SK Lauf 1\5 Oberhausen

Geschrieben von Heinz Kroezemann am 6. Juni 2017 um 12:17

Am 20\21.05.2017 traf sich der Sportkreis West zum 2.SK-Lauf in der Kategorie VG5 in Oberhausen.

 

Nachdem unser Platzwart Dirk die Strecke in den Tagen zuvor auf Hochglanz poliert hatte, konnten wir mit Freude die Jungs und Mädels aus der großen Verbrenner-Gruppe bei uns begrüßen.

 

Bei schönstem Wetter kamen alle 33 genannten Fahrer zum MRC und haben schon am Trainings-Samstag mächtig Runden auf den Asphalt gezaubert.

 

In der Modified-Klasse gingen 15 Fahrer an den Start, in der Standart-Klasse waren es 14 Fahrer und in der Formel-Klasse haben sich 4 Fahrer eingefunden.

 

 

Am Sonntag hat die Rennleitung, bestehend aus dem Team Hoffkowski (Daniel Hoffmanns als Rennleiter und Christian Trettkowski in der Zeitnahme) und Markus Schneider in der technische Abnahme, die Fahrer um 8.45 Uhr zur üblichen Fahrerbesprechung zusammengerufen.

Um 9 Uhr ging es dann los mit den Vorläufen, die bis auf 2-3 kleine Rempler durchweg fair und sportlich, bis zur Mittagspause, durchgeführt wurden.

 

In der Mittagspause hat Angela die komplette Meute mit kulinarischen Leckereien versorgt und so die Pause allen äußerst schmackhaft verkürzt ;o)

 

Um 14 Uhr ging es dann los mit den Halbfinalen, die teilweise sehr spannend waren. Im ½-Finale A in der Standart-Klasse lagen am Ende zwischen Platz 2 und 3 gerade mal 0,5 Sekunden. Das Spiel sollte sich im Finale der Standart-Klasse wiederholen.

 

Um 15.45 Uhr begannen dann die Finalläufe. Wir starteten mit dem Finale der Formelklasse. Dort sicherte sich Oliver Wienecke (MCC Rhein Ahr) mit 2 Runden Vorsprung auf Jens Leyser (MRC Oberhausen) den ersten Platz. Auf den dritten Platz fuhr Adriaan Wellner (EVMC Velp) und Gogol Mayombo (RCCCK) ist mit Schaden auf dem vierten Platz gelandet.

 

Mit der Standartklasse ging es weiter. Da hat sich Rene Akangbou (MRC Oberhausen) mit 112 Runden den ersten Platz gesichert. Auf Platz 2 und 3 landeten Stephan Schroeder und Bastian Kowalewski (beide vom MRC Oberhausen), beide mit 111 Runden und einem Abstand zueinander von gerade einmal knapp 0,45 Sekunden.

 

Zum Schluss dann noch die Modified-Klasse. Hier hat sich der Lokalmatador Markus Feldmann (MRC Oberhausen) den Sieg in keiner Sekunde nehmen lassen. Auf Platz 2 landete Michael Donovan (MCK Dormagen) mit 3 Runden Rückstand auf Markus. Und den dritten Platz konnte sich Michael Mielke (MRC Leipzig) mit 114 Runden sichern.

 

Um 17.45 Uhr war dann die Siegerehrung und um 18.00 Uhr verabschiedete sich die Rennleitung von einer Veranstaltung, die an beiden Tage absolut harmonisch und freundlich ablief, von einer freundlichen Truppe Fahrern und Helfern und freut sich auf weitere Rennveranstaltungen.

 

(Bilder von Kimberly Brunne)

 

Gruß

Christian Trettkowski
Schatzmeister

 

18595475_1333002706791143_3451413373977053016_o18588975_1332999980124749_8186412571880668638_o18671830_1332999310124816_448986052059100042_o18699436_1332985623459518_5712507552179387468_o18556613_1519647284754756_8702776856031526916_o

Social Networks