SMW ORE/ORE8: Abbruch wegen Gewitter beim MSV Hürtgenwald

Geschrieben von Uwe Baldes am 10. Juni 2018 um 23:51

Auf der Strecke des MSV Hürtgenwald fand am 26./27. Mai der vierte Lauf zur Sportkreis-Meisterschaft West (SMW) der ORE-Klassen inklusiv Lauf zum NRW-Offroad-Cup (NORD) sowie der dritte SMW-Lauf er Klasse ORE8 statt. Der Zuspruch an Teilnehmern war ordentlich, jedoch durch viele Doppel- und sogar Dreifach-Starter sowie durch die vielen Klassen war der Renntag für den Veranstalter, speziell Rennleiter und Zeitnehmer, kniffelig durchzuführen.

Fahrerstand für Rollstuhlfahrer beim MSV HürtgenwaldBei sommerlichen Temperaturen stand der Samstag bis 16:30 Uhr ganz im Zeichen des offenen Trainings. Um 16:45 Uhr fand die Fahrerbesprechung statt, und um 17:00 Uhr wurde der erste Vorlauf gestartet. Wiederum bei bestem Wetter wurde die Veranstaltung am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr mit den Vorläufen zwei und drei fortgesetzt. Als gerade die Auswertung für die Finalläufe erfolgte und der weitere Ablauf feststand, zog leider ein schweres Gewitter auf. Für den Bereich Hürtgenwald wurde eine offizielle Unwetterwarnung ausgegeben, so dass die Rennleiterin Katja Brammertz die Fahrer erneut versammelte und sie bat, ihre Pavillons abzubauen und im Auto abzuwarten. Nach einer Stunde Wartezeit wurde dann zusammen mit den Sportkommissaren Thorsten Schmitz und Marcel Schneider entschieden, das Rennen abzubrechen. Daher wurde die Gesamtrangliste auf Basis der Vorlaufrangliste erstellt und die Siegerehrung durchgeführt.

Der Abbruch war schade, denn bis dahin verlief das Rennen perfekt, und die Stimmung unter den Fahrern war super. Erfreulich war, dass auch Niklas Büldt am Rennen teilgenommen hat. Für den Rollstuhlfahrer hat der MSV Hürtgenwald einen speziellen Fahrerstand errichtet.

Link: Ergebnis

sdr

Strecke des MSV Hürtgenwald

MSV Hürtgendwald

Social Networks