORE Sektion so organisiert und gelebt werden. Frank Morgenstern wird hier die aktive Rolle mit der Erstellung der Nationalen Rangliste für die ORE Klassen übernehmen.

Wer sonst Ideen, Anregungen etc. hat, oder evtl. auch eine aktive Rolle übernehmen möchte geht direkt auf die Sportkreis ORE Referenten oder auch mich zu

Nachdem aktuell einige Veränderungen erfolgt sind, hier mal alle Ansprechpartner für die Sektion Offroad Elektro:
ORE Referenten

Änderungen oder Veröffentlichungen könnt Ihr auf jeden Fall der DMC Homepage oder den verbundenen Medien finden:

An dieser Stelle der AUFRUF AN ALLE, Fahrer und Verantwortliche rund um die Rennen, die Zuarbeit für die Nationale Rangliste bestmöglich zu unterstützen, um schnell richtige und vollständige Ergebnislisten zu übermitteln.

Schaut euch hierzu auch mal unser „Kochrezept zur Nationalen Rangliste (DL Link)“ an.

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Kohmann
DMC Elektro Referent

 

Newsletter – zukünftig regelmäßig an alle Mitglieder

Geschrieben von Bernd Bohlen am 31. März 2021 um 09:58

Wir wollen den Kontakt zu unseren Mitgliedern verbessern. Ab April wollen wir deshalb in loser Folge einen Newsletterper Mail an alle Lizenznehmer verschicken. Eine erste Version ging anläßlich unseres Geburtstages Anfang März versuchsweise an einen Teil unserer Mitglieder.

dmc50

Wir haben Geburtstag – 50 Jahre DMC

Geschrieben von Bernd Bohlen am 10. März 2021 um 00:01

Der Deutsche Minicar Club (DMC) hat heute Geburtstag. Exakt auf den Tag vor 50 Jahren kamen rennsportbegeisterte Automodellbauer zusammen und gründeten am 10. März 1971 den Deutschen Minicart Club. Dieses Jubiläum wollen wir in diesem Jahr gebührend feiern: Mit tollen Wettkämpfen, spannenden Meisterschaften und einem Tag der offenen Tür (Tag der offenen Tür)

dmc50

 Die ersten Jahre

Die Wiege des Deutsche Minicar-Club, stand in Essen. Erster Präsident war Dr. Hans Feldmann, der als aktiver Modellrennfahrer und Konstrukteur eines RC-Cars, ein hohes Maß an Erfahrung für diesen Freizeitsport mitbrachte.

Logo Deutscher Minicart Club (1)Die Zeit für die Gründung war einfach reif. Der „Funkrennsport für Automodelle“ hatte auch in Deutschland viele Freunde gefunden. In anderen Ländern, etwa England, Belgien, Niederlande und den USA existierten bereits Clubs, die nach festen Satzungen ihrer Rennen austrugen.  Es war auch „bei uns notwendig geworden, eine Dachorganisation für alle Auto-Funkrennsportfreunde in der Bundesrepublik zu gründen, um auch internationale Rennen durchführen zu können“, schrieb der frischgewählte Vorstand in der ersten Verbandsmitteilung 1971 an die „Freunde des Automodellrennsports“.

1973_3

Rennboliden aus dem Jahr 1973 – Quelle: Homepage MAC Nürnberg

Von Anfang an sah der neugegründete Verband seine Hauptaufgabe darin, nationale und internationale Rennen nach festen und für alle verbindlichen Regeln auch in Deutschland durchzuführen.

Das erste Regelwerk erschien noch im April. Es galt für Modellautos im Maßstab 1:6 bis 1:8, die von Verbrennungsmotoren bis zu 12 Kubikzentimeter angetrieben wurden. Bei Rennveranstaltungen wurden 3 Rennklassen gefahren: Klasse 1 (Motoren bis zu 4 Kubikzentimeter), Klasse 2 (Motoren von 4 bis 7,5 Kubikzentimeter) und Klasse 3 (Motoren von 7,5 bis 12 Kubikzentimeter). Die ersten deutschen Meister hießen Udo Eyers (Klasse 1) H.-J. Schnellen (Klasse 2) und Dr. Hans Feldmann (Klasse 3).

In den Anfangsjahren bekam jeder Fahrer einen Fahrerausweis (rot), in den die bei Rennen erreichten Punkte eingetragen wurden. Der Fahrer, der innerhalb einer Saison 100 Punkte erreichte, wurde Lizenzfahrer und erhielt den blauen Ausweis. Bei Rennen starteten sie in unterschiedlichen Gruppen. Der Jahresbeitrag belief sich auf 36 DM monatlich.

MFK Kürten 1979

Fahrerstand bei einem Offroad-Rennen des MFC Kürten 1979 – Quelle: Norbert Brammertz

1978 führt der DMC bei Mitgliederversammlungen in Rauenthal das Delegiertenprinzip ein. Der Verband nennt sich zukünftig Deutscher Minicar Club. Beschlossen wird auch, dass Ortsclubs auf Antrag einen Baukostenzuschuss für den Bau einer eigenen Rennstrecke bekommen. In einer weiteren außerordentlichen Delegiertenversammlung in Hockenheim wird zum ersten Mal ein technisches Reglement für Elektrofahrzeuge im Maßstab 1:12 verabschiedet.


Logo EFRA 1973 (1)Übrigens: Der DMC gehörte 1973 zu den Gründervätern der EFRA, der Europäischen Föderation Radiogesteuerte Automodelle. Udo Eyers aus Essen wird erster Präsident. Neben Vertretern des DMC nahmen an Gründungsversammlung im Mai in der Schweiz außerdem noch die nationalen Verbände aus Italien und der Schweiz teil. Bei der Generalversammlung im November kamen die Verbände aus Frankreich, Jugoslawien und Holland dazu.

  • Weitere Berichte zur Geschichte des DMC folgen

  • An die Mitglieder des DMC ist im Übrigen ein Newsletter zum Jubiläum unterwegs

 

Absage DM 1/12 2021 AMC Magdeburg

** Absage Deutsche Meisterschaft 1/12 EA / EB / GT 2021

Geschrieben von Thomas Kohmann am 28. Februar 2021 um 20:04

Hallo Elektro Glattbahn 1/12 Fahrer,

leider ist es dem AMC Magdeburg aufgrund der aktuellen Umstände nicht möglich die Deutsche Meisterschaft 1/12 in den Klassen 1/12 Expert (EA), 1/12 Standard und 1/12 GT durchzuführen.
Der AMC Magdeburg hat final die Mitteilung erhalten, daß unter den Gegebenheiten für die Deutsche Meisterschaft keine Halle zur Verfügung gestellt werden kann.

Die Deutsche Meisterschaft 1/12 2021 wird somit abgesagt.

Mit sportlichen Grüßen
Thomas Kohmann
Referent Elektro Glattbahn DMC e.V.
Mail: egreferent@dmc-online.com

DMC-News Archiv auf der Homepage von Cars & Details

Geschrieben von Bernd Bohlen am 18. Februar 2021 um 17:50

Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Cars & Details verstetigt. Regelmäßig berichten wir in den einzelnen Ausgaben des Magazins über jüngste Entwicklungen im DMC. Chefredakteur Thomas Peter hat unsere Beiträge ab Ausgabe 2/2020 als PDF auf der Homepage von C&D veröffentlicht und für jeden frei zugängig gemacht: https://www.cars-and-details.de/dmc-news/.

Uwe Klüver – neuer DMC-Jugendreferent

Geschrieben von Bernd Bohlen am 17. Februar 2021 um 18:32

Uwe Klüver ist neuer Jugendreferent im Präsidium des Deutschen Minicar Clubs (DMC). Die Jugendreferenten der Sportkreise hatten ihn vorgeschlagen. Er tritt die Nachfolge von Harald Merten an, der zum Sportbundtag 2020 von diesem Amt zurückgetreten war.

DMTWBig.44

Immer wieder hilft Uwe Klüwer in der technischen Abnahme mit. Hier bei der DM Tourenwagen 1:5 in Braunschweig im Jahr 2016

Uwe Klüver bringt viel Erfahrung für die Aufgabe des Jugendrefrenten mit. Mehr als zwei Jahrzehnte war er in verantwortlichen Funktionen im Präsidium tätig: von 1988 bis 1999 zunächst als stellvertretender Präsident, von 1999 bis 2009 dann als Präsident. Von 2003 bis 2004 und von 2005 bis 2006 übernahm er zusätzlich die Aufgaben des DMC-Jugendreferenten.

Die Jugendarbeit war Uwe Klüver während seiner gesamten aktiven Zeit im Präsidium besonders wichtig. Den jungen Menschen das Hobby und die Leidenschaft für den RC-Car-Rennsport nahezubringen, liegt ihm bis heute besonders am Herzen.

50 Jahre DMC – jetzt dabei sein und mitmachen!

Geschrieben von Bernd Bohlen am 31. Januar 2021 um 15:28

In diesem Jahr feiern wir den 50. Geburtstag unseres Verbandes. Wir wollen dieses bedeutende Jubiläum mit vielen feiern und dabei unseren Automodellsport einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Deshalb rufen wir die Vereine dazu auf, unter dem Motto „50 Jahre Deutscher Minicar Club“ zu einem Tag der offenen Tür einzuladen. Wir wollen zeigen, was den RC-Car-Sport so interessant macht. Wir wollen möglichst vielen Interessierten, vor allem auch Eltern, Kindern und Jugendlichen unser Hobby nahezubringen.

dmc50

Dein Verein will mitmachen? Dann melde Dich! Wir helfen Dir bei der Vorbereitung der Veranstaltung, etwa bei der Pressearbeit und der Finanzierung.

Wir wollen, dass möglichst viele Vereine bei der Aktion im dritten und vierten Quartal mitmachen. Deshalb helfen wir mit Zuschüssen und bei der Öffentlichkeitsarbeit. Es gibt je nach Art der Veranstaltung Organisationzuschüsse zwischen 300 und 500 Euro. Besonders honoriert werden Aktionen für Kinder und Jugendliche. Wir bereiten Bausteine für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor. Wir helfen mit Plakaten, Flyern und Giveaways, wie etwa besondere Plaketten für teilnehmende Kinder und Jugendliche. Die Teamleiter in den Vereinen haben am Freitag die Kriterien für die Vergabe der Fördergelder bekommen.

Unser Appell: Macht mit! Lasst uns gemeinsam feiern! Rührt die Werbetrommel für unser Hobby!

 

 

 

Termine der Deutschen Meisterschaften 2021

Geschrieben von Bernd Bohlen am 5. Dezember 2020 um 22:40

Die aktuellen Termine für die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr stehen. Der genaue  Termin für die DM 1:12 in Magdeburg steht jedoch noch aus. Terminänderungen werden rechtzeitig bekannt gegegeben.

TermineDms

Wir alle hoffen, dass zumindest ab dem zweiten Halbjahr 2021 wieder ein normaler Rennbetrieb möglich ist.

 

SCHAAAAAADE !


Heute erfolgte in der EFRA Sitzung der Sparte Elektro Onroad die Wahl der Austragungsorte zur Durchführung der Euro 1/12 und der WM ISTC 2021. 

Leider konnten wir für uns nicht die notwendige Anzahl der Stimmen erzielen. Mit nur einer Stimme Unterschied von 7 zu 6 Stimmen erfolgte der Zuschlag für die Durchführung der Weltmeisterschaft ISTC 2021 für Gubbio – Italien.

Die Euro 1/12 wird 2021, wenn möglich in der Hudy Arena stattfinden.

Bezüglich der Bewerbung um Startplätze werden wir hier zu gegebener Zeit die Aufforderung veröffentlichen.

Ich freue mich wenn wir uns alle Gesund, nach überstandener Pandemie wieder auf den Rennstrecken ob Indoor oder Outdoor treffen.

12.11.2020
Thomas Kohmann

Referent Elektro Glattbahn.

 

ifmar efra_00

Durch

 

die Absage des Niederländischen Verbandes sucht die EFRA aktuell einen Austragungsort zur Durchführung der Weltmeisterschaft Tourenwagen Elektro Glattbahn 1/10 Modified.
Die Entscheidung / Wahl wird in ca. 14 Tagen getroffen werden.

Der DMC und MAC Andernach bewerben sich am diesjährigen virtuellen EFRA AGM um die Durchführung der IFMAR Weltmeisterschaft in der ARENA 33 in Andernach 2021.
Es wäre toll im 50 Jubiläungsjahr des DMC die Weltmeisterschaft in Deutschland austragen zu können.
Die komplette Bewerbung unter: DMC – IFMAR Application Worlds ISTC 1/10th 2021


DMC and MAC Andernach apply for IFMAR World Championship ISTC 1/10th 2021 in ARENA33 in Andernach at this years virtual AGM. Further Information. for DMC having it’s 50th anniversary it would be great to have the Worlds in Germany in ARENA33, Andernach.
Complete Application, Video, Applics in English, French, see at: DMC – IFMAR Application Worlds ISTC 1/10th 2021

APPLIC_Video_IFMAR_WC2021
For a first Clue on the track take a tour on our
Video: ISTC – Worlds – TRACK – ARENA 33

WE ARE READY


dmc 52th anniversary
Thomas Kohmann
Ref. Elektro Glattbahn DMC e.V.